+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 19

Thema: Zweitstudium Pharmazie

  1. #1
    Chemiker91
    Gast

    Zweitstudium Pharmazie

    Hallo zusammen,
    Ich habe letztes SoSe einen bachelor in chemie beendet. Ich habe schnell gemerkt das mich reine Chemie und pure Forschung nicht zufrieden stellen. Mich hat Biologie speziell die Arzneistoffe und das Medizinische immer sehr interessiert und mit Chemie wird es halt fast garnicht abgedeckt. Medizinische Chemie würde mich da sehr ansprechen aber es wird in meiner Uni garnicht angeboten. Nun habe ich mich vor zwei Tagen am letzten Tag noch für Pharmazie bei hochschulstart beworben. Jetzt habe ich eine Email erhalten, dass sie eine Einwohnermeldebescheinigung verlangen. Wie geht es dannach weiter, ich habe im Internet gelesen, dass ich mich hätte direkt an der Uni Bewerben müssen? Habe ich noch eine Chance dieses SoSe anzufangen? Ich komme aus der Nähe von Bonn und würde gerne dort studieren. Falls es dieses SoSe nicht klappt, sollte ich da solange im Chemie Master weiter machen oder lieber ein Praktikum bei einer Apotheke? Vielen Dank

  2. #2
    Hey,
    Ich hab mich zum SS auch für Pharmazie beworben, auch für ein Zweitstudium. Meine Chancen stehen allerdings sehr viel schlechter, da ich zuvor etwas völlig anderes studiert habe ;-) Hochschulstadt will jetzt deine Meldebescheinigung, da sich die Chance erhöht an deinem Wunschstudienort - Bonn - angenommen zu werden. Du brauchst allerdings nur die Meldebescheinigung wenn du bei deinen Eltern gemeldet bist, oder du bist verheiratet oder du hast Kinder.

  3. #3
    Chemiker91
    Gast
    Achso verstehe vielen Dank. Und meine Chancen stehen gut denkst du ? Ich habe leider den Eindruck bekommen, dass es nicht so gut steht . Vor allem die Chemie Scheine angerechnet zu bekommen.

  4. #4
    Ich denk schon das deine Chancen gut stehen. Du hast ja Chemie studiert, das hast du dann wahrscheinlich auch mit in dein Begründungsschreiben gebracht, für das du dann die entsprechenden Punkte bekommen hast oder bekommen wirst. Und dann noch die Punkte für deinen bachelor. Dir Punkte werden dann zu einer Messzahl zusammen gerechnet.

  5. #5
    Chemiker91
    Gast
    Ja ich habe das in meine Begründung geschrieben. Ich denke es wird von den Punkten her soweit ausreichen. Auf der Webseite
    von Hochschulstart steht : Die Frist für die Erklärung der Annahme des Studienplatzes endet
    am 26. Februar 2014. Ich kann mein Zeugnis etc. also noch rechtzeitig verschicken oder. Ich hab bisschen Angst gehabt ob es dieses SoSe noch alles so funktioniert. Ich hab mich am letzten Tag nach zwei Wochen Überlegen dann doch online beworben. Ich habe folgende Unis angegeben : 1. Bonn 2. Düsseldorf 3. Marburg. Wie ist das Studium dort so? Ich habe von Bonn soweit nichts schlechtes gehört ?

  6. #6
    Mit der Frist meinen die wahrscheinlich die Einschreibefrist, oder? Wohin willst Du Dein Zeugnis verschicken? An Hochschulstart? Ich glaube, dass musst Du dann spätestens bis zum 31.01. verschicken, denn da endet die Frist für das Einschicken des Papierkrams, sprich Begründung, Zeugnis und den Onlineantrag in ausgedruckter Form. Die Zulassungsbescheide werden dann am 12.2. verschickt, bzw. sind dann online einsehbar. Mit den Unis kenn ich mich leider gar nicht aus. Mein Erstwunsch ist Marburg.

  7. #7
    So habe heute den Onlineantrag etc. zu Hochschulstart verschickt. Ich hoffe es klappt dieses SoSe noch . Ich habe gelesen, dass ich bezüglich möglichen Anerkennungen von Scheinen aus meinem Chemiestudium zuvor mit der Hochschule sprechen sollte. Wann ist denn der "richtige Zeitpunkt" ? Bevor ich noch keine Zulassung erhalten habe finde ich es noch zu früh. Ist es okay wenn ich die Hochschule nach der Zulassung anschreibe? Denn das Studium ist ja von Hochschule zu Hochschule leicht verschieden...?

  8. #8
    Warum sollte es denn nicht klappen? Wenn du eine halbwegs vernünftige Bachelornote hast und ein gutes Begründungsschreiben sollte Dir mit Deinem Chemiestudium nicht mehr viel im Wege stehen. Ich wäre gern an Deiner Stelle :-) wie stehen denn die Chancen das Dir was angerechnet wird?

  9. #9
    Ich habe nur eine 2,3 im Bachelorstudium, dass ist so "Naja" wenn man wirklich in die Forschung will. Eben darum weiß ich nicht so recht wie meine Chancen stehen.( Wenn man in med. Chemie forschen will ist ne 1,3 Im Master und nach der Promotion schon "fast Pflicht" :/ ...) Ich habe bisher nur in Foren etwas über mögliche Anrechnungen gelesen und die Aussagen dort waren eher pessimistisch. Ich finde es sinnvoller die Uni erst nach einer Zulassung darauf anzusprechen ?

  10. #10
    Aber mit einer 2,3 bekommst du trotzdem 3 Punkte für die Note, ist in Worten schließlich eine gut. Ich hab eine 1,6, auch nur eine gut und damit auch nur 3 Punkte. Ich denke die Anrechnung wird nicht einfach, bin da auch eher pessimistisch gestimmt, da sich die Pharmazie an die Approbationsordnung halten muss, da sind die Inhalte dann schon vorgegeben und ich hab keine Ahnung in wie weit sich dann dein altes Studium darin ähnelt. Aber Du könntest an Deiner Wunschuni vorab ja schon mal fragen

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Zweitstudium Pharmazie?
    Von Robbi im Forum Pharmaziestudium
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 22.12.2016, 21:41
  2. Zweitstudium Pharmazie/medizin
    Von luduwanda im Forum Pharmaziestudium
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.02.2013, 17:22
  3. Pharmazie - Zweitstudium oder Ausländerquote?
    Von Lena1987 im Forum Pharmaziestudium
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.10.2012, 02:17
  4. Zweitstudium Pharmazie
    Von friebol im Forum Pharmaziestudium
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 10.04.2012, 12:09
  5. Antworten: 58
    Letzter Beitrag: 11.11.2010, 17:41

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •