+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 29

Thema: Fußfassen in der Industrie trotz schlechtem 1.stex?

  1. #1
    Unregistriert
    Gast

    Fußfassen in der Industrie trotz schlechtem 1.stex?

    Guten Tag,

    Ich kann mir vorstellen dass diese Frage hier schon öfters gestellt wurde allerdings lässt mich dieser Gedanke nicht los dass man mit einem schlechten 1. Stex in der Industrie Fuß fassen kann. Mit schlechte stelle ich mir eine 3,... bis einer 4 vor!
    Ich würde wirklich gerne später mal in die Industrie und dementsprechend auch ein halbes Jahr meines PJ's dort machen habe allerdings Riesen Angst dass sie mich wegen meines ersten stex nicht nehmen!
    Ich brauche wirklich eure Meinungen und bedanke mich ganz herzlich für eure Antworten im voraus!

    Liebe Grüße

  2. #2
    Hi,

    die Note ist längst nicht das wichtigste um einen Fuß in die Industrie zu kriegen. Versuche definitiv im PJ rein zu schauen. Eine PJ-Stelle in der Industrie zu kriegen ist nicht besonders schwer und ich kenne viele mit schlechtem 1. Stex Schnitt, die es geschafft haben. Forschung & Entwicklung ist sehr beliebt, Qualitätssicherung/Qualitätskontrolle ist einfacher rein zu kommen.

    Wie schafft man das also mit Sicherheit?
    - Außeruniversitäres Engagement (sehr, sehr wichtig), auch z.B. Fachschaftsarbeit, Politik
    - Forschungspraktika (Frag bei den Profs an, ob du in den Semesterferien mal für einen Monat reinschauen kannst, sehr hilfreich)
    - Werksstudenten Job (Gibt es in der Nähe Pharmabetriebe? Hör dich mal um, die suchen öfter nach Werksstudenten und einen besseren Einstieg gibt es kaum)

    Ich wünsche viel Glück!

  3. #3
    Unregistriert
    Gast
    Vielen lieben Dank für die schnelle Antwort!
    Ich habe mir nämlich gedacht, dass die Note sehr wichtig ist wie in anderen Studiengängen wie beispielsweise Jura.
    Deshalb bin ich bisschen verwundert.!

    Liebe Grüße

  4. #4
    Unregistriert
    Gast
    Hallo,
    also ich denke ich kann dich beruhigen. Die Note aus dem 1. Stex interessiert wirklich keinen mehr danach. Das 2. ist das wichtige worauf es ankommt. Mit guten Noten dort steht dir die Tür zur Promotion und damit auch in die Industrie offen.
    Viele Grüße

  5. #5
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.11.2009
    Ort
    Jork
    Beiträge
    403
    Apothekerin
    Hallo,

    Ich kann bestätigen, dass das 1. Stex niemanden interessiert, das 2. ist wichtig.
    Zusätzlich ist es auch empfehlenswert, einen Teil des PJs in der Industrie zu absolvieren.
    Promotion ist je nach gewünschtem Arbeitsgebiet nicht unbedingt nötig.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Avatar von Lisel
    Registriert seit
    17.05.2011
    Beiträge
    137
    Apothekerin
    Kann dir auch nur bestätigen, dass das 1. Stex ziemlich unwichtig ist. Persönliches Auftreten ist beim Vorstellungsgespräch sehr wichtig. Du solltest eher darauf achten wann die Bewerbungszeitpunkte sind, denn da kann es gut sein, dass man mindestens 1 Jahr früher dran sein sollte. Und keine Angst wegen Versagensängsten. Bei uns war es so, dass einige im 2. Stex nochmal ein Fach nachholen mussten weil sie in einem durchgefallen sind und die haben ihren Praktikumsplatz dennoch behalten, sie haben eben etwas später mit dem PJ angefangen. Kann dir das mit 100%iger Sicherheit von Merck, Sanofi und Engelhardt sagen, da ich da einige "durchfaller" kenne, die trotzdem dort ihr PJ gemacht haben und dann sogar direkt dort eingestiegen sind obwohl das 2. Stex nicht gut war! Noten sind eben nicht alles, es zählt eine gute Portion Glück dazu und deine eigene Arbeitsweise. Ich wünsche dir auf jeden Fall alles gute

  7. #7
    Unregistriert
    Gast
    Danke für die tollen Antworten!!!
    Ich finde es einfach nur super Nett, dass ihr euch die Zeit genommen habt um mir zu Antworten!
    Allerdings verstehe ich nicht warum mal überhaupt eine Note bekommt, wenn es ehh später niemanden interessiert?
    Naja ihr habt mir aber auf jeden Fall wieder Hoffnung gemacht und vielen Dank dafür!

    Mfg
    Autor

  8. #8
    Unregistriert
    Gast
    Zitat Zitat von Unregistriert Beitrag anzeigen
    Allerdings verstehe ich nicht warum mal überhaupt eine Note bekommt, wenn es ehh später niemanden interessiert?
    Weil es ein Ammenmärchen ist, dass die Note später niemanden interessiert.... In der Psychologie würde man das wahrscheinlich Dissonanzreduktion nennen: man weiß eigentlich, dass eine 4 im 1. Stex nicht so toll ist, wenn man höher hinaus will. Daher redet man sich dann ein, dass es ja "eh niemanden interessiert". Das ist etwa so wie ein Raucher, der eigentlich weiß, dass das Rauchen der Gesundheit abträglich ist, dir sagt, dass man ja eh irgenwann sterben muss.

    Aber diese Diskussion, die mit einer gewissen Regelmäßigkeit aufkommt, ist überflüssig wie ein Kropf. Alles Lamentieren hilft nichts, weil man die Note hinterher nun mal nicht mehr ändern kann. Aber Ruhe bewahren; die Noten sind bei einer Bewerbung nicht das einzige Kriterium.

  9. #9
    Unregistriert
    Gast
    Zitat Zitat von Unregistriert Beitrag anzeigen
    Weil es ein Ammenmärchen ist, dass die Note später niemanden interessiert.... In der Psychologie würde man das wahrscheinlich Dissonanzreduktion nennen: man weiß eigentlich, dass eine 4 im 1. Stex nicht so toll ist, wenn man höher hinaus will. Daher redet man sich dann ein, dass es ja "eh niemanden interessiert". Das ist etwa so wie ein Raucher, der eigentlich weiß, dass das Rauchen der Gesundheit abträglich ist, dir sagt, dass man ja eh irgenwann sterben muss.

    Aber diese Diskussion, die mit einer gewissen Regelmäßigkeit aufkommt, ist überflüssig wie ein Kropf. Alles Lamentieren hilft nichts, weil man die Note hinterher nun mal nicht mehr ändern kann. Aber Ruhe bewahren; die Noten sind bei einer Bewerbung nicht das einzige Kriterium.
    Hi,

    Vielen Dank für deine Antwort!
    Also kann ich mir das fast schon abschminken mit der Industrie, esseiden es passiert ein Wunder!?
    Welche Note sollte man den mindestens haben, um sich keine Gedanken machen zu müssen dort angenommen zu werden?

    Liebe Grüße:
    Autor

  10. #10
    Unregistriert
    Gast
    Zitat Zitat von Unregistriert Beitrag anzeigen
    Also kann ich mir das fast schon abschminken mit der Industrie, esseiden es passiert ein Wunder!?
    Man sollte zumindest immer einen Plan B haben.

    Welche Note sollte man den mindestens haben, um sich keine Gedanken machen zu müssen dort angenommen zu werden?
    So einfach ist es nicht... Wenn man nicht die Erfahrungen mitbringt, die für die zu besetzende Stelle erforderlich sind und/oder die Personalverantwortlichen den Eindruck haben, dass man nicht zum Unternehmen passt, helfen auch gute Noten nicht viel.

+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Staatsexamen trotz Eintragung im führungszeugnis
    Von Unregistriert im Forum 1. Staatsexamen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 13.03.2015, 19:29
  2. Pharmaziestudium wagen trotz Chemieprobleme?!
    Von Unregistriert im Forum Pharmaziestudium
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 25.02.2013, 16:55
  3. Uniwechsel trotz engültig nicht bestandener Klausur
    Von Unregistriert im Forum Pharmaziestudium
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.10.2012, 23:46
  4. Kurzfristige Einladung trotz Zulassung
    Von Unregistriert im Forum Pharmaziestudium Frankfurt am Main
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 13.08.2012, 14:46
  5. Pharmaziestudium trotz Tremor
    Von paul im Forum Pharmaziestudium
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.08.2010, 15:06

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •