+ Antworten
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: nur mit gutem Noten Pharmazie Studium realistisch

  1. #1
    Unregistriert
    Gast

    nur mit gutem Noten Pharmazie Studium realistisch

    Hallo ich bin seid 5 jahren PTA und habe mich jetzt zum WS beworben um Pharmazie zu studieren.
    Jeden dem ich das erzähle raten mir ab ( hauptsächlich Apotheker) da sie meinen das Studium sei sehr lern intensiv und schwer.
    Jetzt habe ich Zweifel ob ich mir nicht zuviel zumute .Zudem kommt das ich die PTA Ausbildung & das Abi beides mit einer drei bestanden habe und nicht mit sehr guten Noten

  2. #2
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    13.08.2015
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    4
    Hallo ich bin zwar keine PTA , sondern absolviere zurzeit die MTA L Ausbildung...aber wenn du dich schon beworben hast, und vlt sogar einen Platz. Dann tritt ihn an. Ich mein mehr als abbrechen kannst du nicht und du hast eigentlich nicht viel zu verlieren. Ich meine , du hast ja schon etwas in der Hand und außerdem hast du damit einen Vorteil gegenüber den "FrischAbiturienten". Studier auf jeden Fall.

    Weißt du...es ist immer abhängig wer was über einen Studiengang erzählt. Wenn du einen Studienabbrecher fragst, dann sagt er : NEIN MACH DAS AUF JEDEN FALL NICHT ; dozenten sind scheisse...man versteht nix...alle waren besser als ich..kein Bock..zuviel lernen..bla bla

    und wenn du jemand fragst, der wirklich mit Herz und Seele Pharmazie studiert: der wird dir dann sagen: SOO toll...zwar anstrengend und so ...aber am Ende lohnt es sich bla bla...

    Und deine AbiNote und deine PTA Abschluss Prüfungsnote...das sagt nix über dein jetziges ICH aus...das sind Momentaufnahmen, Schnappschüsse. Du kennst dich besser, du weißt was du willst..sonst hättest du dich nicht beworben. Wage den Schritt, mein Abi war ok... Ausbildung wird vlt besser sein...ich habe keine Ahnung von Chemie XD Aber was solls ! Ich werd mein bestes geben..

    alles ist lernbar...alles ist machbar. DU SCHAFFST DAS...lass dir nix einreden - niemand ist so wie du!, probieren geht über studieren Ja..es ist ein sehr lernintensiver Studiengang...schon wenn man den Studenplan sich ansieht...aber du hast so eine gute Basis. Und wenn du jetzt genommen wurdest, dann sag ja und mach es.

    Lg

    (hoffentlich konnte ich helfen...)

  3. #3
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.11.2009
    Ort
    Jork
    Beiträge
    403
    Apothekerin
    Jeden dem ich das erzähle raten mir ab ( hauptsächlich Apotheker) da sie meinen das Studium sei sehr lern intensiv und schwer.
    Jetzt habe ich Zweifel ob ich mir nicht zuviel zumute .Zudem kommt das ich die PTA Ausbildung & das Abi beides mit einer drei bestanden habe und nicht mit sehr guten Noten
    Es ist sehr lernintensiv und je nach Fach nicht unbedingt einfach, ja.
    Allerdings halte ich Noten jetzt nicht für so aussagekräftig. Viel wichtiger ist: kannst du dich auch alleine auf den Hintern setzen und auch Themen pauken, die dir keinen Spaß bringen ? Kannst du dir Themen, die du in den Vorlesungen nicht verstanden hast, mit Büchern etc. erarbeiten ? Und vor allem: bist du motiviert fürs Studium ? :-)

    Ansonsten: dir kann doch nichts passieren. Wenn es doch zu schwer ist, kannst du auch wieder aufhören. Damit wärst du nicht alleine, bei uns hat gut die Hälfte abgebrochen.

  4. #4
    Unregistriert
    Gast
    Wirklich schwer ist es nicht, das Problem ist, dass der Stundenplan ziemlich überfrachtet ist und man oft einfach nicht weiß, wo man anfangen und aufhören soll mit dem Lernen (geht mir bei Chemie so), aber einen Versuch ist es auf jeden Fall wert" Nicht zu sehr abschrecken lassen von den Dingen, die man so in diversen Foren lesen kann, ich persönlich empfinde das Studium bisher als nicht so schlimm wie erwartet.

  5. #5
    Unregistriert
    Gast
    Danke für eure aufbauenden Worte

  6. #6
    Unregistriert
    Gast
    Pharmazie hat mehr mit Motivation zu tun.

    Wirklich schwer ist weniges - außer man kann noch nicht einmal Dreisatz rechnen, mehr Mathematik musste ja nicht können - und an diesen Stellen muss man sich dann halt etwas anstrengen.

    Motivation brauchste halt für den ganzen Schwachsinn den du lernen sollst (Sturkturen, Syntheseblödsinn, Pflanzenblödsinn usw.) und wenn man diese NICHT hat, dann ist Pharmazie sehr schwer!

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Pharmazie-Studium in Berlin
    Von isaackim95 im Forum Pharmaziestudium
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 06.10.2015, 19:55
  2. Pharmazie studium und Arbeiten
    Von Unregistriert im Forum Allgemeines zur Pharmazie
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.02.2015, 17:46
  3. Pharmazie-Studium unbeliebt?!
    Von eleazar19 im Forum Pharmaziestudium
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 05.10.2012, 19:55
  4. Pharmazie Studium WS 2011/2012
    Von Sonic im Forum Pharmaziestudium
    Antworten: 719
    Letzter Beitrag: 17.10.2011, 19:27
  5. Pharmazie-Studium in Saarbrücken
    Von RebirthTime im Forum Pharmaziestudium Saarbrücken
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 22.02.2011, 16:12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •