+ Antworten
Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: PJ und Arbeitszeiten

  1. #1
    Unregistriert
    Gast

    PJ und Arbeitszeiten

    Hallo,
    ich habe mich letzte Woche in einigen Apotheken bzgl PJ beworben (bin persönlich vorbeigegangen) und habe nun letztendlich auch einen gefunden, der mich nehmen würde. Als ich zum Vorstellungsgespräch bei ihm war meinte er meine Arbeitszeiten wären Mo – Fr von 9 – 18.30 Uhr mit 30-60 min Pause und hin und wieder samstags. Nachdem es ein Vorstellungsgespräch war, hab ich das ganze erst mal nicht kommentiert. Aber letztendlich bin ich damit auf alle Fälle über ner 40 Std-woche. Bei den meisten meiner Kommilitonen ist es so, dass sie einen tag in der woche frei haben und jeden zweiten Samstag arbeiten müssen. Wir wollen demnächst einen Vertrag machen, jetzt wollte ich fragen, ob ich als Praktikant auf einer 40-Std-Woche bestehen kann? In der Approbationsordnung habe ich nichts dazu gefunden. Dasselbe gilt für Urlaub. Auf wieviel Urlaub kann man bestehen? Ich würde ganz gerne urlaubstage, gehalt und Arbeitszeit schriftlich im Vertrag stehen haben.
    Bitte nicht falsch verstehen, ich bin niemand, der um 18.30 Uhr seine Jacke packt und geht, obwohl es noch viel zu tun gibt. Ich hab kein Problem damit mal länger zu bleiben, wenn es viel zu tun gibt oder einzuspringen, wenn Not am Mann ist. Aber von vornherein bei ner 45-50 Std-Woche zu sein für ein Gehalt von 680 € sehe ich nicht ein.

  2. #2
    Im Bundesrahmentarifvertrag findest du Informationen zu Arbeitszeiten und Urlaub. 40 Stunden sind da ausgemacht und 33 Tage Urlaub im Jahr (auf 6-Tage-Woche berechnet).
    http://www.pharmazeutische-zeitung.d.../BRTV_2011.pdf

    Streng genommen kannst du dich darauf nur beziehen, wenn du Mitglied in der ADEXA (Gewerkschaft für Apo-Mitarbeiter) bist, aber oft stützen sich die Arbeitsverträge sowieso darauf. Ansonsten kann man als Student aber auch kostenlos der ADEXA beitreten.

    Wenn du mehr als 40 Stunden arbeitest, sind das theoretisch Überstunden und müssten dann dementsprechend verrechnet/abgebaut werden. Lass dich auf jeden Fall nicht ausbeuten, man muss halt verhandeln... die Chefs wollen natürlich für sich auch günstig was rausschlagen, gerade bei Berufsanfängern sind einige ganz schön dreist (hab ich auch schon erlebt). Ich würde an deiner Stelle das einfach mal ansprechen, vor allem auch ohne gleich die ADEXA-Keule zu schwingen (das kommt gleich am Anfang nicht so gut an). Sag einfach das es einen Ausgleich geben muss, wenn du längere Arbeitszeiten hast Punkt.

    Übrigens sind 750 € mittlerweile status quo für die erste PJ-Hälfte, falls deine Verhandlungen gut laufen kannst du das ja gleich mal mit erwähnen

    Hier findest du nochmal einen Mustervertrag:
    http://www.bphd.de/fileadmin/bphd/do...PJ-Vertrag.pdf
    Geändert von Serendipity (24.08.2013 um 23:20 Uhr)

  3. #3
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    24.07.2013
    Beiträge
    25
    Pharmaziestudent
    Auf jeden Fall den Tarifvertrag für Apothekenmitarbeiter zugrunde legen. Wenn dein "Chef" diesen nicht akzeptiert, würde ich mir was anderes suchen! Das schreit ja sonst geradezu nach Ausbeuterei! Warum sollte man sich unter Wert verkaufen ? Im Tarifvertrag ist alles geregelt; Urlaubsanspruch, Lohnfortzahlung im Krankheitsfall, zu verrichtende Arbeiten etc. bis hin zu den Arbeitszeiten (die aber immer noch Verhandlungssache und sehr individuell sind) ...Lass dich also nicht abspeisen mit irgendwelchen Hinterwäldler-Verträgen.... Viel Glück

  4. #4
    Apothekerin Avatar von 1981engelchen
    Registriert seit
    14.09.2010
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    392
    Apothekerin seit 2010
    ... das ist doch sicher ein Missverständnis! Bestimmt wurde nur vergessen zu sagen, dass du einen Nachmittag in der Woche frei hast. Ich denke nicht, dass du mehr als die tariflich üblichen 40h arbeiten sollst. Sprich das einfach nochmal an. Und ansonsten sollten selbstverständlich Gehalt und Urlaubstage im Vertrag aufegeführt sein - oder alternativ der Verweis auf den Tarifvertrag. Ich kann auch nur empfehlen jetzt schon der ADEXA beizutreten, die prüfen dann auch kostenlos deine Verträge!

  5. #5
    Unregistriert
    Gast
    Vielen Dank für die ganzen Infos.@ Engelchen:es kann gut sein, dass er einfach vergessen hat zu erwähnen, dass ich einen freien Nachmittag habe. Ich wollte nur beim Vorstellungsgespräch nicht gleich drauf rumreiten... wollte nicht faul oder so rüberkommen.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Arbeitszeiten im PJ
    Von Gast0210 im Forum Praktisches Jahr
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 29.10.2010, 16:38

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •