+ Antworten
Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: PJ in der Schweiz?

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Avatar von Pancha
    Registriert seit
    24.08.2011
    Beiträge
    201
    Pharmazeut

    PJ in der Schweiz?

    Hallo liebe Community,

    ich bin gerade beim Stöbern in der PJ-Börse beim BPhD auf Anzeigen von Krankenhausapotheken in der Schweiz gestoßen. Irgendwie war ich immer davon ausgegeangen, dass mein sein PJ nur innerhalb der EU machen kann. In der AAppO steht nun aber nur, dass man von einem Apotheker betreute werden muss. Heißt das, dass ich bei den Krankenhausapotheken davon ausgehen kann, dass die Betreuer Apotheker nach deutscher AAppO sind? Oder kann es auch sein, dass einen Profs betreuen, weil es sich um Unikliniken handelt, und die Apotheke dann als Universitätsinstitut gilt?

    Weiß jemand mehr oder hat vielleicht jemand von euch sein PJ in der Schweiz gemacht?

    Bin für jede Anmerkung dankbar!

  2. #2
    N06BC01 Avatar von Shimone
    Registriert seit
    22.03.2010
    Ort
    Marburg
    Beiträge
    138
    Pharmazeut seit 2012
    Du kannst min. 6 Monate deines PJs in jedem Land der Welt absolvieren, solange eben die Apotheke oder die Institution (Random-Firma, Random-Uni) von deinem LPA anerkannt wird.
    Das solltest du besser vorher klären.
    In der Schweiz ist das aber in der Regel kein Problem da dort die Apotheken/Krankenhäuser als gleichwertig betrachtet werden.
    Und ich so: "Jetzt guck doch mal über den verdammten Tellerrand hinaus"
    Und er so: "Ah da ist der Löffel"

  3. #3
    Unregistriert
    Gast
    PJ in der Schweiz ist wirklich kein Problem, aber du musst dir AUF JEDEN FALL von deinem zuständigen Landesprüfungsamt VOR dem PJ dieses Praktikum GENEHMIGEN lassen!

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Avatar von Pancha
    Registriert seit
    24.08.2011
    Beiträge
    201
    Pharmazeut
    Ok, vielen Dank für die Antworten!

    Kann jemand was zur Sprachbarriere sagen? Schwizerdütsch ist ja nicht ohne...

  5. #5
    Hey
    Darf ich mal fragen wieso du das nicht in Deutschland machen möchtest?

  6. #6
    N06BC01 Avatar von Shimone
    Registriert seit
    22.03.2010
    Ort
    Marburg
    Beiträge
    138
    Pharmazeut seit 2012
    Das ist gar nicht so schwer zu verstehen, da kommt man schnell rein und wenn sie wollen können sie theoretisch auch hochdeutsch sprechen.
    Ansonsten werden sie dich ganz gewiss verstehen.
    Und ich so: "Jetzt guck doch mal über den verdammten Tellerrand hinaus"
    Und er so: "Ah da ist der Löffel"

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Avatar von Pancha
    Registriert seit
    24.08.2011
    Beiträge
    201
    Pharmazeut
    Jaha, wenn sie wollen...

    Zitat Zitat von Jessii Beitrag anzeigen
    Darf ich mal fragen wieso du das nicht in Deutschland machen möchtest?
    Das hat eigentlich eher persönliche Gründe. Mein Freund lebt in Basel und da guck ich halt zumindest mal, was es so für Möglichkeiten gibt, in der Nähe bleiben.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Als PTA in die Schweiz auswandern...
    Von Peaches im Forum Öffentliche Apotheke
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 16.10.2015, 13:45
  2. Als PTA in der Schweiz arbeiten
    Von Carry im Forum Öffentliche Apotheke
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 24.08.2014, 11:29
  3. Apotheker in der Schweiz
    Von Unregistriert im Forum Öffentliche Apotheke
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.08.2014, 22:04
  4. Als PTA in die Schweiz?
    Von pta1508 im Forum Allgemeines zur Pharmazie
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.05.2013, 20:21
  5. In der Schweiz als Apotheker arbeiten
    Von ltu im Forum Öffentliche Apotheke
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.08.2011, 17:16

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •