+ Antworten
Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Einige Fragen zum Puffer

  1. #1

    Einige Fragen zum Puffer

    Hallo!
    Hätte einige Fragen: Vielleicht könnte mir jemand dabei behilflich sein:

    1.) Welches Verhältnis haben HCO3- und H2CO3 im Blut mit pH=7,4 zueinander?

    2.) Sie sollen einen Puffer herstellen mit dem pH=3,5. Ihnen stehen dazu folgende 0,1M Lösungen zur Verfügung: HCOOH,CH3COOH,H3PO4, NaHCOO, NaCH3COO und NaH2PO4. Welche lösungen würden sie verwenden? Wieviel ml der jeweiligen Lösungen würden sie benötigen um etwa einen Liter Puffer herzustellen?

    3.) Welchen ph muss ein puffer haben um in einer lösung mit festen Magnesiumoxalat, die sich im gleichgewicht befindet , eine mg2+ konzentration von 0,03 M einzustellen?

    danke schon mal !lg

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Avatar von mia
    Registriert seit
    10.09.2010
    Beiträge
    229
    Apothekerin
    Zu 1. Du brauchst als allererstes mal die pks-werte. dann noch die Henderson-hallesbalch-gleichung. pH=pKs-lg(c(HA)/c(A-)). Dein ph-werd ist gegeben, den rest einsetzten, ausrechnen, und voila, dein verhältniss
    2. schlage die pks-werte deiner säuren nach. Ideal wäre, wenn du bei einem 1:1-verhältniss deinen pH 3,5 erwischen könntest, also du einen pKs wert von 3,5 dabei hast, wenn nicht, nimm den der am nächsten liegt, und mache das gleiche wie oben. du bekommst wieder ein verhältniss raus, aber da dein volumen und die ausgangskonzentrationen gegeben sind, kannst du auch das über n=c*v umrechnen (stoffmenge ist gleich konzentration*volumen)

  3. #3
    Unregistriert
    Gast
    Super danke dir.

    Das pass zwar nicht unbedingt zum Thema aber weißt du zufällig wie man am besten 10hoch -1,95 im Kopf oder handschriftlich rechnen kann oder auch die Wurzel aus 7,5mal 10hoch-3 z.b?? Hab auch schon im internet herumgesucht, aber nicht wirklich was gefunden. danke schon mal!

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Avatar von mia
    Registriert seit
    10.09.2010
    Beiträge
    229
    Apothekerin
    also wenn du 10 hoch eine ganze zahl hast, ist das relativ einfach. 7*10 hoch -3 ist z.B 0,007. du musst das komma hinter der 7 um 3 stellen nach vorne verschieben. entsprechend ist 7,5 * 10^(-3) = 0,0075. Ob du dir merkst dass das komme um 3 stellen verschoben wird, oder ob du vor deiner 7 insgesamt 3 nullen hast(inklusive der null vorm komma) ist egal. Bei 10^3 brauchst du eine 1 mit 3 nullen, also 1000.
    oh, jetzt seh ich grade erst das du die wuzel haben wolltest. mmmh, gute frage. dürft ihr keinen taschenrechner benutzen?

  5. #5
    Unregistriert
    Gast
    Nein leider nicht. Ja, dass mit ganzen Zahlen war mir klar nur wie gesagt, wie geht es z.b bei 10hoch minus, 1,98 z.b oder eben das wurzel ziehen

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Starke Puffer?
    Von Unregistriert im Forum Pharmakologie
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.03.2013, 14:52
  2. Puffer und PH hilfe
    Von Mina im Forum PTA-Ausbildung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 18.11.2012, 02:39
  3. Pharmaziestudium als Wunschfach, aber noch einige Bedenken
    Von Ratsuchender im Forum Pharmaziestudium
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 18.06.2012, 13:10
  4. Biete Verkaufe einige Bücher
    Von Maike Hoffmann im Forum Tauschbörse und Marktplatz
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.04.2012, 11:47
  5. Pharmaziestudium: Einige Fragen
    Von stoiker im Forum Pharmaziestudium
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 15.05.2010, 01:25

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •