+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: Studienort: Heidelberg oder Freiburg?

  1. #1

    Studienort: Heidelberg oder Freiburg?

    Hallo zusammen,

    ich werde mich für Pharmazie bewerben, bin mir aber über den Studienort noch nicht ganz schlüssig geworden. Ich wohne ca ne knappe Stunde (mit Bahn) von Heidelberg entfernt, weshalb ich zu Heidelberg als Studienort tendiere, allerdings habe ich nun gelesen, dass dort das Staatsexamen etwas umgestellt wurde und auch die Bewertungen im Studienführer sind nicht gerade überragend.

    Freiburg wäre zwar weiter weg, aber die Uni soll anscheinend klasse sein für Pharmazie.

    Kann mir jemand was zu den 2 Studienorten sagen und welches Staatsexamensystem besser ist? Wäre sehr dankbar, wenn ihr mir helfen würdet, da ich die Bewerbung in den nächsten 1-2 Wochen abschicken muss. Vielen Dank

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Avatar von Thomas
    Registriert seit
    20.03.2010
    Beiträge
    225
    Pharmaziestudent seit 2010
    Zitat Zitat von Pasch Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,

    ich werde mich für Pharmazie bewerben, bin mir aber über den Studienort noch nicht ganz schlüssig geworden. Ich wohne ca ne knappe Stunde (mit Bahn) von Heidelberg entfernt, weshalb ich zu Heidelberg als Studienort tendiere, allerdings habe ich nun gelesen, dass dort das Staatsexamen etwas umgestellt wurde und auch die Bewertungen im Studienführer sind nicht gerade überragend.

    Freiburg wäre zwar weiter weg, aber die Uni soll anscheinend klasse sein für Pharmazie.

    Kann mir jemand was zu den 2 Studienorten sagen und welches Staatsexamensystem besser ist? Wäre sehr dankbar, wenn ihr mir helfen würdet, da ich die Bewerbung in den nächsten 1-2 Wochen abschicken muss. Vielen Dank
    Staatsexamen umgestellt? Ich dachte immer 1. StEx ist bundeseinheitlich? Was meinst Du denn mit "Staatsexamenssystem"?

  3. #3
    In Heidelberg muss man kein 1. Staatsexamen mehr schreiben, sondern sammelt stattdessen während des Grundstudiums Credit-Points. Alle Klausurnoten, Praktikanoten etc werden dann zusammengezählt und der Durchschnitt ist dann die Note des 1. Staatsexamens.

  4. #4
    Administrator Avatar von ooonja
    Registriert seit
    17.11.2007
    Ort
    Tübingen
    Beiträge
    629
    Apothekerin seit 2013
    Das kann doch aber nicht wirklich die Note des 1. Stex sein, sondern nur eine äquivalente Note oder? Schließlich heiß es nicht nur zum Spaß Staatsexamen...

  5. #5
    Doch das ist die Note des ersten Staatsexamens.

    Hier ist der Link zur ausführlichen Erklärung: http://www.pharmaziestudenten-hd.de/home2009/interesse.html

    Die Frage ist halt, ob das nun einfacher ist oder noch stressiger, da dann ja jede vorherige Klausur richtig wichtig ist.
    Ich stell mir da Multiple-Choice einfacher vor, weil man ja zur Not raten kann^^.

    Sonst gilt ja eigentlich nur bestehen und fertig oder muss man eine bestimme Note haben, um später z.B. in ner Apotheke arbeiten zu dürfen?
    Geändert von Pasch (13.05.2010 um 16:16 Uhr)

  6. #6
    stud Avatar von Katha
    Registriert seit
    17.11.2007
    Beiträge
    57
    Pharmazeutin seit 2012
    Also, wenn ich mir das so angucke, finde ich persönlich, dass es im Vergleich zum Stex ein Mehraufwand für mich gewesen wäre, was aber nicht heißt, dass das System schlechter ist. Für mich persönlich war es an manchen Ecken einfach besser in der Klausur ein Bestanden bekommen zu haben als eine Note, die in die Wertung eingeht. Aber manchmal eben auch nicht.
    Du solltest aber meiner Meinung nach nicht danach gehen, wie du deine Stex-Note bekommst. Bei den Creditpoints musst du einfach noch stärker kontinuierlich arbeiten. Beim multiple choice Verfahren musst du spätestens beim Lernen für die Prüfung in die Vollen gehen. Wenn du aber zuvor schon gut gelernt hast, dürfte dir das Stext auch nicht schwer fallen.

  7. #7
    Foren-Guru Avatar von Christin
    Registriert seit
    18.11.2007
    Ort
    Wolfserwartungsgebiet
    Beiträge
    542
    Apothekerin seit 2013
    @ Pasch

    Es ist keine bestimmt Note nötig, um in die Apotheke gehen zu "dürfen". "Nur bestehen" in der Prüfung heißt auch nicht, dass es unbedingt leichter ist, da das Bestehen einem nicht immer einfach gemacht wird.

    Ich denke trotzdem, dass die Heidelberger Variante (ja, Anja, das ist möglich, wenn eine Akkreditierung vorhanden ist) stressiger und nicht unbedingt nachhaltiger ist. Der "nur bestehen"-Modus ermöglicht es einem, sich auch mal intensiver mit einem Fach zu beschäftigen und ein anderes eher außen vor zu lassen.

    Außerdem sollte man beachten, dass wir hier zum Beispiel im Grundstudium nur sehr selten MC-Prüfungen schreiben, was zwar nicht so toll fürs StEx, aber besser für uns ist. Das ist an anderen Unis auch anders.
    You shoot me down, but I don't fall - I'm Titanium!

  8. #8
    Vielen Dank mal für die Infos. Wo studiert ihr denn so und wie ist dort so die Studiensituation, Stimmung unter den Studenten, Durchfallquote, etc.?
    Studiert zufällig jemand von euch in Heidelberg oder Freiburg und kann mir da ein bissl was sagen?

    Ahja, was ich noch sehr merkwürdig finde... Das Pharmaziestudium wird ja überall als sehr schwierig beschrieben und zum Teil liest man auch, dass am Anfang etwas ausgesiebt wird. Nun steht aber im Studienführer, dass die Abbrecherquote am 2. niedrigsten sein soll (nach Medizin) und sogar unter 10 % liegt. Ich finde das passt irgendwie nicht zusammen oder?

  9. #9
    1,3,7-Trimethyl-2,6(1H,3H)-purindion Avatar von Willi
    Registriert seit
    15.11.2009
    Beiträge
    234
    Pharmazeut
    Hey, also ich studiere Pharmazie in Leipzig. Von einer Aussiebung kann ich bei uns/mir nichts feststellen. Eher das Gegenteil ist der Fall, z.B. indem man in manchen Fächern nach dreimaligen Nichtbestehen einer Klausur das Semester bzw. die letzten beiden noch einmal wiederholen darf (oder muss - je nach Sichtweise...) und dann wieder von neuen die Chance bekommt. Von einem Bekannten (Pharmaziestudenten) aus Freiburg kenne ich das übrigens auch. Das ist natürlich nicht überall so, aber ich denke das wird u.a. auch ein Grund für die geringere Abbrecherquote sein.

    Die Sache mit Heidelberg und der "alternativen" ersten pharmazeutischen Prüfung habe ich schon mitbekommen. Ich halte die Sache für nen Experiment, dessen Ergebnisse sich erst einmal bewähren müssen. Ist aber ne interessante Alternative, wenn man weiß, welcher Lerntyp man ist und sich so evtl. für Heidelberg entscheiden kann... Finde das aber interessant - bei Gelegenheit muss ich dazu mal nen eigenen Thread starten.

    Reicht dein Abischnitt denn aus, um dich nur bei einer der beiden Unis zu bewerben?

  10. #10
    Hi,

    danke für die Info. Das ist ja interessant, dass man in Leipzig und Freiburg nochmal zusätzliche Chancen bekommt beim Nichtebestehen .

    Vom Lerntyp her war es bei mir immer so, dass ich eig nur für die Klausuren gelernt hab un danach wieder ne Zeit lang nicht so viel, aber glaub im Studium geht das generell nicht mehr so wie in der Schule. Daher würde mir die HD-Variante jetzt nicht so sehr entgegen kommen, aber es wäre vllt auch ein weiterer Grund von Anfang an voll dabei zu bleiben (je nach Sichtweise eben).

    Zu meinem Abischnitt... mein Schnitt ist 1,9, allerdings habe ich nachm Abi noch ne Ausbildung gemacht, wodurch ich jetzt 4 Wartesemester habe und das müsste ja an allen Unis reichen (bei der ZVS stand, dass die Grenze bisher bei 2 Wartesemestern lag). Ich bewerbe mich aber trotzdem mal noch für die Abiturbestenauswahl und für das Uni-Auswahlverfahren, aber denke, dass ich nur über Wartesemester nen Platz bekommen werde. Werde allerdings trotzdem mehr als nur eine Uni angeben, schwanke aber nur ob ich eben Freiburg oder Heidelberg auf 1 setze.

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Pharmazie in Freiburg
    Von chemirella im Forum Pharmaziestudium Freiburg
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 27.12.2015, 14:33
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.07.2015, 19:31
  3. Studienort Marburg
    Von Sushi im Forum Pharmaziestudium Marburg
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 08.03.2015, 21:03
  4. Hochschulort: Freiburg oder Würzburg?
    Von Unregistriert im Forum Pharmaziestudium
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.04.2014, 15:09
  5. Tausch Biete Freiburg, suche Heidelberg WS13/14, 5. Semester
    Von Unregistriert im Forum Tauschbörse und Marktplatz
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.09.2012, 14:12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •