+ Antworten
Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: apotheken wechsel möglich?

  1. #1

    apotheken wechsel möglich?

    Hallo,


    ich brauche dringend eine Auskunft über die Möglichkeit im PJ zu wechseln. Ich habe mittlerweile 8 Monate in meiner Apotheke abgeleistet und möchte die Apotheke wechseln, da ich der Meinung bin nicht in vollem Umfang an Ausbildungsarbeiten beteiligt zu werden. In meinem Vertrag steht jedoch


    " Nach Beendigung der Probezeit kann das Vehältnis nur gekündigt werden
    - aus einem wichtigen Grund ohne Einhalten einer kündigungsfrist
    - mit einer Kündigungsfrist von 4 Wochen wenn der Praktikant die Ausbildung zum Apotheker aufgeben oder sich für eine andere Berufstätigkeit ausbilden lassen will"


    Heißt das bei einer Kündigung müsste ich komplett von vorne anfangen?


    viele grüße und dank im Vorraus!

  2. #2
    Benutzer Avatar von Helios
    Registriert seit
    23.11.2012
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    49
    Pharmaziestudent
    Kann nichts qualifiziertes sagen, aber für mich ist ein wichtiger Grund, nicht in vollem Umfang ausgebildet zu werden. Gerade die Unis sehen sowas bestimmt nicht gerne.
    wibbly wobbly timey wimey

  3. #3
    Unregistriert
    Gast
    Ich würde bei deinem zuständigen Prüfungsamt nachfragen, wie es mit einem Wechsel der PJ-Apotheke aussieht, aber nicht unbedingt erwähnen, dass du dich nicht gut ausgebildet fühlst. Nach meiner Erfahrung kann es nämlich nachteilig sein und man muss dann evtl. die bereits absolvierte Zeit wiederholen. Ich denke, dass das nicht in deinem Interesse ist.
    Welche Inhalte der praktischen Ausbildung fehlen dir denn, wenn ich fragen darf?
    Ich hoffe, ich konnte dir weiterhelfen.
    Viele Grüße!

  4. #4
    Unregistriert
    Gast
    Theoretisch ist so ein Wechsel schon möglich, ich kenne auch eine Approbierte aus meiner Ausbildungsapotheke, die das in ihrer PJ-Zeit gemacht hat, allerdings würde ich mich wie oben schon erwähnt bei deinem Prüfungsamt erkundigen, wie die Zeitspannen da so aussehen müssen.
    Ich an deiner Stelle würde die Zeit vermutlich einfach absitzen, da du in den verbleibenden 4 (3 Monaten, wenn man die Kündigungsfrist abrechnet) ja wieder neu an ein anderes System usw. herangeführt werden musst, was auch noch Zeit schluckt...
    Dann einfach so viel wie möglich selbst aneignen...
    Ich muss sagen, dass ich in meiner Apotheke auch nicht unbedingt das Gefühl habe, überhaupt ausgebildet zu werden. Themen werden nie durchgesprochen, das Kassensystem wurde halt kurz erklärt und bei Fragen im Verkauf frag ich nach, aber eine Ausbildung in dem Sinne wie sie eigentlich sein sollte...nichts. Und das ist leider kein Einzelfall, wenn ich mit meinen Freunden /ehem. Kommilitonen spreche.
    Ich fürchte, für so eine kurze Zeit wird es schwer sein, einen Platz in einer Apotheke zu ergattern, die sich wirklich Gedanken darüber gemacht hat, was der Phip so lernen soll :-(

    Ist leider so. Vielleicht seh ich das zu negativ, aber ich bin im Moment durch mein PJ einfach desillusioniert...

    Viel Erfolg trotzdem! (vielleicht hat es inzwischen ja auch schon geklappt)

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Konkurrenz Online Apotheken und Apotheken
    Von RolfRabi im Forum Öffentliche Apotheke
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 09.10.2014, 20:03
  2. PTA Ausbildung - Schulwechsel möglich?
    Von Layalinh im Forum PTA-Ausbildung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.03.2014, 15:04
  3. Studium unterbrechen möglich?
    Von Unregistriert im Forum Pharmaziestudium
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.03.2013, 07:08
  4. AVIE - Apotheken
    Von xylife im Forum Praktisches Jahr
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 03.11.2011, 21:44
  5. Erneute ZVS Bewerbung möglich?
    Von Susan im Forum Pharmaziestudium
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.09.2010, 12:46

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •