+ Antworten
Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Pharmazie Würzburg

  1. #1

    Pharmazie Würzburg

    Halli hallo,

    ich möchte gerne im kommenden SS16 an die Universität Würzburg wechseln um dort weiter Pharmazie zu studieren, momentan befinde ich mich im 2.Abschnitt (~5.Semester) Pharmazie an der Universität Wien.
    Die Anrechnung meiner bisherigen Studienleistungen sind gerade noch im Verfahren, daher weiß ich noch nicht in welches höhere Fachsemester ich eingestuft werde, ich hoffe natürlich das es mind. das 3. wird.
    Es würde mir trotzdem helfen und mir bisschen meine Aufregung nehmen, wenn mir vielleicht selbst ein Pharmaziestudent aus Würzburg ein bisschen was zu eurem Aufbau allgemein erzählen könnte.
    Ich hab zwar schon viel recherchiert allerdings wäre ich für ein paar Insidertipps wie man sich in alles einfindet, wann und wie oft Prüfungen stattfinden inklusive Schweregrad, nur Multiple Choice, etc auf welche man besonderen Wert legen sollte etc. wirklich dankbar, einfach allgemein bisschen was erzählen.

    Wie ich damals in Wien angefangen habe mit 800 Studenten hat man sich wirklich um die 60 Laborplätze jedes Semester durchkämpfen müssen und selbst, wenn man alle Prüfungen mit mind. 80% Durchfallsquote geschafft hat war das keine Garantie für einen Platz und es kommt oft vor, dass man mind. 1 Jahr warten kann auf einen Platz und so geht das in etwa jedes Semester so ... nur ein kleines Beispiel ... also, dass das Pharmaziestudium generell kein Spaziergang ist weiß ich, ich würde mich einfach wirklich sehr, sehr freuen und wäre dankbar über jeden Tipp,

    mit einem lieben Gruß aus Wien

  2. #2
    Also ich wiederhol grad das 3. Semester, bin jetzt also auch schon fast 2 Jahre da Also für Klausuren hat man 4 Versuche, 2 pro Semester. Chemie muss immer bestanden werden um in das nächste Semester zu kommen. Einige Klausuren kann man nur im Sommer bzw im Winter schreiben z.B. Systematik. Reine MC Klausuren sind nur paar Bioklausuren, sonst immer mal ein Teil. Schwierigkeitsgrad ist abhängig vom Fach. OC ist sehr schwer, aber wo ist es das nicht Laborplätze sind eigentlich ausreichend vorhanden, zumindest ist mir kein Fall bekannt, wo niemand ins Labor gehen konnte. Aber ist auch Antrittsklausuren die bestanden werden müssen (allerdings nicht jedes Semester) Mit 50 Erstis pro Semester sind wir doch ein sehr familiärer Studiengang Einfach Fragen falls noch Bedarf besteht!

  3. #3
    Danke für deine Antwort, dies klingt doch schon mal erleichternd
    Ich hab eine Frage noch, die mir noch nicht ganz klar ist, da es ja bei uns in Ö keine zulassungsbeschränkten Semester gibt, wie ist es dann wenn, man zB einige Prüfungen (Scheine) angerechnet bekommt und ins entsprechende Fachsemester eingestuft wird, kann ich wenn ich alle anderen fehlenden Scheine aus den unteren Semestern nachhole wieder nahtlos an das entsprechende Fachsemester anknüpfen, also Prüfungen vorziehen?
    Oder ist es ganz streng pro Semester geregelt was, wann gemacht wird?

    Und wird man schon während dem Studium auf das Staatsexamen vorbereitet oder muss man da sich selbstständig noch neben dem 4.Semester darauf vorbereiten?

    Ganz liebe Grüße

  4. #4
    Also normalerweise ist es so, dass die Biopraktika in den Semesterferien stattfinden, die kann man problemlos nachholen; Chemielabor muss man nicht nochmal machen wenn der Schein angerechnet wird. Da wir bis zum 4. Semester viel mit den Lebensmittelchemikern haben und teilweise sie von LMC auf Pharmazie wechseln, haben die quasi ein "Nachholsemester". Da wiederholen sie die Praktika bzw. Teile des Praktikum was mit Pharmazie zu tun hat z.B. Fertigarzneimittelanalysen. Mikrobio und Systematik sind die einzigen beiden Praktika die an Winter bzw. Sommersemester gekoppelt sind. Aber so ganz genau kann ich dir das auch nicht erklären.
    Am besten Mal auf die Institutsseite schauen und Herrn Dr. Schmitz anschreiben; der nimmt sich sehr viel Zeit für die Studenten und hat selbst in Würzburg studiert, der kennt sich da bestimmt weng aus
    Ansich gibt es keine Stexvorbereitung, allerdings orientieren sich die Dozenten an den Stexaufgaben mit ihrer Vorlesung und besprehcne teilweise auch Fragen daraus. Ansonsten die ratiopharm CD klicken

  5. #5
    Danke dir!!!
    Vielen, vielen Dank!!!
    Genau das werd ich jetzt machen

  6. #6
    Bist du schon schlauer geworden?

  7. #7
    Ich muss jetzt erstmal abwarten was mir alles angerechnet wird und werde dann bei Immatrikulation, wenn der Anrechnungsbescheid vorliegt dementsprechend hochgestuft und erst dann weiß ich was mir fehlt, was ich schon habe etc. und bekommen dann quasi einen eigenen Stundenplan ... bin schon super gespannt

  8. #8
    Das hört sich doch gar nicht so schlecht an! Ich bin übrigens auch in der Fachschaft, falls du noch Fragen über alles außerhalb der Uni haben solltest

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Erfahrungen Uni Würzburg
    Von Angel1206 im Forum Pharmaziestudium Würzburg
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 19.12.2013, 11:16
  2. Tausch Studienplatztausch WS 13/14 Würzburg - Marburg
    Von svenja2910 im Forum Tauschbörse und Marktplatz
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.05.2013, 12:55
  3. Pharma Weekend in Würzburg!
    Von Unregistriert im Forum Veranstaltungen, Partys und Treffen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.06.2012, 20:17
  4. Tausch 1. Semester Pharmazie biete München suche Würzburg
    Von Fabian im Forum Tauschbörse und Marktplatz
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20.10.2011, 10:41
  5. Suche WG-Zimmer in Würzburg
    Von meuschen im Forum Tauschbörse und Marktplatz
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.08.2011, 13:13

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •