+ Antworten
Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Kleines Tattoo am Knöchel als PTA

  1. #1
    Unregistriert
    Gast

    Kleines Tattoo am Knöchel als PTA

    Hallo, ich habe eine kleine Frage an euch, was würdet ihr dazu sagen, wenn man als PTA ein kleines.Tattoo am Knöchel hat? (Größe Ca. einer 1€ münze)



    Danke im Vorraus



    LG Rebecca

  2. #2
    Administrator Avatar von ooonja
    Registriert seit
    17.11.2007
    Ort
    Tübingen
    Beiträge
    629
    Apothekerin seit 2013
    Das hängt ein wenig davon ab, was es ist: ein Totenkopf ist da wahrscheinlich etwas schwieriger als ein Schmetterling ... Und durch Strümpfe/Hose sieht man das wahrscheinlich eher selten.

  3. #3
    Unregistriert
    Gast

    Daumen runter Vergiss den Mutti-Zettel nicht...

    Hast du diese Frage ernsthaft gestellt?! Du willst dich hacken lassen und fragst hier quasi erstmal um Erlaubnis... Lächerlich! Am Knöchel ein Minitattoo... wer bitte soll das denn im Job jemals sehen?! Und selbst wenn, Tattoos sind Körperschmuck und sollen gesehen werden! Dieses ekelhafte "... in dem Beruf" gefrage zeigt das du keine Entscheidungskraft hast. Es ist doch vollkommen uninteressant welche Tätigkeit man ausübt, die Zeiten in denen nur Exknastis und Gangmitglieder Tattoos getragen haben sind lange vorbei! Am besten du lässt das mit deinem Tattoo, denn durch deinen Post hast du mehr als deutlich gemacht das du nicht davon überzeugt bist. Es ist dein Körper, und mit dem kannst du machen was du für richtig hälst! Was andere dazu sagen ist unwichtig!

  4. #4
    Unregistriert
    Gast
    Ich denke eher, dass das Tattoo schon da ist, oder? Ich habe auch ein kleines Tattoo am Knöchel, ziehe aber so gut wie immer lange Hosen an. An ganz heißen Tagen ist mir das aber zu blöd und eine Kurze muss her. Bisher haben sich weder der Chef noch die Kollegen beschwert. Und in dem Punkt Stimme ich meinem Vorredner zu: das ist dein Körper und das Tattoo hat null mit deiner Kompetenz zu tun!
    Ich, als Tätowierte, habe sogar einen Vorteil den anderen gegenüber: wenn Kunden Fragen zum Thema haben, bin ich das "Fachpersonal"!

  5. #5
    Unregistriert
    Gast
    Ich stimme meiner Vorrednerin beim "Fachpersonal" zu, ich werde auch immer geholt, wenn es um Tattoos und Piercings geht.
    Und im Endeffekt kommt es auf den Chef an, ob es ein Problem ist oder nicht.
    Piercing im Gesicht geht bei uns zum Beispiel nicht, aber ich habe Kolleginnen mit Tattoos an Handgelenken und im Nacken, die sind kein Problem. Man kann also nicht wirklich beantworten, ob Tattoos "erlaubt" sind oder nicht. Entweder hast du eins und stehst dazu (musst dann natürlich auch die Konsequenzen tragen) und wenn du noch keins hast, dann überleg dir, ob das wirklich willst!

  6. #6
    Unregistriert
    Gast
    Zitat Zitat von Unregistriert Beitrag anzeigen
    Ich denke eher, dass das Tattoo schon da ist, oder? Ich habe auch ein kleines Tattoo am Knöchel, ziehe aber so gut wie immer lange Hosen an. An ganz heißen Tagen ist mir das aber zu blöd und eine Kurze muss her. Bisher haben sich weder der Chef noch die Kollegen beschwert. Und in dem Punkt Stimme ich meinem Vorredner zu: das ist dein Körper und das Tattoo hat null mit deiner Kompetenz zu tun!
    Ich, als Tätowierte, habe sogar einen Vorteil den anderen gegenüber: wenn Kunden Fragen zum Thema haben, bin ich das "Fachpersonal"!


    Genau das Tattoo ist schon da! danke für die Antwort!

  7. #7
    Neuer Benutzer Avatar von PLisaP
    Registriert seit
    10.02.2012
    Beiträge
    25
    PTA seit 2011
    Interessante Frage, die ich mir auch schon öfters gestellt habe (obwohl ich mir selbst bestimmt nie ein Tattoo machen lassen werde, weil es mir in ein paar Jahren bestimmt nicht mehr gefällt :-) )
    Aufgrund eines kleinen Tattoos will man seinen Beruf, den man mag, ja nicht aufgeben, nur weil man dadurch evt. keine Anstellung bekommt. Ich seh die Sache aber auch nicht so tragisch, da man das Tattoo leicht unter einer Hose/Stiefeln/Strumpfhose etc. verschwinden lassen kann bzw. mit Camouflage abdecken kann. Die Frage nach Tattoos in einem Vorstellungsgespräch ist meines Wissens nach genauso unzulässig wie die nach Kinderwunsch etc..
    Bei solchen Fragen darf man ja lügen und wenn man das Tattoo wie oben genannt auf Arbeit versteckt, kann der "Schwindel" ja auch nicht auffallen.
    Aber ich denke, dass viele Chefs gegen solche kleinen Tattoos an unauffälliger Stelle generell nichts haben werden. Die "knallroten" Haare einiger Kolleginnen sorgen bei einigen älteren Kunden bestimmt für mehr Entrüstung als ein abgedecktes, kleines Knöcheltattoo.

  8. #8
    Unregistriert
    Gast
    Also so ein keleines mini tatoo macht üüüüberhaupt nix....wirklich sowas ist nicht der rede wert und fällt dem großteil garnicht auf. Ich hab fünf ohrlöcher und mich hat noch niemand angesprochen!!! naja daran brauchst du keinen gedanken verschwenden XD

  9. #9
    Unregistriert
    Gast
    Also ich habe an der Innenseite meines linken Oberarms einen ca. 15cm großen Schmetterling und auf dem Dekolté ein 2cm großes Tattoo (sind 2 Sternzeichen). Das hat bisher keinen gestört. Jedoch sollte ich alle meine Piercings rausmachen (Snakebites und Septum), aber zu meinen Dehnstäben widerrum wurde nichts gesagt. Eigentlich hätte ich dies nicht machen brauchen, da Körperschmuck - worunter auch Tattoos und Piercings zählen - zur Meinungsfreiheit gehören. Da gibt es dann aber, angeblich, das "Problem" mit der Gesellschaft, dass diese Tattoos und Piercings nicht akzeptieren. Da wurde mir aber von einem Kunden schon das Gegenteil bewiesen und dieser war im guten Renteralter...

  10. #10
    Neuer Benutzer Avatar von Lumpi
    Registriert seit
    20.10.2012
    Ort
    Kassel
    Beiträge
    18
    PTA-Azubi seit 2010
    Ich habe mit Knöcheltattoo (Notenschlüssel) und Augenbrauen- und Ohrpiercing eine Praktikumsstelle bekommen! Kommt eben immer auf den Chef an!

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Industrie und Tattoo?!
    Von mia005 im Forum Praktisches Jahr
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.03.2012, 14:56

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •