+ Antworten
Seite 2 von 7 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 64

Thema: PTA Ausbildung ist verdammt einfach

  1. #11
    Weasel
    Gast
    Wie schon erwähnt würzburg

    Haben galenik chemie und übungen als praktische fächer...
    Ja es ist einfach viel zu hause nachzuholen und zu lernen aber bei 3 grossen schulaufgaben auf einem haufen is es schwer zu wissen wo man mit dem lernen anfangen soll..

    Ja glaube es waren an die 40 stück glaub soga n bisschen mehr

  2. #12
    Unregistriert
    Gast

    Reden

    Ja das stimmt aber warte mal ab aufs Examen

  3. #13
    Schön, dass Du das Abi geschafft hast. Aber warum begibst Du Dich mit der Hochschulreife in die Sphären mittlerer Bildungsabschlüsse? Vermutlich hast Du andere (z. B.: soziale) Defizite, wofür auch Dein Beitrag spechen würde, in dem Du beklagst, dass Du mit der Ausbildung "grenzenlos unterfordert" bist. Wenn dem wirklich so ist, dann mach Dich auf und studiere Chemie und Pharmacie oder suche Dir etwas, dass Dich richtig fordert. Dann musst Du Dich nicht auf Internet-Foren mit Deinen angeblichen Begabungen interessant machen. Das ist nämlich einfach nur billig!

  4. #14
    Erfahrener Benutzer Avatar von Robert
    Registriert seit
    27.09.2008
    Beiträge
    144
    PTA-Azubi seit 1970
    Meine Schlussfolgerung: Leute mit durchschnittlichem IQ schaffen heutzutage das Abitur! So verkommen ist unser Bildungswesen!

    j/k

  5. #15
    Unregistriert
    Gast
    Schön, wenn hier manche finden, dass die Ausbildung einfach ist. Seid doch froh. Aber darauf kommt es später überhaupt nicht an! Demnächst fragt euch keiner mehr nach euren Noten, da geht es ganz alleine um die soziale Kompetenz, Teamfähigkeit, Einfühlungsvermögen und Weiterbildungen. Und das lernt ihr alles nicht in der Ausbildung! Wer nur Einser in Klausuren und im Examen hat, aber kein Stück mit den Kunden umgehen kann, bekommt nämlich keinen Job, und das ist heutzutage schon schwierig genug.

  6. #16
    Unregistriert
    Gast
    Die Ausbildung ist machbar. Aber anstrengend, man muss halt wirklich am Ball bleiben.
    Ich denke auch das es von Bundesland zu Bundesland große Unterschiede gibt. In unserem Examen müssen wir zusätzlich in Chemie, Galenik, AMK, Botanik/Drogenkunde jeweils einen Aufsatz schreiben. Und die Themen sind nicht vorgegeben. An der Fülle von Stoff kann man sich auf jede Richtung einstellen.....
    Ich habe gehört das es in anderen Schulen nicht so ist und es sogar teilweise nur Fragen mit Antworten zum Ankreuzen geben soll?! Ich weiß nicht ob das wirklich so ist.

  7. #17
    nr44
    Gast
    Ich gehe auf die PTL in Paderborn (NRW).

    Ich habe kein Pharmaziestudium begonnen, weil ich keinen Platz bekommen habe.
    Daher dachte ich, dass es eine sinnvolle Überbrückung ist eine Ausbildung im Bereich Pharmazie zu machen. Hätte ich Chemie studiert, wären mir keine Wartesemester anerkannt worden.
    Aber wie schon geschrieben, hatte ich in der Oberstufe kein Chemie/Physik, weil ich es nicht angewählt habe und durch meine schlechten Leistungen in MAthe und Bio hab ihc jetzt auch kein super Selbstbewusstsein auf dem naturwissenschaftlichen Gebiet.

    Zu den Klausuren. Mehr als 12 Fächer (ich weiß es nicht ganz genau) x 3 Klausuren = 36 oder mehr Klausuren. Und das verteilt über das ganze Jahr. Das nervt schon gewaltig und man ist immer am Lernen.
    Aber Multiple Choice Tests gibt es bei uns nicht.
    Eine Hausarbeit müssen wir demnächst über ein vorgegebenes Thema schreiben (9-12 Seiten).

    Ich schreibe das hier, weil ich ein bisschen enttäuscht bin. Ich dachte, die Ausbildung wäre schwieriger.
    Tut mir leid, "Pille", aber ich habe keine sozialen Defizite. Aber du hast ganz eindeutig grammatikalische Defizite, wenn du denkst, dass "du", "dein" und "dir" Substantive sind.

  8. #18
    Unregistriert
    Gast
    Ich bin auch der Meinung das es von Schule zu Schule schwankt und dann noch abhängig ist vom Lehrer. Wenn du alles so einfach findest, dann studier doch Pharmazie.
    Finds echt nicht schön wenn Leute sowas einfach pauschalisieren.

  9. #19
    Unregistriert
    Gast
    Ich frage mich auch auf welche PTA Schule du gehst denn auch ich kann den anderen nur zustimmen. Die PTA Ausbildung ist wirklich lernintensiv. Und die Masse macht hier die Schwierigkeit. Wir haben durchgehend von nach den Herbstferien bis zum 11. Juni, an dem Notenschluss ist, jede Woche mindestens eine höchsten 3 Schulaufgaben oder Kurzarbeiten. Dazu kommen teilweise noch Chemie Analyse die zusätzlich anfallen. Es ist natürlich alles machbar wenn man Interesse hat und motiviert ist zu lernen. Aber als einfach oder gar leichtes Gehirnjogging würde ich das nicht bezeichnen.

  10. #20
    Unregistriert
    Gast
    Dann nr44 darf ich dir eröffnen, dass du wohl offensichtlich in deutscher Grammatik auch nicht viel Ahnung hast. Es ist nicht falsch, "Du", "Dir" und andere Personalpronomen groß zu schreiben. Bei der alten Rechtschreibung war das völlig legitim und auch in der neuen wird das zu gelassen, wenngleich man es in der Tat nicht mehr oft liest. Ich stimme im Übrigen "Pille" im allem zu.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Formeln verstehen oder einfach benutzen ohne zu hinterfragen
    Von Unregistriert im Forum Pharmazeutische Chemie
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20.02.2017, 11:00
  2. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.05.2015, 13:12
  3. Kann man nach dem 2. Semester einfach ein Jahr frei nehmen?
    Von Tinkie im Forum Allgemeines zur Pharmazie
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.11.2012, 19:01
  4. Einfach mal so
    Von Lisbeth Svensson im Forum Off-Topic und Plauderecke
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 28.05.2010, 16:54
  5. verschiedenes infomaterial (einfach PTA)
    Von Ankekuli im Forum PTA-Ausbildung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.10.2009, 17:00

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •