+ Antworten
Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Pharmaziestudium wagen trotz Chemieprobleme?!

  1. #1
    Unregistriert
    Gast

    Pharmaziestudium wagen trotz Chemieprobleme?!

    Ich bin im 2ten Halbjahr zur PTA und überlege schon seit langem, ob ich ein Pharmaziestudium wagen sollte oder nicht. Ich finde den Bereich der Pharmazie wahnsinnig interessant und es bereitet mir auch bisher große Freude (also die Ausbildung). Nur habe ich jetzt schon das ein oder andere Problem mit Chemie stehe momentan auf einer eher schlechten 3 und habe die Befürchtung, dass ich daher so ein Studium nie packen werde. In den restlichen Fächer stehe ich überall auf 1 und 2 (Durchschnitt 1,8) Ist ja viel schwieriger das Studium... was denkt ihr, ob mir das überhaupt was bringt oder ob ich es gleich lassen sollte?

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Avatar von ZedsDead
    Registriert seit
    05.09.2012
    Beiträge
    101
    Pharmaziestudent
    Wenn du in etwas nicht gut bist, musst du solange üben, bis du es kannst. Ob du den Willen dafür hast kann dir hier keiner sagen, das weißt du nur selbst.

    Es gibt Leute die hatten im Abi 14-15 Punkte in Chemie und packens dann im Studium trotzdem nicht, und es gibt welche, bei denen ist das umgekehrt.

  3. #3
    Benutzer Avatar von Steph
    Registriert seit
    18.04.2012
    Beiträge
    56
    Pharmaziestudent seit 2012
    Oder es gibt andere Leute, die im Abi nur einstellige Punktzahlen im Chemie LK hatten und jetzt sehr gut durchkommen. So ist es bei mir grad Eingangsklausur beim ersten Versuch gepackt (auch wenn's nur 'n halber punkt war ) und bei der Abschlussklausur Chemie bin ich im ersten Versuch jetzt fast 6 Punkte drüber, also es hängt davon ab, wie du mit deinen Kommilitonen lernst und wie viel Mühe du selbst reinpackst Ich muss ehrlich sagen, dass ich nicht so viel dafür getan hab, aber wenn man mit seinen Kommilitonen öfters über Fragen diskutiert und so, müsste das sehr gut zu schaffen sein!

  4. #4
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.11.2009
    Ort
    Jork
    Beiträge
    403
    Apothekerin
    Ansich sehe ich Chemieprobleme nicht als Hindernis, ich habe auch vor dem Studium seit gut 8 Jahren kein Chemie mehr gehabt und war nie gut dadrin.

    Wenn du allerdings jetzt in der PTA Ausbildung schon so Probleme hast, obwohl du viel lernst und nacharbeitest (?), würde ich mir das überlegen, denn das Niveau im Studium ist doch, was ich so von den Kommilitionen, die auch PTA sind gehört habe, deutlich schwerer.

  5. #5
    Unregistriert
    Gast
    Zitat Zitat von Snaky_Millie Beitrag anzeigen
    Ansich sehe ich Chemieprobleme nicht als Hindernis, ich habe auch vor dem Studium seit gut 8 Jahren kein Chemie mehr gehabt und war nie gut dadrin.

    Wenn du allerdings jetzt in der PTA Ausbildung schon so Probleme hast, obwohl du viel lernst und nacharbeitest (?), würde ich mir das überlegen, denn das Niveau im Studium ist doch, was ich so von den Kommilitionen, die auch PTA sind gehört habe, deutlich schwerer.

    Eben, genau deswegen mache ich mir die meisten Gedanken. Mann muss sonst eben ziemlich viel tun fürs Studium denke ich mir. Also es ist jetzt nicht so, dass ich garnichts machen muss für die Schule um die 1 und 2 zu schreiben, so wie 2, 3 Leute aus meiner Klasse. Ich muss mich schon hinsetzen und mir alles (manchmal auch länger) ausführlich zusammenfassen damits gut wird (für mich 1 und 2). Vorarbeiten bzw. nacharbeiten mach ich kaum, lerne hauptsächlich vor den Arbeiten viel...

    Den anderen vielen Dank für die Antworten, mehr als versuchen kann man es nicht. Will nur nicht so viel Zeit verschwenden. Wenn ich fertig bin, bin ich "schon" gute 23 und will eben nicht erst mit 30 oder noch später fertig sein, irgendwann muss man ja auch mal Geld verdienen^^ Ich werde denk ich mal abwarten, wie leicht oder schwer ich die Ausbildung am Ende fand oder nicht. Aber machen würde ich es schon gern nicht das ich es mir mein lebenlang vorhalte.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.11.2009
    Ort
    Jork
    Beiträge
    403
    Apothekerin
    Wenn ich fertig bin, bin ich "schon" gute 23 und will eben nicht erst mit 30 oder noch später fertig sein, irgendwann muss man ja auch mal Geld verdienen
    23 ist natürlich schon uralt... Ich hab mit 26 angefangen zu studieren und ich bin nicht die älteste, da würde ich mir also gar keinen Kopf machen.

    Vorarbeiten bzw. nacharbeiten mach ich kaum, lerne hauptsächlich vor den Arbeiten viel...
    Dann wär's doch mal ein guter Ansatz, jetzt mal mehr für Chemie zu tun.
    Wenn du die Sachen mit nacharbeiten, nachlesen etc. verstehst und anwenden kannst, spricht meiner Meinung nach nichts gegen einen Versuch mit dem Studium.

  7. #7
    Unregistriert
    Gast
    deswegen war das Wort >schon< ja auch in Anführungszeichen gesetzt^^
    ja das stimmt wohl.. Ich hoffe, dass wenn ich jetzt von Anfang an mich rein hänge dieses eine Fach auch keine Probleme mehr machen wird, dann stehen die Chancen vielleicht wirklich ganz gut.
    Arbeitest du dann viel nebenbei? Ohne gehts ja nur selten..

  8. #8
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.11.2009
    Ort
    Jork
    Beiträge
    403
    Apothekerin
    Arbeitest du dann viel nebenbei? Ohne gehts ja nur selten
    Bei uns arbeiten die wenigsten, weil das zeitlich schwer möglich ist.
    Ich arbeite jeden Samstag, den Großteil finanziere ich aber von meinerm Ersparten (hab vorher schon gearbeitet) und durch meine Eltern.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Staatsexamen trotz Eintragung im führungszeugnis
    Von Unregistriert im Forum 1. Staatsexamen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 13.03.2015, 19:29
  2. Uniwechsel trotz endgültigen Nichtbestehen einer Klausur
    Von dolfie im Forum Pharmaziestudium
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 11.12.2012, 20:37
  3. Uniwechsel trotz engültig nicht bestandener Klausur
    Von Unregistriert im Forum Pharmaziestudium
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.10.2012, 23:46
  4. Kurzfristige Einladung trotz Zulassung
    Von Unregistriert im Forum Pharmaziestudium Frankfurt am Main
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 13.08.2012, 14:46
  5. Pharmaziestudium trotz Tremor
    Von paul im Forum Pharmaziestudium
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.08.2010, 15:06

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •