+ Antworten
Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Lernsemester: Sinnvoll? Wann?

  1. #1
    Benutzer Avatar von Gaia
    Registriert seit
    16.04.2008
    Beiträge
    98
    Pharmaziestudent

    Lernsemester: Sinnvoll? Wann?

    Hallo,
    mal eine allgemeine Frage: Was haltet ihr von einem Lernsemester? Lohnt es sich vor einem Stex intensiv zu lernen für eine möglicherweise bessere Note, aber dafür ein Semester "zu verlieren"?
    Vielleicht hat ja schonmal jemand von euch ein Lernsemester gemacht und kann sagen, ob es was bringt. Wenn, dann doch vor dem 2. Stex? Oder doch vor dem 1. Stex??
    Was ist eure Meinung? Was gibt es dabei zu beachten (Bafög; bleibt man eingeschrieben)?

    Ich freue mich auf Antworten!

    Viele Grüße

  2. #2
    Also ich glaube Lernsemester lohnen sich nicht wirklich. Alle die ich kenne und ein unfreiwilliges Lernsemester eingelegt haben vor dem 1. Stex , da sie einen Schein nicht geschafft haben und somit mehr Zeit zum lernen hatten, haben auch nicht besser abgeschnitten. Ich glaube da man soviel Zeit hat, ist es schwer sich zu motivieren kontinuirlich zu lernen. Mein Studienberater hat mir auch mal davon abgeraten.
    Außerdem kommt es natürlich auch darauf an in welchen Bereich du später möchtest... für die Offizin würd ich jetzt nicht so arg auf Note im 2.Stex lernen, dafür ein Semester zu verlieren lohnt sich nicht... weiß aber nicht wie das in der Industrie bewertet wird Note vs. Semester.

    Ich denke eingeschrieben musst du auf jeden Fall bleiben, sonst kannst du ja keine Prüfung ablegen, in Urlaubsemestern darf man keine Scheine machen oder Prüfungen ablegen soweit ich weiß. Bafög-Regelungen sind leiderunterschiedlich in den verscheidenen Standorten, da die Förderungshöchstdauer unterschiedlich eingeschätzt wird aufgrund z.B. von zusätzlichen Diplomstudiengängen, da solltest du lieber beim Amt direkt nachfragen.
    Geändert von Serendipity (02.03.2011 um 18:35 Uhr)

  3. #3
    Administrator Avatar von ooonja
    Registriert seit
    17.11.2007
    Ort
    Tübingen
    Beiträge
    629
    Apothekerin seit 2013
    Also wenn man ein Lernsemester machen will, dann eher vor dem 2. Stex als vor dem 1. Stex machen (das ist zum einen anspruchsvoller weil es mündlich ist und die Themen sind auch wirklich wichtig - z.B. wird nicht jedem instrumentelle Analytik aus dem Grundstudium im späteren Beruf begegnen, Wirkstoffe in welcher Form auch immer schon).
    Unsere Dozenten raten von einem Lernsemester ab, weil die Ergebnisse nicht besser sein. Ich glaube das schwierige an einem Lernsemester ist die Zeit, auch wenn es komisch klingt. Viele brauchen zum Lernen einen gewissen (Zeit-)Druck und der fehlt einfach. Das bedeutet, dass man sehr dizipliniert sein muss und sich ständig neu motivieren muss und das über ein halbes Jahr. Falls man das nicht schafft, hat man am Ende wahrscheinlich ähnlich viel Stress, wie ohne Lernsemester, allerdings mit dem Unterschied, dass man objektiv genug Zeit hatte. Es kommt wohl auf den Lerntyp an, ob es jemand etwas bringt oder nicht.

    lg

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Lernsemester für das 2. Stex??
    Von Unregistriert im Forum 2. Staatsexamen
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 18.11.2016, 21:58
  2. Wann kommen die Ergebnisse?
    Von csg im Forum 1. Staatsexamen
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 18.11.2012, 14:33
  3. Wie oft kann man das 2. Staatsexamen wiederholen und wann?
    Von ElGreca im Forum 2. Staatsexamen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 07.11.2011, 19:39
  4. Wann exmatrikulieren?
    Von celeb im Forum Pharmaziestudium
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.11.2010, 17:40
  5. Wann Ergebnisse?
    Von ooonja im Forum 1. Staatsexamen
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 30.09.2009, 20:26

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •