+ Antworten
Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Lonarid N - Haltbarkeit?

  1. #1
    zweizuderdrei
    Gast

    Lonarid N - Haltbarkeit?

    Guten Abend zusammen.

    Habe vor kurzem beim Aufräumen eine Schachtel Lonarid N von Boehringer Ingelheim gefunden, Inhaltsstoffe sind die folgenden:

    • Paracetamol 400mg
    • Amobarbital 30mg
    • Codeinphosphat 10mg
    • Coffein 50mg

    Aufgrund tierischer Rückenschmerzen (komisch geschlafen) erwäge ich so langsam die Einnahme dieses Mittels, weil ich nichts anderes zuhause habe. Ich weiß, dass die einzelnen Stoffe jeweils unterschiedliche Haltbarkeiten haben, jedoch habe ich einige Fragen.


    1. Kann man dieses Medikament noch verwenden?
    2. Haben sich evtl. andere Stoffe gebildet, bzw. ist die Einnahme unbedenklich?
    3. Haben die Inhaltsstoffe überhaupt noch eine Wirkung?


    Ich danke euch im Voraus für eure Antworten!

  2. #2
    zweizuderdrei
    Gast

    Ergänzung

    Ich sollte noch hinzufügen, dass die Tabletten (vermutlich für Jahre) in einem dunklen Schrank im trockenen, kalten Keller lagen. Äußere Einflüsse waren also kaum vorhanden.

  3. #3
    Das Medikament muss wirklich schon sehr lange im Keller liegen, denn es ist schon seit einigen Jahren nicht mehr auf dem Markt. Amobarbital ist in Deutschland aus guten Gründen überhaupt nicht mehr als Medikament erhältlich. Ich rate Ihnen vom Einnehmen des Medikaments ab und empfehle Ihnen sich schnellen Rat in Ihrer nächsten Apotheke einzuholen.

    LG und schnelle Besserung!

  4. #4
    zweizuderdrei
    Gast
    Vielen Dank für Ihre Antwort.

    Ich war heute morgen bereits in der Apotheke und bin bereits versorgt, dennoch hat mich dieses Mittel neugierig gemacht. Ich habe mich ein wenig mit den einzelnen Inhaltsstoffen beschäftigt und der kritischste scheint mir, wie Sie erwähnt hatten, das Barbital zu sein. Ich frage mich nun, ob die einzelnen Inhaltsstoffe, insbesondere Amobarbital und Codeinphosphat nach so langer Zeit überhaupt noch in der selben Dosierung vorhanden sind und ob sich deren Potenz verstärkt hat?

    Mir erscheint es angebracht, an dieser Stelle darauf hinzuweisen, dass ich den Konsum dieser Tabletten in keinster Weise in Betracht ziehe.

  5. #5
    Das ist schwer bis unmöglich vorherzusagen, vor allem nach der langen Zeit. Generell sind sie definitiv nicht mehr in der selben Menge vorhanden und es haben sich mit sicherheit Abbauprodukte gewählt, die nun entweder ähnlich wirksam, unwirksam oder auch toxisch sein können. Das ist nicht mal eben so zu beantworten. Die Hersteller solcher Medikamente garantieren innerhalb des Verbrauchsdatums, dass gewisse Spezifikationen bzgl. der Abbauprodukte eingehalten werden. Das wird experimentell bestimmt und Chargenweise kontrolliert (für verschiedene Klimazonen - ergo Temperatur, Feuchtigkeit, etc.) - sogar über das Verbrauchsdatum hinaus. Alles was nach dieser Zeit passiert ist meistens Spekulation. Dass die Medikamente einen Tag nach Verbrauchsdatum schlagartig unbrauchbar sind, ist natürlich nicht der Fall. Allerdings erlischt die Haftung des Herstellers und es ist nicht immer unbedenklich - selbstverständlich schon gar nicht nach so langer Zeit oder auch besonders bei angebrochenen Lösungen, Säften, Sprays, Inhalatoren, ...

    Auch Paracetamol zersetzt sich ganz gern zum p-Aminophenol

    Ich hoffe die Frage ist einigermaßen beantwortet! LG!

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Povidon-Iod-Augentropfen - Haltbarkeit
    Von Pancha im Forum Pharmazeutische Technologie
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.07.2013, 14:37
  2. LANOLIN-Haltbarkeit
    Von canix20 im Forum Pharmazeutische Technologie
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.02.2012, 17:06
  3. H2o2 3 % Haltbarkeit
    Von PTA007 im Forum Öffentliche Apotheke
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 30.12.2011, 17:48

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •