+ Antworten
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 44

Thema: Pharmazeutische Wissenschaften oder Pharmazie?

  1. #1
    Unregistriert
    Gast

    Ausrufezeichen Pharmazeutische Wissenschaften oder Pharmazie?

    Hallo ,
    Da ich im Internet zu dem Thema so gut wie nichts finde außer eine veraltetes Thema aus diesem Forum von vor 3 Jahren wollte ich es jetzt noch einmal aufgreifen.
    Ich habe mich zum Wintersemester 2013/14 an der Uni Freiburg einmal für den Bachelorstudiengang Pharmazeutische Wissenschaften als auch für den Staatsexamenstudiengang Pharmazie beworben. Die Zulassung zu ersterem kam bereits vor einigen Wochen. Da ich nicht wusste ob es mit einer Zulassung zum Staatsexamen klappt habe ich mich bereits erfolgreich immatrikuliert. Ich war mir auch ziemlich sicher in der Entscheidung. Nun lag heute die Zulassung zum Staatsexamen Pharmazie in meinem Briefkasten und ich bin völlig durcheinander .
    Ich habe eigentlich nicht vor später einmal in die Apotheke zu gehen sondern würde gerne in die Pharmazeutische Industrie (Forschung, Entwicklung, etc.) in eine Firma wie z.B. Roche.
    Was meint ihr?
    Ich würde eigentlich schon gerne den Bachelorstudiengang machen aber mich verunsichert der Gedanke, einen vermeintlich besseren Studiengang einfach so sausen zu lassen .
    Den Studiengang Pharmazeutische Wissenschaften gibt es auch in der Schweiz. Wisst ihr vielleicht ob er eher unserem Staatsexamen Pharmazie oder doch dem Bachelor Pharmazeutische Wissenschaften ähnelt?

  2. #2
    Unregistriert
    Gast
    Kurz gesagt: Nimm Pharmazie.


    Damit kannst du genau dasselbe machen wie mit Pharm.Sciences - und noch ein paar Dinge mehr, z.B. Apo, Krankenhausapo, Bundeswehr.
    Wenn du in die Industrie willst, wirst du sowieso in beiden Fällen noch die Promotion dranhängen, damit kannst du dich bezüglich deiner Wunschverwendung noch genügend spezialisieren.

  3. #3
    Ich befinde mich in der gleichen Situation wie du. Ich hatte mich auch für beides beworben und bin jetzt für Pharmazeutische Wissenschaften eingeschrieben. Auch ich habe eine Zusage für Pharmazie erhalten. Ich werde bei Pharmazeutische Wissenschaften bleiben. Wenn du wirklich sicher bist, dass du in die Industrie gehen willst, dann ist Pharmazeutische Wissenschaften sicherlich der bessere Studiengang für dich, da er auch auf Schwerpunkte moderner Forschung ausgelegt ist. Genau dafür wurde er ja auch geschaffen. Aber klar, bei Pharmazie hast du schon mehr Möglichkeiten. Da musst du eben abwägen, was dir mehr zusagt. Ich würde nicht sagen, dass es einen "besseren und einen "schlechteren" Studiengang gibt.
    Wie auch immer du dich entscheidest, bis bald in Freiburg

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Avatar von ZedsDead
    Registriert seit
    05.09.2012
    Beiträge
    101
    Pharmaziestudent
    Für die Industrie ist die Promotion eher das Entscheidende, von daher wäre es in diesem Falle egal was du nimmst. Was die Berufsvielfalt angeht, fährst du mit Pharmazie besser. Auch in Stellenausschreibungen von Firmen wirst du häufig speziell für approbierte Pharmazeuten zugeschnittene Jobangebote finden, von daher ist Pharmazie vermutlich die bessere Wahl.

  5. #5
    Unregistriert
    Gast

    Pharmazie

    Hey,

    vielleicht kann ich dir ein wenig weiterhelfen. Ich bin an der Uni Freiburg und studieren den Staatsexamensstudiengang Pharmazie jetzt dann im 7. Semester.

    Mein Tipp: Nimm Pharmazie!
    Meinen Beobachtungen zufolge scheint der Bachelor-Studiengang eine abgespeckte Version des StEx-Studiengangs zu sein. Die Bachelor haben im Vergleich doch etwas mehr Freizeit.
    Bei uns ist es so, dass tatsächlich einige Bachelor nach ihrem Abschluss dann doch noch zum StEx-Studiengang wechseln. Außerdem hat im letzten Semester auch der Master in Freiburg begonnen und es haben sich sage und schreibe 2 Leute dafür gemeldet.

    Bezüglich den Arbeitsmöglichkeiten kann ich nur sagen, dass alle Jobs, die ein Bachelor/Master angehen kann, auch als Apotheker in Angriff genommen werden können. Umgekehrt leider nicht. Bevor es den Bachelor/Master gab wurden die Jobs in der Industrie ja auch von Apothekern erledigt.
    Außerdem scheinen mir die Bachelor noch eine Art Versuchskaninchen zu sein. Aber das ist nur meine eigene Sichtweise! :-)

    Hoffentlich hat dir das etwas geholfen!

  6. #6
    Unregistriert
    Gast
    Das ist schwierig zu entscheiden. Pharmazeutische Wissenschaften ist eben "wissenschaftlicher" (sprich mehr Labor und wissenschaftliches Arbeiten), Pharmazie klarer auf einen bestimmten Beruf ausgerichtet. Für die Industrie ist eine Promotion schon sehr wichtig. Was du evtl. in deine Überlegung mit einbeziehen solltest, was willst du in der Industrie machen? In der Industrie konkurrieren wir sehr stark mit den anderen Naturwissenschaften, die uns natürlich auf ihrem jeweiligen Feld überlegen sind (Ein echter Chemiker ist nunmal besser in Chemie als wir, ein Biologe, Physiker oder Mediziner jeweils in "Ihren" Fächern auch). Was ist unser Haupttätigkeitsfeld in der Industrie? Arzneimittelzulassung (da bietet sich in Bonn der "Master of drug regulatory Affairs an), Analytik und Qualified Person. Die ersten beiden Bereiche kannst du mit Pharmazeutische Wissenschaften erledigen, eine Qualified Person wird man meines Wissens damit nicht. Deshalb würde dir Pharmazeutische Wissenschaften ein Standbein der Pharmazie in der Industrie verwehren. Ich hoffe es hilft dir ein bisschen.

  7. #7
    Unregistriert
    Gast
    Das ist nicht korrekt - QP kann man auch ihne Approbation werden.

    Entweder man ist Apotheker, oder man ist Naturwissenschaftler/Mediziner und kann nachweisen, dass man die Inhalte des Pharmaziestudiums erlernt hat. So stehts im AMG.

  8. #8
    Unregistriert
    Gast
    Mann muss die Inhalte nachweisen, das ist der Punkt den ich meinte. Hatte da mal ein Gespräch mit dem Pharmazierat drüber (und er ist derjenige, der den Status als Qualified Person feststellt...). Sein Kommentar war, dass man dazu das, was einem zum Stex Pharmazie fehlt nachstudieren muss. Und dann kann man gleich Stex studieren und muss nicht den Umweg machen...

  9. #9
    Unregistriert
    Gast
    n der Industrie konkurrieren wir sehr stark mit den anderen Naturwissenschaften, die uns natürlich auf ihrem jeweiligen Feld überlegen sind (Ein echter Chemiker ist nunmal besser in Chemie als wir, ein Biologe, Physiker oder Mediziner jeweils in "Ihren" Fächern auch)
    Also das muss man schon etwas differentierter betrachten. Das mit den Chemikern würde ich so unterschreiben. Was die Biologie und Medizin betrifft bin ich etwas anderer Meinung. Die Pharmakologie ist meiner Meinung nach DAS Feld der Pharmazeuten, da haben die Mediziner nicht das chemische Wissen. Auch die Antibiotikaforschung kann durchaus von Pharmazeuten übernommen werden (siehe Uni Tübingen). Allerdings ist diese Richtungen in der Industrie nicht so gesucht. Eher an der Uni, wobei da dann der größte Anteil an Apothekern zu finden ist, auch unter Betrachtung, dass die meisten Pharmakologische Institute keine pharmazeutischen Institute sind. Was der Physiker jetze bei der Aufzählung soll....die Technologie ist eigentlich ein Fach was in der Industrie eigentlich die Hauptbeschäfftigung der Pharmazeuten ist, weil Tablettenherstellung und Salbensystematik nur der Pharmazeut lernt. Zudem muss ja jede Produktion immer von einer approbierten Person geprüft werden. Den Konkurrenzkampf, der hier gschildert wird,sehe ich nur bei der Biotechnologie, wobei da eher die Ingineure als die Physiker und Biologen die Konkurrenten sind
    Aber wie es schon angeklungen ist, wird die Qualifikation mit der Promotion gewonnen. Sonst wären ja eventuelle Unkenntnisse mit einem Lehrbuch aus der entsprechenden Fachrichtung schnell nachzuholen. Die Naturwissenschaften sind ja auch während des Studiums eher ein Selbststudium....
    Und was nicht zu unterschätzen ist, sind Noten, eventuelle Bekanntschaften und auch ein bisschen Glück!

  10. #10
    Unregistriert
    Gast
    harmazeutische Wissenschaften ist eben "wissenschaftlicher" (sprich mehr Labor und wissenschaftliches Arbeiten)
    also mehr Labor, als im Pharmaziestudium halte ich für unmöglich. Im schnitt habe ich von einer 40-Stundenwoche vielleicht 12h Vorlesung (Haupstudium), Grundstudium war noch mehr Labor...

+ Antworten
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Pharmazie oder Biologie?
    Von GreenNine im Forum Pharmaziestudium
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 04.01.2017, 23:42
  2. Pharmazie oder Medizin
    Von Unregistriert im Forum Pharmaziestudium
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.02.2015, 22:26
  3. B. Sc. Pharmazeutische Wissenschaften Freiburg WS 2014/15
    Von Unregistriert im Forum Pharmaziestudium
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.09.2014, 12:09
  4. Pharmazie + Nanotechnologie oder Pharmazie + Chemie ?
    Von Unregistriert im Forum Pharmaziestudium
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 07.05.2012, 22:01
  5. Pharmazie + Nanotechnologie oder Pharmazie + Chemie ?
    Von Unregistriert im Forum Sonstige Fachthemen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 07.05.2012, 22:01

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •