+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: Praktisches Jahr: zuerst in Apotheke oder Industrie??

  1. #1

    Praktisches Jahr: zuerst in Apotheke oder Industrie??

    Hallo,

    mir wurde, als ich Famulatur in der Krankenhausapotheke gemacht habe, geraten das PJ auf alle Fälle zuerst in der Apotheke und dann in der Industrie zu machen, da man, wenn man sich für das zweite Halbjahr in der Apotheke bewerben würde, man nicht sehr begehrt wäre, da der Apotheker nur mehr zahlen müsse für jemanden, der eigtl keine Erfahrung in der Apotheke habe.
    Jeztt habe ich aber mitbekommen, dass sich die meisten meiner Kommilitonen zuerst für die Industrie bewerben.
    Was ist denn nun sinnvoller oder empfehlenswerter? Wie habt ihr es gemacht oder würdet ihr es machen?
    Danke für alle Antworten und lg!

  2. #2
    Studi Avatar von Nachi
    Registriert seit
    13.09.2010
    Ort
    Münster
    Beiträge
    820
    Pharmaziestudentin seit 2010
    Ich würde es so machen, dass ich zuletzt da hingehe, wo ich evtl auch weiter arbeiten will. Wenn du sowieso in die öffentlich willst, dann kannst du auch dein ganzes PJ da machen. Aber ich habe nun von vielen Seiten gehört, dass es strategisch sinnvoller ist, erst in die öffentliche und dann in die Industrie zu gehen, wenn du dort hinterher arbeiten möchtest (oder eben KH-Apo...je nach Belieben). So würde ich es persönlich auch machen und so hatten es auch schon einige im halben Jahr während der PTA_Ausbildung gehandhabt.

  3. #3
    Administrator Avatar von ooonja
    Registriert seit
    17.11.2007
    Ort
    Tübingen
    Beiträge
    629
    Apothekerin seit 2013
    Wenn man sich die öffentliche Apotheke für den Schluss aufhebt, ist das Wissen allerdings noch frischer und ich denke auch wichtiger fürs Stex. Wohingegen das was du in der Industrie mitbekommst eher weniger relevant für die P3 ist. Alles hat wie immer seine Vor- und Nachteile.

    lg

  4. #4
    Hallo,
    dasnke für die bisherigen Antworten.
    Also ich will auf alle Fälle in die Industrie. Jedoch will ich eigentlich promovieren... und ich dachte, dass es für eine anschließenbde Promotion eigentlich unrelevant ist, ob ich als zweite Hälfte die Industrie oder die öffentliche Apotheke hatte!?
    lg

  5. #5
    Incognito
    Gast

    Erst Industrie, dann Apotheke...

    Grundsätzlich lässt sich sicher sagen, dass Apotheken einen PhiP lieber für 12 als für 6 Monate nehmen und es deshalb einfacher ist, für 12 Monate eine Apotheke zu finden. Wenn man in jemanden investiert, ihn mit dem Betrieb, der EDV, allen internen Abläufen vertraut macht, dann will man die Personen auch möglichst lange im Betrieb halten. Der Aufwand lohnt sich einfach mehr für 12 Monate. Wenn man sich für die 6 Monate entscheidet, dann ist man natürlich in der zweiten Hälfte des PJ für die Apotheke etwas teurer. Aber das ist für eine Apothekenleitung normalerweise von deutlich geringerer Relevanz als die Entscheidung, überhaupt jemanden nur für 6 Monate zu nehmen.

    Da die Arbeit und die Erfahrungen aus der Zeit in der Apotheke relevant für das 3.Stex sind, habe ich es damals vorgezogen, zuerst in die Industrie zu gehen und anschließend in die öffentliche Apotheke. Ich glaube nicht, dass die Reihenfolge für eine anschließende Promotion relevant ist. Auch wenn ich nach dem 3.Stex in die Industrie gewollt hätte (die Erfahrung als PhiP hat mir gezeigt, dass ich es nicht will), hätte ich es keinesfalls als Hindernis betrachtet, zuerst in der Industrie gewesen zu sein. Gerade denjenigen, die noch unentschlossen sind wo sie zukünftig arbeiten möchten, würde ich empfehlen im ersten halben Jahr in die Industrie oder KH-Apotheke reinzuschnuppern. Dann bleibt noch genug Zeit, um dann auf der Basis der gesammelten Erfahrungen Bewerbungen zu schreiben.

  6. #6
    Unregistriert
    Gast
    Hallo.

    Wenn du zuerst in die Industrie gehst und dann das 2. Halbjahr in die öffentliche Apotheke gehst, muss deine Apotheke dir nicht das höhere Gehalt zahlen (Kann sie natürlich). Laut Tarifvertrag gilt die Vergütung nur für die öffentliche Apotheke. Wenn du zeuerst in die Industrie gehst, beginnst du also laut Tarifvertrag dann erst mit dem Anfangsgehalt, da du ja vorher nicht in der öffentlichen warst.

    Ich denke, das die Reihenfolge an sich egal ist. Nach meiner eigenen Erfahrung ist es eher schwierig, eine Apotheke für 6 Monate zu finden, da die meisten doch lieber für 12 Monate einstellen, damit es sich auch für die Apotheke richtig lohnt. Für das 3. Stex ist es wahrscheinlich besser, zuerst in die Industrie zu gehen und dann in die Apo, da das Wissen dann noch aktueller ist.

    Liebe Grüße.

  7. #7
    Benutzer
    Registriert seit
    06.11.2009
    Beiträge
    47
    Pharmaziestudent seit 2009
    Das Thema ist ja schon etwas älter. Ich wollte nochmal fragen, ob es jemanden gibt, der im 2. Halbjahr in der Industrie war und mal berichten kann, ob das mit dem 3 Stex trotzdem gut funktioniert hat.

    Meine Famulatur habe ich in der Industrie absolviert und dort hat mir die Leiterin der Qualitätskontrolle erzählt, dass es sinnvoller sei, das 2. Halbjahr in die Industrie zu gehen. Oftmals übernehmen Firmen die Praktikanten dann direkt nach dem 3. Stex. Zumindest war es in dieser Firma so.

  8. #8
    Administrator Avatar von ooonja
    Registriert seit
    17.11.2007
    Ort
    Tübingen
    Beiträge
    629
    Apothekerin seit 2013
    Hallo,

    eine Freundin hat es so gemacht wie du es hier schilderst (erst Apotheke und dann ein halbes Jahr Industrie). Sie hat sich manchmal etwas geärgert es nicht umgekehrt gemacht zu haben, weil einiges aus der Apothekenpraxis einfach nicht mehr so frisch war. Im Endeffekt hat es sich bei ihr aber nicht wirklich negativ auf die Prüfung ausgewirkt. Du musst einfach abwägen was für dich höhere Priorität hat - die Chance übernommen zu werden (wenn du erst noch Promovieren möchtest, ist das nicht so relevant), oder nicht so viel wiederholen zu müssen für die Prüfung (in Apothekenpraxis). Ich hoffe das hilft dir ein bisschen weiter.

    lg, Anja

  9. #9
    Unregistriert
    Gast
    also ich habe mich jetzt letztendlich für das 1. Halbe jahr für die Industrie beworben. Fast alle, die ich kenne, sparen sich das letzte halbe Jahr für die Apotheke auf. Hab auch gehört, dass das 3. Stex das anspruchsvollste sein soll... keine Ahnung, ob da was dran ist. Ich denk mir immer, wenn man gscheit lernt, besteht mans schon.
    die Frage ist ja eher wie wahrscheinlich ist ne Übernahme? es muss grad ne Stelle frei sein, außer dir machen da vermutlich auch noch andere PJ (außer du machst in der Firma xy, die keiner kennt), man hat also Mitkonkurrenten, müsste sich von denen positiv abheben...
    na ja alles hat so seine Vor- und Nachteile. :-)

  10. #10
    Benutzer
    Registriert seit
    06.11.2009
    Beiträge
    47
    Pharmaziestudent seit 2009
    Danke für die Antworten:-)!

    Das ist echt knifflig. Aber ich denke auch, dass eine mögliche Übernahme Spekulation ist und das 3 Stex erstmal wichtiger ist.


    In welchem Zeitraum bewirbt man sich denn? Reicht 1 Jahr vorher aus? Ich komme jetzt ins 6. Semester und will im März mal die ganzen Firmen (die ich mir rausgesucht habe) anrufen, um mich zu informieren bzw. schonmal einen ersten Kontakt herzustellen. Bin mir nur etwas unschlüssig, ob es nicht zu zeitig ist...ich würde ja frühstens im November 2014 anfangen.

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Master oder Industrie?
    Von Unregistriert im Forum Praktisches Jahr
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 29.03.2015, 17:05
  2. Praktisches Jahr in Land- oder Stadtapotheke
    Von Unregistriert im Forum Praktisches Jahr
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.02.2015, 18:46
  3. Praktisches Jahr in den USA?
    Von 1234 im Forum Praktisches Jahr
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.02.2015, 13:00
  4. Entlohnung praktisches Jahr
    Von Kika im Forum Praktisches Jahr
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 24.06.2013, 18:19
  5. Praktisches Halbes Jahr in einem anderen Bundesland?
    Von Unregistriert im Forum PTA-Ausbildung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.04.2013, 12:28

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •