+ Antworten
Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Von Biostudium zu Pharmazie wechseln? Oder doch nicht?

  1. #1
    Xizhe
    Gast

    Frage Von Biostudium zu Pharmazie wechseln? Oder doch nicht?

    Servus,

    ich bin gerade in 2. Semester in Bachelor Biowissenschaften (Bei uns ist Biologie Lehramtstudium). Bisher bin ich immer von der Biologie begeistert und finde das Fach ganz interessant, aber irgendwie bin ich bissel verloren, und habe angefangen sehr ernsthaft zu überlegen, was ich später nach meinem Master oder der Promotion machen kann. (Nach dem Bachelor arbeiten habe ich nicht gedacht)

    Habe mich dann bei ein paar Leuten in diesem Bereich erkundigt und auch in Internet recherchiert, aber die Ergebnisse scheinen relativ bis sehr negativ zu sein. Die meisten meinen, dass man nicht wirklich eine gute stabile Arbeit finden kann. Daher überlege ich gerade, ob ich zu Pharmazie wechseln sollte. Bis jetzt habe ich das Biostudium immer gut geschafft und die Prüfungsnoten sind immer 1,x bis 2,0.

    Meine Argumente sind:
    1. In dem Pharmaziestudium arbeitet man auch immer ständig mit der Biologie, was ich immer interessant finde. Und nach dem Studium kann man schon in Apotheken arbeiten, man kann aber auch weiter studieren, bsp. in die biologische Richtung. Aber man hat schon eine Qualifikation, mit der man wirklich etwas machen kann.

    2. Diese ist vllt die entscheidende Überlegung. Ich komme aus einem nicht-EU-Land, aber möchte später auch in Deutschland leben und arbeiten (Weil es hier einfach besser ist.). Zurückkehren wäre die letzte Möglichkeit. Das bedeutet auch, dass ich als Ausländer muss nach dem Studium in einem begrenzten Zeitraum ne Arbeit finden muss. Sonst bekommt man keine Aufenthaltserlaubnis mehr und zurückkehren muss... Daher bietet das Pharmaziestudium vielleicht mehr Sicherheit.

    3. Ich bin jetzt nur im 2. Semester. Wenn ich jetzt wechsle, wäre es mir noch nicht so schwer, alles nachzuholen.

    Ich weiß nicht, ob ich alles zu ernst genommen habe (habe manchmal schon Panik), ob die Berufsaussicht bei der Biologen wirklich so schlecht ist... Vor allem lohnt es sich wirklich, zu Pharmazie zu wechseln? Das wäre super nett, wenn jemand mir helfen kann.^^

    Danke im voraus.

  2. #2
    In meinen Augen hast du in Allem Recht und wenn du zu Pharmazie wechselst, hast du bei allen von dir erwähnten Punkte nur Vorteile. Du musst nur bedenken, dass das Pharmaziestudium im Grunde einem Chemiestudium gleich ist und mit Biologie nur in Bezug auf Pflanzen(systematik, Botanik) etwas ähnlich ist. Das einzige sonst "biologische" im Pharmaziestudium sind ein paar Bio"chemie"vorlesungen.
    Solltest du in Chemie einigermassen gut sein oder bereit sein, sich im Studium so gut wie jedes Semester mit Chemie auseinanderzusetzen, könntest du versuchen, Pharmazie zu studieren. Was Jobaussichten angeht, so sind sie bei Pharmazeuten sicher besser als bei Biologen, wenn nicht sogar besser als bei allen naturwissenschaftlichen bio-chemisch-medizinischen Studiengängen.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. ASS - Ein Prodrug oder nicht?
    Von freekly112 im Forum Pharmakologie
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 29.10.2013, 20:51
  2. PTA- oder doch zum Bund ?
    Von Unregistriert im Forum PTA-Ausbildung
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 02.07.2013, 14:44
  3. Pharmazie-Studium - Einschreiben und dann wechseln?
    Von Pherenas im Forum Pharmaziestudium
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 22.09.2012, 18:12
  4. pta ausbildung oder doch lieber chemie studieren und dann pharmazie?
    Von Unregistriert im Forum Pharmaziestudium
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 14.07.2012, 17:42
  5. Bor - elementar oder nicht?
    Von Jenny im Forum Pharmazeutische Chemie
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.07.2011, 09:20

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •