+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16

Thema: Achtung ansteckend - studier' Pharmazie!

  1. #1
    Benutzer Avatar von Lisbeth Svensson
    Registriert seit
    29.09.2008
    Beiträge
    89
    Pharmaziestudentin seit 2006

    Achtung ansteckend - studier' Pharmazie!

    Die ABDA hat eine neue Kampagne (Achtung ansteckend) gestartet, um mehr Leute zum Pharmaziestudium zu motivieren. Zu sehen ist alles unter http://www.studier-pharmazie.de/
    Es sind auch Nachhilfe-Videos geplant... mal schauen, wie das so wird...

  2. #2
    1,3,7-Trimethyl-2,6(1H,3H)-purindion Avatar von Willi
    Registriert seit
    15.11.2009
    Beiträge
    234
    Pharmazeut
    Sieht auf den ersten Blick etwas verspielt aus. Ob das zielgruppenorientiert ist? Immerhin soll die Seite ja Abiturienten erreichen und keine kleinen Kinder... Wenn man drüber weg sieht ist der Mix aus informativ und lustig aber gegeben. Aber wo bekommen die Leute mit Interesse an Pharmazie den Hinweis, dass das Pharmaziestudium kein Zuckerschlecken ist und oft sehr anstrengend sein kann? (ja, die Frage ist rhetorisch gemeint)

    P.S.: Ahhh, keine Option zum Stummschalten der Blubberblasen!

  3. #3
    Haha, wenn das alle Voraussetzungen sind, hätte ich mir auch überlegt Pharmazie zu studieren.



    Die Aktion ist gut; das Problem ist, dass die Seite absolut nicht navigierbar ist. Mein PC ist ein paar Jährchen alt und die ganzen Effekte legen den völlig lahm...

  4. #4
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    15.05.2010
    Beiträge
    26
    Pharmaziestudentin
    meiner meinung nach schlechte Werbung. Mich hat die Seite nach 2 Minuten schon genervt. Und dieser "Wissenstest" über Viren ist absolut bescheuert...wie Willi bereits geschrieben hat, Abiturienten sind keine kleinen Kinder...

  5. #5
    Die Sie www.studier-pharmazie.de richtet an die Zielgruppe der 15- bis 19-jährigen Schülerinnen und Schüler. Es geht zum einen darum, grundlegende Informationen zum Studium, zu Studienorten, zu späteren Arbeitsmöglichkeiten etc. zu vermitteln. Und - natürlich - soll die Site denjenigen Appetit machen, die Interesse und Lust haben auf Naturwissenschaften....

    Punktum: Die Site soll nicht nur Abiturienten erreichen - denn die haben sich meist längst entschieden, sondern setzt früher an. Deshalb die spielhafte, web-affine Aufbereitung.

    @ Willi / Ton abschalten: Startseite oben links, Lautsprechersymbol
    @ Erdlöwe / Browser-Optimierung: das hat leider seine Grenzen. Websites können nur bedingt für alte Browser und ältere PCs optimiert werden....leider...

    Bugs gerne melden an: m.wilke@abda.aponet.de

  6. #6
    1,3,7-Trimethyl-2,6(1H,3H)-purindion Avatar von Willi
    Registriert seit
    15.11.2009
    Beiträge
    234
    Pharmazeut
    Hallo,

    die Informationen auf der Seite und einige Videos finde ich eigentlich gut aufbereitet und für jeden mit Interesse am Pharmaziestudium geeignet. Der Apothekenfinder ist auch für Studenten ganz praktisch (sofern da wirklich alle gelistet sind).
    Das Problem ist die Aufmachung der Seite. Zu allererst kann man ja die Zielgruppe nicht riechen, daher ist klar, das ein wenig Kritik von Leuten kommt, welche eben nicht in dieser Personenmenge sind (aber jegliche Kritik ist ja auch Werbung - man spricht ja drüber ). Damit hier kein falscher Eindruck entsteht: Die Aktion ist an und für sich, wie erdlöwe schrieb, eine sehr gute Idee von der ABDA. Aus Erfahrung weiß ich, dass viele nicht einmal wissen, dass der Mensch in der Apotheke (von den PTAs abgesehen) Pharmazie studiert hat (haben muss!).

    Jetzt das Problem: Die Aufmachung passt nicht so richtig. Wenn es 15 - 19 jährige ansprechen soll, ist es ein wenig zu "kindisch" (ich rede nur von der Aufmachung und nicht von den Features und Informationen!). Ich erinnere mich noch, als ich in der 8. Klasse war und wir zur Arbeitsagentur gingen (warum weiß ich nicht mehr genau - irgendeine Aktion zwischen Schule und Agentur war es jedenfalls). Wir konnten dort einen "Job-Test" machen, also am PC ein paar Fragen beantworten (persönliche Interessen, Schulleistungen, Fähigkeiten etc.) und dann kamen am Ende ein paar Berufe, welche zu einen passen könnten (mit weiteren Informationen über den Beruf natürlich). Das fand ich damals auch sehr informativ. Das Problem war, dass die Seite fast genauso kindisch gestaltet war, wie die "Studier Pharmazie"-Aktion. Nicht nur ich fand es lächerlich - der größte Teil meiner Mitschüler hat sich darüber lustig gemacht.

    Ich will damit sagen: Die Zielgruppe ist zu alt angesetzt - eigentlich passt die Aufmachung zu einem jüngeren Klientel. Aber hier muss man wohl einen schwierigen Spagat durchführen. Ist die Seite zu langweilig aufgebaut, schauen sie zu wenig an, ist sie zu kindisch gibt es nur Kritik. Da die Mitte zu finden ist eine kleine Herausforderung. Vielleicht hätte man ja auch Leute aus der Zielgruppe am Design beteiligen können (z.B. als Wettbewerb)... Eine Idee für die nächste Aktion.

    P.S.: Den Stummschalter habe ich bereits gefunden. [s]Der deaktiviert jedoch nur die Töne für die "Hauptanimation". Die Blubberblasen, welche alle paar Sekunden immer wieder ertönen, sind damit nicht stumm zu bekommen.[/s] Nach einem Neustart des Browser klappt es.

    P.P.S.: Jetzt habe ich es erst einmal realisiert. Thomas Bellartz = Pressesprecher der ABDA. Ihr seit wirklich schnell.
    Geändert von Willi (20.06.2010 um 11:35 Uhr)

  7. #7
    Benutzer Avatar von Gaia
    Registriert seit
    16.04.2008
    Beiträge
    98
    Pharmaziestudent
    Zitat Zitat von Thomas Bellartz Beitrag anzeigen
    [...] Abiturienten [...] haben sich meist längst entschieden [...]
    Hallo und Entschuldigung, dass das Zitat so herausgerissen wurde. Abiturienten haben sich häufig in die Richtung entschieden, aber ein großer Teil weiß nicht wirklich ob jetzt Pharmazie, Biochemie, Chemie, Biologie, Pharmazeutische Chemie (gibt es tatsächlich als eigenes Studium) und was es sonst noch in dieser Richtung gibt, das richtige ist. Sieht man an den Fragen hier oder auf anderen Portalen (die ich aus Fairness mal nicht erwähne, aber jeder hier kennt). Wollte ich nur einmal in den Raum geworfen haben (hat also nichts mit der "Achtung ansteckend"-Aktion zu tun).

  8. #8
    Administrator Avatar von ooonja
    Registriert seit
    17.11.2007
    Ort
    Tübingen
    Beiträge
    629
    Apothekerin seit 2013
    Ich habe zwei Probleme mit der Seite und zwar zum einen, dass sie ziemlich gewaltig ist und einige Zeit zum laden braucht.

    Und zum anderen ein Verständnisproblem - uns geht es doch ähnlich wie den Medizinern: beides sind NC-Fächer für die es mehr Bewerber als Plätze gibt. Wenn man nun mehr Interesse bei Schülern für Pharmazie weckt, können trotzdem nicht mehr Pharmazie studieren, weil die Plätze begrenzt sind. Oder gibt es Unis, an denen gar nicht alle angebotenen Plätze besetzt werden? Wenn ich also davon ausgehe, dass die Seite einen positiven Effekt hat, bleibt die Studentenzahl gleich und möglicherweise steigt der NC leicht an. Damit wird kein Apotheker zusätzlich ausgebildet.

    Oder ist es so gedacht, dass bei einer größeren Nachfrage auch mehr Plätze an der Uni zu Verfügung gestellt werden sollen? Obwohl das (wenn ich von Leipzig ausgehe) eher unrealistisch erscheint, da die finanziellen Mittel eh kaum reichen.

    lg

  9. #9
    Benutzer Avatar von Gaia
    Registriert seit
    16.04.2008
    Beiträge
    98
    Pharmaziestudent
    Hm, das ist ein interessanter Punkt mit den Studiensplätzen. Es ist sehr unwahrscheinlich, dass mehr Studienplätze geschaffen werden, wenn die Bewerberzahl steigt. Das würde das ganze System mit der ZVS ad absurdum führen.

    Zitat Zitat von http://www.abda.de/studier_pharmazie.html
    Prognosen zufolge wird der Bedarf an hochqualifizierten Apothekern in den nächsten Jahren weiter steigen.
    Mit der Achtung ansteckend wird man zwar bei Schülern mehr Kontakt zum Pharmaziestudium herstellen, aber es werden deshalb trotzdem nicht mehr Pharmaziestudenten und dementsprechend "hochqualifizierte Apotheker" am Ende herauskommen. Es sei denn man schafft mehr Studienplätze.

  10. #10
    hausmeister Avatar von wundi
    Registriert seit
    17.11.2007
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    415
    Natürlich wird es nicht mehr Studienplätze geben (lässt man mal außer Acht, dass es Überlegungen gibt in Brandenburg einen neuen Studienort für Pharmazie zu schaffen).

    Meine Meinung: Schüler sollen Interesse am (klassischen) Apothekerberuf durch die Aktion bekommen. Das sticht fast überall auf der Seite heraus. Ist ja auch verständlich, wenn man weiß wer der Initiator ist. Apotheke Adhoc hatte letztens das Ergebnis einer Umfrage veröffentlich, aus der hervorgeht, dass mittlerweile nur ein Bruchteil der Pharmaziestudenten später in einer Apotheke arbeiten wollen. Schaut man sich die unrepräsentative Umfrage Wo wollt ihr später arbeiten? hier an, kommt man zu den selben Schluss.

    Klar soll damit Werbung gemacht werden, aber primär für den Apotherkerberuf. Falls ich falsch liege, lasse ich mich gerne korrigieren, Herr Bellartz.

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •