Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Fünf Jahre im Grundstudium- weitermachen oder aufhören?

  1. #1

    Fünf Jahre im Grundstudium- weitermachen oder aufhören?

    Hallo, bin gerade echt verzweifelt; habe im Wintersemester 2013 angefangen Pharmazie zu studieren; bin aber immer noch meilenweit vom ersten Stex entfernt. Im Grunde fehlt mir nur Instrumentelle Analytik. Dies ist leider bei unserer Uni DAS Aussiebefach. Es werden im Juli zwei Versuche angeboten, und dann einer im Dezember. In etwa 80 Prozent fallen jedesmal durch. Und man kann nicht weitermachen, sondern muss wieder warten,warten,warten....Egal wie fleissig man lernt, es wird sehr streng benotet und gibt teilweise sogar Minuspunkte;-). In der letzten Klausur hatten wir zum Beispiel ein Foto von der Rückseite des Ionenchromatographen bekommen, und sollten alle Einzelteile plus Schrauben benennen...Beim nächstenmal ist es wieder etwas ganz anderes. Ich habe die Klausur jetzt sechs mal mitgeschrieben und bezweifel langsam, ob es jemals noch was werden wird. Es hatten zwar nur noch ein paar Punkte gefehlt, aber das war beim vorletztenmal auch schon so. Es gibt wohl Leute, die ernsthaft zehn Jahre und mehr nur für das Grundstudium gebraucht haben. Das kann ich mir allein aufgrund meines Alters aber nicht leisten. Da ich schon einen Beruf habe, bin ich am überlegen, ob ich es nun hinschmeissen soll, oder im Sommer wieder einen Versuch unternehmen soll...Würde eigentlich gerne weitermachen, aber ob das noch einen Sinn hat? Mit dem Prof zu reden, hat überhaupt keinen Sinn. Das wurde schon oft probiert, machte es aber für alle Beteiligten eher schlimmer als besser...

  2. #2
    Unregistriert
    Gast
    An welcher Uni bist du?

    So lange du nicht alle Versuche verbraucht hast, gibt es doch keinen Grund aufzugeben. Was hast du zu verlieren?

  3. #3
    In Hamburg...Naja man verliert ja Jahr für Jahr... und ob man dann noch irgendwo eingestellt wird,wenn im Lebenslauf steht,das man 6-8 Jahre für das Studium gebraucht hat? Allerdings fünf Jahre Studium und Abbruch kommt ja auch nicht besser;-( Ich denke auch daran, das jedes verlorene Jahr ja auch ein Rentenjahr weniger bedeutet;-(

  4. #4
    Unregistriert
    Gast
    Was sind denn das für Zustände? Das ist ja jenseits von gut und böse. Ich hätte schon längst die Flucht ergriffen! Kannst du versuchen, die Uni zu wechseln? Habt ihr unendlich viele Versuche, um eine Klausur zu bestehen?

  5. #5
    Naja das Fach und der Prof sind schon etwas berüchtigt:-). Habe mal gehört,das die Uni durch die Politik mehr Studenten als früher aufnehmen muss, und das dann vor dem Hauptstudium auf diese Art reduziert wird...Nein ich kann leider nicht wechseln, sondern bin ortsgebunden;-( Unendlich viele Versuche nun auch nicht; aber mehr als die üblichen drei. Nur zieht sich das dann als Ausgleich auch ganz schön in die Jahre, und man kommt eben auch nicht voran.

  6. #6
    Unregistriert
    Gast
    Zu verlieren hast du Zeit, Nerven und Geld. Allerdings hat eine lange Studiendauer kaum Einfluss auf deine Stellenchancen. In der Apotheke wird praktisch jeder genommen. Das Studium hat ja auch kaum was mit der Berufsrealität zu tun, daher wird das auch niemanden interessieren wie du dich im Studium angestellt hast. Wenn dein Ziel jetzt natürlich Industriekarriere ist, dann sieht die Sache schon etwas anders aus ... aber für die Apotheke reichts immer, außer man ist eine menschliche Vollkatastrophe.

  7. #7
    Unregistriert
    Gast
    Übigens glaube ich nicht, dass die Klausuren so rechtens sind, wie sie gestellt werden. Minuspunkte sind schon sehr fragwürdig, und die Aufgabenstellung (so wie du sie beschreibst) scheint mir auch mehr als fragwürdig. Würde an deiner/eurer Stelle mal überlegen da anzusetzen, und euch für den Anfang mal ans Dekanat wendet.
    In der Pharmazie ist es leider so, dass einige Assistenten und auch Professoren meinen (zT wissen sie es auch nicht besser), dass sie machen können was sie wollen - das ist aber nicht so. Die ziehen sehr schnell den Schwanz ein, wenn man sich "fundiert" zu Wehr setzt (Anwalt, Dekanat etc).

Ähnliche Themen

  1. 35 Jahre Alt - Pharmaziestudium beginnen?
    Von Unregistriert im Forum Pharmaziestudium
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 22.06.2018, 09:11
  2. Aufhören oder weitermachen?
    Von Bluesea im Forum Pharmaziestudium
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 22.06.2014, 15:51
  3. 3 Jahre Lehrzeit?
    Von Nina1278 im Forum PTA-Ausbildung
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 22.08.2012, 18:55
  4. Pharmaziestudium abbrechen oder weitermachen??
    Von Ratzeputz im Forum Pharmaziestudium
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 26.03.2011, 18:03

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •