+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

Thema: Als PTA in die Schweiz auswandern...

  1. #1

    Als PTA in die Schweiz auswandern...

    Hallöchen!
    Also ich mache gerade eine Ausbildung zur PTA, vorher habe ich die PKA-Ausblidung abgeschlossen. Ich schreibe nächstes Jahr mein PTA-Examen, danach wollte ich ein bisschen Geld verdienen und denke drüber nach - bzw. es steht schon so gut wie fest - das ich mit meinem Freund in die Schweiz auswandern werde, da er da ein gute Jobangebot bekommen hat... Ich würde gerne mal wissen ob das bestandene Examen dann auch in der Schwiz gültig ist?! Und wie das mit den AM aussieht?! Die Schweiz liegt ja außerhalb der EU und die haben da ja auch sicherlich andere AM-Zulassungen.. Ich bräuchte mal eine Aufklärung, da ich bei Google leider nichts finde zwar findet man das es auch PTAs in der Schweiz gibt aber nicht ob das deutsche Examen da gültig ist... hilfeeeee :-(

  2. #2
    Unregistriert
    Gast
    Eine tolle Entscheidung. Du kannst ja mal beim Schweizer Apothekerverbad (http://www.pharmasuisse.org/de/verba...n/default.aspx) anfragen oder unter http://www.bag.admin.ch/aktuell/ beim gesundheitsamt. Evtl. wäre das arebitsamt noch eine Möglichkeit, die haben ja auch eine Auslandsabteilung. Ich wandere in zwei monaten nach Österreich aus und musste dort einen Gleichhaltungsantrag für den PTA beruf stellen. Das ist echt ne tolle sache, aber es ist ne menge zu beachten. Du solltest also rechtzeitig anfangen die um alles zu kümmern. Auch schauen wie es mit dem aufenthalt ist und was du alles brauchst. Ist echt ne menge arbeit. Ich wünsch dir viel erfolg und das alles klappt. Hoffe konnte dir vllt. etwas helfen.

  3. #3
    Unregistriert
    Gast

    Re: Als PTA auswandern in die Schweiz

    Ich habe Dir über FB eine Anwort (schon am 02.04.) geschrieben, weiss nicht, ob Du das schon gelesen hast!!
    (Ich arbeite als Apotheker in der Schweiz)
    LG

  4. #4
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    11.04.2012
    Ort
    Kuenten, Aargau, Schweiz
    Beiträge
    2
    Apotheker seit 1984
    Du kannst mich bei Fragestellungen auch im FB (unter Carsten Beck) oder hier anschreiben, es ist übrigens alles gar nicht so wild,
    man (Frau) muss nur wissen, wo alles besorgt werden kann. Nochmals LG aus der schönen Schwyz

  5. #5
    Jetzt hab ich auch nochmal bei Facebook geantwortet :-)

  6. #6
    Unregistriert
    Gast
    Hey, bin auch gerade in der pta-ausbildung. mache nächsten monat mein examen..
    möchte auch gerne wissen, wie das so abläuft, wenn mal als pta in die schweiz kommt. konnte im net bis jetzt leider nicht wirklich viel darüber finden. heißt es dort denn auch "pta"? und wie sind die verdienstmöglichkeiten? wäre lieb, wenn mir das jmd sagen könnte
    mfg marina

  7. #7
    Unregistriert
    Gast

    hallo,

    als deutscher apotheker, der in der schweiz arbeitet moechte ich folgendes sagen :

    den beruf pta gibts als solches hier nicht. hier gibt es die pharmaassistentin die irgendwas auf dem niveau der helferin/pka ist, also nicht gerade durch fachkompetenz besticht. im endeffekt koennen die teilweise noch nichtmal ausrechnen, wie man eine 30% wasserstoffperoxid auf 6% runterverduennt, geschweige denn eine creme ruehren, ohne dass der apotheker daneben steht. da sie ja sowieso fuer alles fragen muessen, tun sie es auch und sind meist nicht gerade entscheidungsfreudig und faehig.

    deshalb sind deutsche ptas so weit qualifiziert, dass ich eine solche mit handkuss nehmen wuerde, insbesondere in apotheken, die viele rezepturen herstellen, sind deutsche ptas gesucht und gerne genommen.

    der lohn fuer schweizer pharmaassistentinnen betraegt nach der lehre ca. 3800 chf brutto pro monat, nach ca. 10 jahren ca. 4900 chf brutto. der kaufmaennische verband muesste da richtwerte haben. aber in der schweiz ist das mit den tarifen anders, hier wird das gehalt teilweise verhandelt, ihr muesst euch also vorher informieren, was der gaengige lohn ist. als deutscher denkt man anfaenglich, man haette einen guten lohn rausgehandelt, weil er einem im verhaeltnis hoch erscheint, und dann merkt man, dass die schweizer kollegen mehr verdienen und die schweiz ist nun mal kein billiges land. informiert euch unbedingt !!!

    was die anerkennung des berufes angeht, damit kenne ich mich als apotheker nicht aus, denn den beruf der pta gibts hier nicht, den des apothekers hingegen schon, das kann unterschiede bei der anerkennung machen, die schweizer sind ja ganz nett, wenn ihr euch also in einer apotheke bewerben moechtet, ruft doch kurz vorher an, besprecht mit dem chef worum es geht und fragt nach den zustaendigen behoerden.

    insgesamt haette ich sehr sehr gerne eine deutsche pta kollegin, weil sie massiv kompetenter waere und viel selbstaendiger arbeiten kann.

    das leben hier in der schweiz ist sehr schoen und das arbeiten weniger stressig als in deutschland !

    viele gruesse aus der schweiz !

    ein ehemaliger filialleiter aus deutschland !

  8. #8
    Unregistriert
    Gast
    angesichts der lage des deutschen gesundheitsmarktes, der immer kaputter reformiert wird, kann den umzug in die schweiz sehr empfehlen !

  9. #9
    Unregistriert
    Gast
    Zitat Zitat von Unregistriert Beitrag anzeigen
    hallo,

    als deutscher apotheker, der in der schweiz arbeitet moechte ich folgendes sagen :

    den beruf pta gibts als solches hier nicht. hier gibt es die pharmaassistentin die irgendwas auf dem niveau der helferin/pka ist, also nicht gerade durch fachkompetenz besticht. im endeffekt koennen die teilweise noch nichtmal ausrechnen, wie man eine 30% wasserstoffperoxid auf 6% runterverduennt, geschweige denn eine creme ruehren, ohne dass der apotheker daneben steht. da sie ja sowieso fuer alles fragen muessen, tun sie es auch und sind meist nicht gerade entscheidungsfreudig und faehig.

    deshalb sind deutsche ptas so weit qualifiziert, dass ich eine solche mit handkuss nehmen wuerde, insbesondere in apotheken, die viele rezepturen herstellen, sind deutsche ptas gesucht und gerne genommen.

    der lohn fuer schweizer pharmaassistentinnen betraegt nach der lehre ca. 3800 chf brutto pro monat, nach ca. 10 jahren ca. 4900 chf brutto. der kaufmaennische verband muesste da richtwerte haben. aber in der schweiz ist das mit den tarifen anders, hier wird das gehalt teilweise verhandelt, ihr muesst euch also vorher informieren, was der gaengige lohn ist. als deutscher denkt man anfaenglich, man haette einen guten lohn rausgehandelt, weil er einem im verhaeltnis hoch erscheint, und dann merkt man, dass die schweizer kollegen mehr verdienen und die schweiz ist nun mal kein billiges land. informiert euch unbedingt !!!

    was die anerkennung des berufes angeht, damit kenne ich mich als apotheker nicht aus, denn den beruf der pta gibts hier nicht, den des apothekers hingegen schon, das kann unterschiede bei der anerkennung machen, die schweizer sind ja ganz nett, wenn ihr euch also in einer apotheke bewerben moechtet, ruft doch kurz vorher an, besprecht mit dem chef worum es geht und fragt nach den zustaendigen behoerden.

    insgesamt haette ich sehr sehr gerne eine deutsche pta kollegin, weil sie massiv kompetenter waere und viel selbstaendiger arbeiten kann.

    das leben hier in der schweiz ist sehr schoen und das arbeiten weniger stressig als in deutschland !

    viele gruesse aus der schweiz !

    ein ehemaliger filialleiter aus deutschland !

    Wow, vielen dank für diese ausführliche antwort Ist zwar nicht das, was ich so erhofft habe, aber es bringt mich weiter
    hab ich das denn jetzt richtig verstanden, dass es in schweizer apotheken nur "pharmaassistentin" und "apotheker" gibt?

    und weiß jemand an welche behörden man sich wenden muss, um die anerkennung des berufes zu bekommen bzw. wie das ganze dann abläuft?

    marina

  10. #10
    Unregistriert
    Gast
    ich habe doch geschrieben, rugf in der apotheke an, die dich interessiert und frag nach der zustaendigen behoerde !!!

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Als PTA in der Schweiz arbeiten
    Von Carry im Forum Öffentliche Apotheke
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 24.08.2014, 11:29
  2. PTA -Auswandern nach Österreich
    Von ciciban im Forum Öffentliche Apotheke
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.12.2013, 22:29
  3. PJ in der Schweiz?
    Von Pancha im Forum Praktisches Jahr
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 20.08.2013, 18:04
  4. Als PTA in die Schweiz?
    Von pta1508 im Forum Allgemeines zur Pharmazie
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.05.2013, 20:21
  5. Auswandern als PTA?
    Von babedibu im Forum PTA-Ausbildung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.01.2013, 10:40

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •