+ Antworten
Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Pta-Praktikum Hilfe !

  1. #1
    Unregistriert
    Gast

    Pta-Praktikum Hilfe !

    Vielleicht kann mir jemand weiter helfen oder hatte ein ähnlichen Vorfall:

    Ich hatte das Pech, trotz vieler Bewerbungen keine Praktikumsstelle zu finden für den eigentlichen Beginn (Im September). Mittlerweile habe ich zwar eine Zusage bekommen, aber wie ist wäre das dann mit der Prüfung? Lässt die sich einfach so "verschieben" oder gilt das automatisch als nicht bestanden?
    Und wenn das als nicht bestanden gilt, müsste ich dann nach der Prüfung dann noch einmal 6 Monate machen, obwohl ich ja mittlerweile was habe (Für Dezember Beginn).
    Oder kann man mit der Apotheke versuchen zu reden, dass diese ab September bescheinigt? Wobei ich nicht weiß ob die Schule in den Apotheken anruft...

    Ich bin grade total am Verzweifeln und weiß echt nicht, ob ich die Ausbildung nun schaffen kann

    Gruß Anna

  2. #2
    Unregistriert
    Gast
    Würde mir auch schon helfen, falls jemand ähnliche Probleme hatte, wie er die gelöst hat...

  3. #3
    Studi Avatar von Nachi
    Registriert seit
    13.09.2010
    Ort
    Münster
    Beiträge
    820
    Pharmaziestudentin seit 2010
    Hast du denn noch nicht bei deiner Schule nachgefragt? Normalerweise dürfte es da keine Probleme geben.

  4. #4
    Hallo,
    von einer gefälschten Bescheinigung (ab September) würde ich unbedingt abraten. Zum einen weil das natürlich einfach überprüft werden kann, zum anderen weil Du dann ja mit dem Praktikum noch gar nicht fertig bist, wenn der reguläre Prüfungstermin ansteht und dann findet Deine Praktikums-Apo eine solche Forderung/ Anfrage sicherlich auch nicht so prickelnd...
    Die Prüfung gilt sicherlich nicht als "nicht bestanden", wenn Dein Praktikum erst später beginnt. Sie verschiebt sich lediglich.
    Wichtig ist, dass Du Deiner Schule zeitnah mitteilst, wann Du Dein Praktikum beginnst. Am besten rufst Du dort an oder gehst persönlich vorbei, um zu besprechen, wie "Dein Fall" nun gehandhabt wird. Ich kenne das so, dass die Schulleitung Prüfungstermine mit der zuständigen Behörde organisiert und zumindest bei uns war das so, dass die Leute, die später mit dem Praktikum angefangen haben, dann einfach einen späteren Prüfungstermin bekamen (einer wurde z.B. länger krank kurz vor Praktikumsbeginn, eine andere hatte ein Kind und hat deswegen nicht Vollzeit arbeiten können). Wenn Du Pech hast, geht das nicht und Du musst dann warten, bis der nächste Jahrgang Prüfungen hat. Sollte dem so sein, musst Du Dich unbedingt informieren, ob Du im Zeitraum zwischen Ende Deines Praktikums und Prüfung in einer Apotheke arbeiten kannst (falls Du das willst).
    Sprich' doch einfach mal mit Deiner Schule, sicherlich findet sich eine Lösung

    Grüße
    Melilotus

  5. #5
    Unregistriert
    Gast
    Ja das mit der Bescheinigung war sicher keine gute Idee..
    Werd mich bei der Schule erkundigen. Hoffe nur das zieht sich nicht zu sehr, denn meine Versicherung fordert jetzt schon eine Nachzahlung, wegen der Zwischenzeit wo ich auf der Suche war (bin 23, wohne bei Eltern) und die monatlichen Kosten der Versicherung wären kaum zu tragen von mir..

  6. #6
    Geht es um die Krankenversicherung? Ist/war keine Mitversicherung über die Eltern möglich?

  7. #7
    Unregistriert
    Gast
    Ja meine GKV. Während der Schule war ich es auf jeden Fall, aber als ich denen sagte, dass das Praktikum sich verschiebt meinten die halt das sich das Unmittelbar anschließen muss, sonst würde das nicht zur Ausbildung zählen. Und nun fordern die eine Nachzahlung und wenn sich die Prüfung dann verschiebt natürlich auch...
    Ob das alles so richtig ist, wie die mir sagen, weiß ich aber auch nicht .

  8. #8
    Ohne das Praktikum kann der Berufsabschluss nicht erlangt werden, von dem her finde ich die Argumentation etwas fragwürdig. Hast Du denen erklärt, dass es ein Pflichtpraktikum ist, ohne dass die Ausbildung nicht abgeschlossen werden kann? Vielleicht rufst Du auch mal bei einer anderen Stelle (allgemeine Info-Hotline oder nächstes größeres Büro an). Meiner Erfahrung nach sind die Angestellten nicht besonders firm was die PTA-Ausbildung angeht, weil das bei uns ja auch alles ein bisschen seltsam geregelt ist. Trotz allem: So lange Du unter 25 bist und noch keinen berufsqualifizierenden Abschluss erlangt hast, solltest Du bei Deinen Eltern mitversichert werden können. Bei mir war das z.B. auch einige Monate der Fall, als ich mit der Schule fertig aber noch nicht in der Ausbildung war.
    (Hängt natürlich auch von der Versicherung Deiner Eltern ab. Bei mir ist's die AOK)
    Ich würd' nochmal nachfragen (und vorher am besten bissl selber recherchieren, Krankenkasse hat sicherlich 'ne Homepage)

  9. #9
    Unregistriert
    Gast
    Warum hast du denn nichts gefunden? Wann hast du angefangen zu suchen?:O

  10. #10
    Unregistriert
    Gast
    Keine Sorge, die Prüfung wird einfach verschoben! Du hast erst nicht bestanden falls du eine 5,0 hast.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Pharmaziestudium : Chemie-Praktikum Hilfe !!!
    Von didi-14 im Forum Pharmazeutische Chemie
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.05.2015, 12:54
  2. PTA halbjähriges Praktikum Hilfe!!
    Von Bellamia im Forum Öffentliche Apotheke
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 15.10.2013, 21:00
  3. PTA Praktikum
    Von Unregistriert im Forum PTA-Ausbildung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.08.2013, 09:39
  4. PTA-Praktikum
    Von Kirsche89 im Forum PTA-Ausbildung
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 19.02.2013, 21:04
  5. Suche Erste-Hilfe Zettel von Jander: "Einführung in das anorganisch-chemische Praktikum"
    Von sharksen im Forum Tauschbörse und Marktplatz
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.10.2009, 12:38

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •