+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 20

Thema: Worum sollte man sich vor Beginn des Studiums Gedanken machen?

  1. #1
    Blupp
    Gast

    Worum sollte man sich vor Beginn des Studiums Gedanken machen?

    Hallo,
    Ich möchte gern zum Sommersemester 2012 anfangen Pharmazie zu Studieren. Ich will aber nicht einfach anfangen ohne mir vorher Gedanken darum zu machen. Daher stell ich einfach mal an euch die Frage worüber man sich vor beginn des Studiums Gedanken machen sollte? Wie bzw. ob überhaupt, ihr euch auf das Studium vorbereitet habt? Welche Tipps würdet ihr einem Studienanfänger geben? Wenn ihr es nochmal machen müsstet was würdet ihr vermeiden bzw. anders machen? Was sollte man klären bevor es los geht?

    Was ich bisher gemacht habe:
    -Darüber nachgedacht wo ich studieren möchte (am liebsten in NRW, an welcher uni genau weiss ich aber noch nicht)
    -Über zulassung Informiert bzw. Hochschulstart-Internetseite angeguckt (Abiturschnitt ist 1,8 (2010 in NRW gemacht mit Bio u. Mathe im Abi) ich müsste also hoffendlich recht gute Aussichten auf einen Studienplatz haben (oder??).)
    -Ich hab mir den Wikipedia Artikel zum Pharmaziestudium durchgelesen (somit weiss ich wenigstes etwa was für Fächer auf mich zukommen)


    Vielen Dank für die Hilfe !

  2. #2
    Sebastian
    Gast
    Vorsorglich bereits (natürlich unverbindlich) einen Wohnheimplatz beantragen.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Avatar von Pancha
    Registriert seit
    24.08.2011
    Beiträge
    201
    Pharmazeut
    Also ums Studium ansich würd ich mir erstmal nicht so viele Gedanken machen. Natürlich schadet es nie, sich den Stundenplan vorher anzuschauen. Bei uns gab es einige, die von der Chemie etwas negativ überrascht wurden. Solltest du also in der Oberstufe gar kein Chemie gehabt haben, kann ein Blick in ein Schulbuch nicht schaden.
    Was ich leider etwas versäumt hatte, war mich rechtzeitig um einen Famulaturplatz zu kümmern. In der Öffentlichen Apotheke findet man natürlich immer kurzfristig etwas. Solltest du aber auch mal in die Industrie schauen wollen, könntest du schon mal sammeln, was dich interessiert und ob es Bewerbungsfristen gibt. Die Industrie-Plätze sind begehrt, die Bewerbung ein Jahr im voraus nicht ungewöhnlich (es sie denn du hast Beziehungen). Auch wenn du einen Teil der Famulatur in einer Krankenhausapotheke machen möchtest, solltest du dich rechtzeitig bewerben. Als ich mich vier Monate vor dem gewünschten Termin bei der Hamburger Uniklinik beworben hab, waren alle Plätze schon belegt.
    Ansonsten würde ich noch mal in den Urlaub fahren und so richtig ausspannen. Wenn du erstmal mit dem Studium angefangen hast, ist leider auch die vorlesungsfreie Zeit ganz schnell verplant...

  4. #4
    Blupp
    Gast
    Schonmal vielen Dank an euch beide!

    Einen Platz im Studentenwohnheim ist schonmal ein super Tipp, darüber hab ich noch garnicht nachgedacht.

    Studenpläne werd ich auch mal suchen, findet man die einfach auf den Uni-Seiten ? Gibt es da nennenswerte Unterschiede zwischen den Universitäten was Studenpläne und Pflichtfächer angeht oder ist das überall gleich?

    Chemie hatte ich bis zum Abitur, hätte meine schule sowas angeboten hätte ich wohl sogar nen Chemie LK gemacht. Zumindest Schulchemie hab ich denke ich ganz gut drauf. Ich hab auch mal in ein paar älteren Chemiebüchern gestöbert (mein Vater hat chemie studiert). Solange es nicht zu sehr ins Extrem geht macht mir Chemie schon spaß und intressiert mich. Ich wurde allerdings schon gewahnt ,dass Chemie an der Uni recht ziemlich heftig seien soll. Wie sehr muss man sich in der Pharmazie mit Physikalischer Chemie beschäftigen? Allgemeine gasgleichung und Van der wals Gleichung sind schon ok aber Ich hab da ein paar Sachen gesehen die mir vor dem Fach etwas angst machen...

    Wird das Industrie-Praktikum auch als Famulatur anerkannt oder muss man das noch zusätzlich machen? Was die Famulaturplätze angeht werd ich mich auch mal informieren. Findet man da was im Internet oder geht man einfach in die Apoteke und fragt nach bzw. ruft im Krankenhaus an?

    Urlaub würd ich auch gern machen nur dummerweise muss/werd ich wohl noch bis kurz vor Studienbeginn arbeiten.

    Vielen Dank schonmal!

  5. #5
    Sebastian
    Gast
    Zwecks Famulatur würde ich mir vor dem Studium noch keinen Kopf machen, ansonsten kannst du auch direkt hier mal reinlesen: https://www.pharmaboard.de/content.php?8-Famulatur

    Genieß noch etwas deine freie Zeit!

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Avatar von Pancha
    Registriert seit
    24.08.2011
    Beiträge
    201
    Pharmazeut
    Die Schulchemie reicht als Basis vollkommen aus. Genieß die verbleibende freie Zeit lieber noch. Die Studienpläne findest man eigentlich immer irgendwo auf den Internetseiten der Fakultät. In welchem Semester die Kurse stattfinden ist von Uni zu Uni meistens etwas verschieden. Aber bis zum 1. Stex haben dann alle das selbe gemacht. Ist eigentlich auch nicht weiter wichtig. Was vielleicht noch interessanter ist, sind die Zeitpunkte der Praktika. Einige haben die vorlesungsfreie Zeit bis auf ein paar Klausuren am Anfang komplett frei (bis auf die Famulatur-Zeit), während bei anderen Physik-Praktika o.ä. stattfinden.
    Famulaturen in der Industrie werden anerkannt, sobald du den anderen Teil in einer Öffentlichen Apotheke machst. Das Internet ist immer ein guter Ausgangspunkt, zumindest um Telefonnummern zu finden. In Öffentlichen Apotheken stellt man sich meist direkt vor oder ruft eben an. Da hast du aber wirklich noch etwas Zeit für.
    Und ja: PC gehört auch zum Studium und obwohl immer viele Leute meinen, sie würden nichts verstehen, schaffen sie dann doch die Klausuren. Zu sehr ins Detail geht es aber nicht. Schließlich studierst du Pharmazie und nicht Chemie. Ich würd mir da nicht zu viele Gedanken drum machen. Bei uns gab es auch immer sehr hilfsbereite Assistenten, die einem bei Fragen weitergeholfen haben.
    Geändert von Pancha (16.09.2011 um 21:36 Uhr)

  7. #7
    Blupp
    Gast
    Danke für die Antworten!

    Meine famulatur jetzt schon zu planen ist warscheinlich wirklich etwas übertrieben. Ich denke da wird man dann ja auch im 1. Semester gut informiert werden.

    Ich werd denke ich mal noch etwas über meine alten Chemie sachen schauen, mein Abi ist jetzt schließlich auch schon etwas her. Ansonsten denke ich aber das ich recht gut vorbereitet seien müsste. Kann man sich irgentwo Skripte anschauen damit man einen groben überblick hat was so auf einen zukommt ? Ich denke mal vorlernen ist übertrieben aber es würd mich schon intressieren.

    Ich hab mir jetzt mal verschiedene Stundenpläne angeguckt. Die sind ja größten teils wirklich sehr ähnlich. Was Unis angeht sind denke ich Düsseldorf, Bonn und Münster am intressantesten. Gibt es da irgentwas was man bei der Auswahl beachten sollte oder kann einem das relativ egal seien?

  8. #8
    Unregistriert
    Gast
    Also wenn es dir gleich ist, an welche Uni du kommst, dann würde ich Münster empfehlen, weil du dort ein süßes Uni-Städtchen vorfinden wirst und die Atmosphäre zwischen Lehrenden und Studenten auch besser sein soll als in Bonn und Düsseldorf.

  9. #9
    Also im großen und ganzen ist es mir relativ egal wo. NRW-Ticket wär mir wichtig aber das bekommt man glaube an jeder der UNIs. An allen drei UNIs studieren gute Schulfreunde von mir (allerdings nicht Pharmazie) was schonmal ganz praktisch ist. Wenn es zwischen den Universitäten keine nennenswerten qualitätsunterschiede gibt werd ich es denke mal einfach an der Wohnsituation usw. festmachen. Eine andere frage ist natürlich noch der NC aber wenn es da keinen deutlichen anstieg gibt sollte ich eigentlich bei allen realistische chancen haben.

    Grüße Blupp (jetzt auch mit richtigem Account)

  10. #10
    Studi Avatar von Nachi
    Registriert seit
    13.09.2010
    Ort
    Münster
    Beiträge
    820
    Pharmaziestudentin seit 2010
    Münster wird wahrscheinlich nochmal 'nen Tackn besser, da es voraussichtlich ab kommendem Frühjahr ein neues Institut gibt,sprich 'nen Neubau. Das dürfte schon ziemlich genial werden. Dann ist auch alles näher beieinander und man muss nicht so weit latschen ^^. Ich finde auch Münster als Uni-Stadt schöner als z.B. Düsseldorf. Ich weiß nun nicht, wie ort die Unterhaltskosten sind, aber ich finde Düsseldorf nicht sehr schön. Mag sein, dass sie 'ne tolle Altstadt haben, aber auch den Campus fand ich furchtbar. Aber vielleicht lag das alles am ersten Eindruck. Der "Tag der offenen Tür" hat mir dort einfach missfallen, weil mir niemand Auskunft geben konnte, ob es denn eine Veranstaltung für Pharmazie gibt und im Infoheft auch nichts dazu stand. Naja, ich mag Münster ^^.

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Gedanken um den Abbruch
    Von funambulus im Forum Pharmaziestudium
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 11.06.2015, 11:17
  2. Beginn PJ
    Von sselpe im Forum Praktisches Jahr
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.03.2014, 02:11
  3. praktikum vor beginn der pta-ausbildung
    Von Lici90 im Forum PTA-Ausbildung
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 28.06.2012, 11:28
  4. Biete Sinnvolle Bücher für das 1. Semester des Studiums
    Von Hanni im Forum Tauschbörse und Marktplatz
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 13.10.2011, 18:39
  5. Wie sollte ich meine Bewerbung angehen?
    Von Biomon im Forum Pharmaziestudium
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 05.02.2011, 11:16

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •