+ Antworten
Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Rezepturen im Praktikum

  1. #1

    Rezepturen im Praktikum

    Hallo Ihr lieben,

    ich hab das schulische alles hinter mir gelassen und stehe in der Apotheke nun für das nächste Halbe Jahr

    Wir sollen ja auch Rezepturen herstellen und diese auch in unserem Tagebuch notieren.

    Ich habe eine Rp bekommen, wo zwar alles klar ist, von den bestandteilen her, aber sie lässt mich doch etwas stutzen.

    Betamethason Cordes RK 3,0g
    Gentamicin Cordes RK 3,0g
    Clotrimazol 3,0g
    Aq. Puri. 9,0g
    Basis Cordes ad 30,0g

    Anwendung: Bei Vaginalmykose.
    Aber warum wird hier das Cortison mit verarbeitet, obwohl Cortisone keine Wirkung auf Pilze haben?

    Wäre lieb wenn ihr mir helfen könntet

  2. #2
    Studi Avatar von Nachi
    Registriert seit
    13.09.2010
    Ort
    Münster
    Beiträge
    820
    Pharmaziestudentin seit 2010
    Mal den Apotheker gefragt? Ich musste es jetzt auch erst einmal nachgucken, da ich grade mit dem Studium angefangen habe und aus der PTA-Schul-Materie schon etwas raus bin. In's Tagebuch würde ich die Salbe nicht unbedingt nehmen...ich habe nun zumindest nachgekesen, dass eine Anwendung auf der Haut nicht sehr sinnvoll ist...und dann noch im Vaginalbereich? Finde ich dann schon etwas merkwürdig. Ich würde aber wie gesagt auch nochmal deinen Apotheker fragen...im zweifelsfall dann auch den Arzt informieren (Cushing-Syndrom etc könnten ja evtl. auftreten).

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Avatar von Robert
    Registriert seit
    27.09.2008
    Beiträge
    144
    PTA-Azubi seit 1970
    und wieso ist da Gentamicin mit drinnen. Und wieso ist Clotrimazol so hoch (10%) dosiert? Sonst sind in Vaginalcremes ja eher 1-2% Clotrimazol enthalten.

    Wahrscheinlich ist das Antibiotikum einfach enthalten um eine lokale Superinfektion zu vermeiden. Das Corticoid hingegen um die voraussichtlich entstanden Hautveränderungen (oberflächliche Entzündungen etc.) in Schach zu halten. Das stellt damit natürlich eine rein symptomatische Behandlung dar. Aber du hast recht, theoretisch sind Corticoide eher sogar kontraindiziert, da sie natürlich eine Immunsuppression verursachen.
    Vermutung: Die Mykose dauert wohl schon eine Weile an und ist nicht richtig in den Griff zu kriegen, deswegen wird jetzt diese Kreation des Gynäkologen probiert.

    Es lässt sich jedoch drüber streiten, ob diese Salbe so gut ist Durch das Antibiotikum wird sich die Scheidenflora nicht wirklich erholen können.

    edit: durch vorübergehende topische Corticoidanwendungen wird niemand ein Cushing-Syndrom entwickeln
    Geändert von Robert (12.12.2010 um 18:29 Uhr)

  4. #4
    Studi Avatar von Nachi
    Registriert seit
    13.09.2010
    Ort
    Münster
    Beiträge
    820
    Pharmaziestudentin seit 2010
    Ja, stimmt schon soweit ^^. Aber wenn das Cortison nun schon so hoch dosiert ist und man es auch noch im Vaginalbereich anwendet, wo die Resorption dann auch noch recht hoch ist, dann kann man da auch schon wieder in's Grübeln geraten, ob NW nicht doch auftreten können.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Avatar von Robert
    Registriert seit
    27.09.2008
    Beiträge
    144
    PTA-Azubi seit 1970
    ist doch recht normal noch dosiert
    Geändert von Robert (12.12.2010 um 22:00 Uhr)

  6. #6
    aus meiner sicht ist noch alles in maßen dosiert. wenn es wirklich zu verhinderung einer superinfektion eingesetzt wird oder es sich um eine nicht in den griff zu kriegende mykose handelt, empfiehlt sich( natürlich nach rücksprache mit dem arzt) auch eine therapie mit nystatin oder metronidazol.

    mfg

  7. #7
    Neuer Benutzer Avatar von Tanita
    Registriert seit
    10.02.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    29
    Pharmaziestudentin seit 2011
    Also ich will ja niemanden beleidigen - aber diese Zusammenstellung ist ziemlich häufig und simpel - Antibiotikum, Corticoid und Antimykotikum ist die reguläre Kombination, wenn der Arzt nicht weiter weiß.

    Das ist meine Meinung dazu.

    Ins Tagebuch würde ich die Creme auch nicht aufnehmen. Da könnten in der Prüfung viel zu viele Nachfragen kommen, die dich vllt. dumm dastehen lassen.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. rezepturen ausrechnen ?
    Von naddy177 im Forum PTA-Ausbildung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 23.10.2013, 20:31
  2. Abrechnung von Rezepturen
    Von Unregistriert im Forum Öffentliche Apotheke
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.04.2012, 19:58
  3. 3 Fragen zur Herstellung von Rezepturen etc.
    Von Unregistriert im Forum Pharmazeutische Technologie
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 31.03.2012, 20:12
  4. Rezepturen in der Apotheke
    Von Unregistriert im Forum Öffentliche Apotheke
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 29.08.2011, 21:33
  5. Inhaltsstoffe von Rezepturen/Defekturen
    Von PiaM im Forum PTA-Ausbildung
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 01.03.2011, 21:22

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •