+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Pharmazie oder Lebenmittelchemie studieren?

  1. #1

    Pharmazie oder Lebenmittelchemie studieren?

    Hallo Leute,
    bin neu hier im Forum und hoffe, dass ihr mir helfen könnt. Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist ja auch schon ein bisschen her. Also ich habe dieses Jahr mein Abitur mit einem Schnitt von 2,4 gemacht und für mich war schon sehr früh klar, dass ich in die naturwissenschaftliche Richtung studieren will, da ich das gut kann und mich auch sehr interessiert und Spaß macht. Eigentlich hatte ich im Visier Biochemie zu studieren, aber nach einigen Recherchen hab ich jetzt erfahren, dass die Jobaussichten für Biochemiker nicht so gut sein sollen, da diese sehr stark mit Chemikern, Biologen usw. konkurieren.
    Somit bin ich jetzt auf die Studiengänge Pharmazie und Lebensmittelchemie gestoßen. Vom Aufbau und den Studieninhalten gefallen mir beide sehr gut und auch die Berufsaussichten sind gut. Ich hätte jetzt auch kein Problem damit nach dem Studium für ein paar Jahre in einer Apotheker oder einem Amt zu arbeiten, aber auf lange Frist würde ich gerne in die Industrie gehen.
    Die Bewerbung für Pharmazie läuft ja über das ZVS, jedoch bin ich mit 2,4 weit unter dem Landes-NC für Bayern (1,4) und auch für Lebensmittelchemie liegt bei manchen Unis der NC im einser Bereich. Ich hab jedoch schon von ein paar Leuten gelesen die mit 2,4 oder schlechter einen Studienplatz für einen der beiden Studiengänge erhalten haben. Hab jetzt aber trotzdem Angst keinen Studienplatz in einer der beiden Studiengänge zu ergatternsad smiley

    Wäre cool, wenn sich jemand melden würde der mit 2,4 oder schlechter einen Studienplatz für Pharmazie oder Lebensmittelchemie erhalten hat und vorallem wo und welche Bedingungen man dafür erreichen muss??
    Vllt kann auch noch ein Student aus einer der beiden Studiengänge über Erfahrung bzw. Berufsaussichten berichten und, ob sie das Studium heut auch nochmal beginnen würden??
    Welcher der Studiengänge ist besser bzw. wo bekommt man einfacher einen Studienplatz??

    Hoffe auf Antworten
    Danke im Vorraus

  2. #2
    Mit einem Schnitt von 2,4 solltest du dich unabhängig von deinen Präferenzen für alle Studiengänge bewerben, die in Frage kommen.

    Wenn du in einem beliebigen Bereich in der Industrie einen Arbeitsplatz haben willst, ist Pharmazie eindeutig die beste Wahl, weil du als Pharmazeut in der Industrie praktisch in jedem Bereich eingesetzt werden kannst (ausser Grundlagenforschung, was sowieso eher einen hart umkämpften und kleineren Bereich darstellt). Mit 2,4 wird es in Bayern zwar etwas knapp mit Pharmazie, aber du kannst dich da für den verwandten Studiengang Pharmaceutical Sciences (LMU) einschreiben, der in vielen Inhalten dem Pharmazie Studiengang ähnlich ist und dann versuchen im 2-3 Semester ins höhere Semester des Pharmaziestudiums zu wechseln, denn dann ist dein NC zweitrangig, wenn du dich ins höhere Semester des Pharmaziestudiums (und nichts ins erste) bewirbst. Ich kenne recht viele, die das auch so gemacht haben, wenn der NC für Pharmazie nicht gereicht hat.

    Willst du jedoch in der Industrie in die chemisch-biologische (Arzneistoff)Grundlagenforschung, solltest du dich dann zwischen Biochemie/Molekulare Biotechnologie und Chemie (Biologie solltest du gleich lassen) entscheiden, je nachdem ob es eben biologischer oder chemischer werden soll. Du kannst dich dann aber nach dem Bachelor noch mal neu orientieren und für einen Biochemie Master oder eben Chemie Master einschreiben und dich dann den Wünschen entsprechend spezialisieren.

    Zu Lebensmittelchemie an der TUM kann ich nur sagen, dass im Vergleich zu Chemie (hab ich selbst studiert an der TUM) der Studiengang sehr vereinfacht wurde: sprich deutlich weniger Praktikumsversuche als bei Chemikern, die "schweren" Vorlesungen aus dem Chemiestudium für Lebensmittelchemiker gestrichen, grundsätzlich viel mehr Freizeit als bei den Chemikern, also für mich war Lebensmittelchemie damals die Light Version von allen möglichen naturwissenschaftlichen (bio)chemischen Studiengängen überhaupt. Würde ich auf keinen Fall empfehlen. Auch nicht für Industrie.

    Wo man eher einen Studienplatz bekommt, ist schwer zu sagen. Bei Bachelor/Master Studiengängen in Biochemie / Lebensmittelchemie / Chemie etc. hast du eher Eignungstests, wo du im Gespräch mit 2-3 Professoren zeigen musst, dass du auch mit deinem 2,4 Abschluss für das Studium geeignet bist. Sprich wenn deine Mathe, Chemie, Bio, Physik Noten im Abitur besser als dein Gesamtschnitt waren und du dich im Gespräch von der guten Seite zeigst, ist es sehr gut möglich, dass du einen Studienplatz sofort bekommst.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Avatar von mia
    Registriert seit
    10.09.2010
    Beiträge
    229
    Apothekerin
    Als Pharmaziestudent empfehle ich dir natürlich Pharmazie :-p. Das tolle hieran sind die tollen Jobaussichten.
    Bei dem NC für Pharmazie solltest du nicht nach dem Landes-NC gucken, sondern nach den Grenzen beim Auswahlverfahren der Hochschulen. Hier hat jede Uni seinen eigenen NC (manche gehen auch über bewerbungsgespräche, tests, sonstiges), die sind oft weit niedriger als der Landes-NC, und die meisten Plätze werden hierüber vergeben.
    An einigen Unis kann man wohl auch von Lebensmittelchemie zu Pharmazie als Quereisteiger wechseln, und umgekehrt.
    Bewirb dich für beide Studiengänge, ideal wäre natürlich mit einem Praktikum schonmal in den Bereich rein zu schnuppern. Solltest du für keinen der beiden Fächer einen Platz kriegen, kannst du z.B. ein FSJ, BuFDi, 1 Semester Chemie..... machen

  4. #4
    vielen Dank für die Antworten. Bei welchen Unis komm ich den mit mein Abischnitt? hab da schon rumgeschaut wegen Auswahlverfahen der Hchschulen allerdings blick ich bei den Tabellen nicht ganz durch

  5. #5
    diese Tabelle mein ich
    http://www.hochschulstart.de/index.php?id=4231
    was bedeutet H oder DH/Ausbildung?

  6. #6
    Benutzer Avatar von Moni_Pharma
    Registriert seit
    23.05.2013
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    44
    Pharmaziestudentin
    Hey
    Alsoooo H bedeutet- Auswahl der Hochschule, d.h diese unis haben ihre eigenen Kriterien. Ich glaube dazu zählt z.b die Noten einzelner Fächer oder ein Vorstellungsgespräch oder sowas..
    Meinst du mit DH DN? DN bedeutet Durchschnittsnote. Z.b DN 2,5= alle bewerber bis 2,5 wurden angenommen.
    Also mit 2,4 wärst du zb letztes Jahr in - Halle und Marburg reingekommen. Wobei es ja noch das nachrückverfahren gibt..
    Geändert von Moni_Pharma (14.06.2014 um 22:05 Uhr)

  7. #7
    Danke
    Ja ich meinte DN Was bedeutet Ausb.? Heißt das man muss ne Berufsausbildung haben um zu studieren?

  8. #8
    Benutzer Avatar von Moni_Pharma
    Registriert seit
    23.05.2013
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    44
    Pharmaziestudentin
    Eine abgeschlossene Ausbildung wird an einigen Unis angerechnet. Somit wird jemand mit Ausbildung und ein Abi von 2,7 bevorzugt genommen, als einer der auch 2,7 hat, aber keine Ausbildung. Wobei natürlich nicht jede Ausbildung angerechnet wird
    Welche das sind entscheidet jede uni selber. Zb pta, Chemielaborant..

  9. #9
    ok Danke
    Kann mir noch jemand was zu Lebensmittelchemie sagen? Wo komm ich da mit meinem Schnitt rein? Blick da nicht ganz durch

  10. #10
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    06.05.2014
    Beiträge
    17
    Pharmaziestudent
    Zitat Zitat von Moni_Pharma Beitrag anzeigen
    Somit wird jemand mit Ausbildung und ein Abi von 2,7 bevorzugt genommen, als einer der auch 2,7 hat, aber keine Ausbildung.
    Ich dachte die Ausbildung verbessert nur die DN z.B. um 0,2? Soweit ichs verstanden hab hätte in dem Beispiel jmd mit 2,7+Ausb. ---> 2,5 keinen Vorteil gegenüber jmd der 2,5 als Schnitt hat?

    @maximax:
    Hier kannst dich durch die Unis klicken die LMC anbieten: http://www.auswahlgrenzen.de/37,1,universitaeten.html
    Geändert von Kiway (15.06.2014 um 12:10 Uhr)

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Studieren ja oder nein?
    Von Unregistriert im Forum Pharmaziestudium
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.01.2015, 11:53
  2. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 16.11.2013, 12:44
  3. pta ausbildung oder doch lieber chemie studieren und dann pharmazie?
    Von Unregistriert im Forum Pharmaziestudium
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 14.07.2012, 17:42
  4. Pharmazie in Jena oder Marburg studieren?
    Von Unregistriert im Forum Pharmaziestudium
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 24.04.2012, 18:12
  5. Pharmazie studieren?
    Von Ricooo im Forum Pharmaziestudium
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 09.01.2011, 21:20

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •