+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Thema: Lernen nach der Schule

  1. #1
    gast62011
    Gast

    Lernen nach der Schule

    Hallo an alle
    bin mitten in der Pta Ausbildung und mich würde mal interessieren wie ihr euch das lernen nach der Schule einteilt oder eingeteilt habt (für die fertigen PTA´ s unter euch)??

    Bin schon gespannt auf eure antworten

  2. #2
    Abiturientin seit 03/2011 Avatar von christina
    Registriert seit
    21.10.2010
    Beiträge
    33
    Pharmaziestudentin
    Ich bin zwar noch nicht in der PTA-Ausbildung, aber ich lerne gerade fürs Abitur.

    Ich kann nur sagen, da ihr vor den Prüfungen bestimmt nicht 2-3 Wochen und zwischen den Prüfungen frei habt, fange schon mal mindestens 3 Monate vorher an!! Denn egal wie man sich einen Lern-Plan zusammenstellt, es kommt immer was dazwischen oder man hat mal keine Lust. Und nach der Schule hat man, wenn man in der Lern-Phase auch noch andere Klausuren schreibt, nicht viel Zeit und Lust, sich noch mit dem "alten Kram" auseinander zu setzen.

    3 Monate vorher: Such schon mal deine Sachen zusammen von den Jahren zuvor und mach dir eine Liste von Themen, die du zu lernen hast.
    Zusätzlich fass die Themen zusammen, wenn du das nicht schon für die Klausuren gemacht hast. (das kann schon mal 2 -3 Wochen Zeit in Anspruch nehmen)
    Ich lerne z.B. mit Karteikarten. Vorne steht in Überschrift das was hinten drauf steht. Also wie Vokabeln lernen.
    Mach dir dann einen Lernplan.
    Etwa 1-2 Stunden am Tag, ein Thema. Das Thema kann sich natürlich auch über mehrere Tage ziehen. Aber du kannst Themen aber auch abwechseln. Am WE dürfen es mal mehr Stunden sein.
    Wenn es dann in die Endphase geht: Mach einen intensiven Lernplan. D.h. schreib alles auf, was du am nächsten Tag machen wirst. (Von duschen, Haare waschen, Einkaufen gehen, TV-Serie gucken bis Putzen, Freunde treffen) Sonst kommst du wieder in Verzug. Also das klappt recht gut bei mir.

    Ich hoffe es bringt dir was
    Geändert von christina (06.01.2011 um 18:45 Uhr)

  3. #3
    Gast0210
    Gast
    Bin zwar auch keine PTA, aber das mit dem Lernplan ist ein guter Ansatz. Auch um zu sehen, wieviel es tatsächlich zu lernen ist! Dann einteilen, wann man was lernen will. Das daran halten ist dann natürlich die zweite Schwierigkeit, meist endet es bei mir damit, dass ich dem Plan hinterherhinke und neue Pläne aufstellen muss.
    Aber bitte keine Pläne fürs Putzen und Einkaufen gehen aufstellen. Das nennt sich Prokrastination und hat mit effektivem Lernen nichts zu tun In den letzten Tagen vor einer Prüfung sollte man sowieso weder putzen noch Geschirr spülen oder Essen kaufen "müssen". Wenn der Druck groß genug ist, kann man so einige Pflichten mal ein paar Tage vernachlässigen :angel:

    1-2 Stunden am Tag? Also viel kann man da nicht lernen.
    Mir ist mal von einem Experten gesagt worden, dass man ungefähr 6 Stunden am Tag konzentriert lernen kann. Kann dazu nur sagen, bei mir ist es eher weniger, mit Ausnahme der letzten 2 Tage vor einer Prüfung - da gehen auch mal 10 Stunden
    Wieviel Zeit du einplanst, hängt natürlich auch davon ab, wieviel Zeit dir überhaupt neben der Ausbildung bleibt?

    Ein guter Ansatz ist es, realistisch zu überlegen, wieviel Zeit du brauchst - und dann davon das Doppelte einzuplanen. Kommt dann meist einigermaßen hin

  4. #4
    Abiturientin seit 03/2011 Avatar von christina
    Registriert seit
    21.10.2010
    Beiträge
    33
    Pharmaziestudentin
    6 Stunden lernen nach der Schule?
    Dann noch das lernen, was sie für die regulären Klausuren benötigt, die nebenbei Laufen?
    Und Hausaufgaben??

    Bei Nachmittagsunterricht ist das etwas kritisch.

    Am WE gehts ja noch.

    Leider ist es nicht so, dass die PTA-Schüler wie die Abitur-Angeher Weihnachtsferien (wie in Rheinland-Pfalz) vor den Pruefungen haben und zwischen den Prüfungen auch nicht in die Schule müssen.


    Aber bitte keine Pläne fürs Putzen und Einkaufen gehen aufstellen. Das nennt sich Prokrastination und hat mit effektivem Lernen nichts zu tun In den letzten Tagen vor einer Prüfung sollte man sowieso weder putzen noch Geschirr spülen oder Essen kaufen "müssen". Wenn der Druck groß genug ist, kann man so einige Pflichten mal ein paar Tage vernachlässigen
    Ich finde es eig. eine gute Idee. Man lernt bestimmt nicht 10 stunden an einem Stück. Etwas Abwechslung ist auch okay.
    Und Tage vor der Prüfung kein Geschirr zu spülen oder nichts zu Essen im Haus zu haben oder seine Wohnung/Zimmer verdrecken lassen, ist bestimmt auch nicht sehr angebracht und vorteilhaft. Es sind ja meist nur Erledigungen, die etwa 30 Minuten in Anspruch nehmen.

    Aber es lernt ja jeder anders.

  5. #5
    Claudia2008
    Gast
    Hi,

    meine Ausbildung liegt zwar schon 5Jahre zurück, aber vielleicht helfen dir meine Ansätze ja trotzdem. Ich muss zugeben, dass ich eine verdammt faule Nuss bin.
    Ich hab also wirklich immer nur kurz vor den Klausuren, dann aber sehr konsequent gelernt. Dazu muss ich sagen, dass ich aber auch ziemlich viel in kurzer Zeit lernen kann.
    Bei uns war es so, dass wir nicht jeden Tag lange Schule hatten, sondern nur an bestimmten Tagen Labor hatten.
    An den kürzeren Tagen habe ich versucht die meisten Hausaufgaben zu machen und das Auswendig lernen hinter mich zu bringen. Da ich noch neben her gejobbt habe, war das zum Teil gar nicht so leicht. Was du in der Woche nicht schaffst, unbedingt am Wochenende nachholen. Du wirst in der nächsten Woche bestimmt nicht mehr Zeit haben.
    Für den Chemieteil haben wir innerhalb der Klasse Lerngruppen gebildet. Solltest du hier Probleme haben, such dir jemanden, der es dir erklärt. Du kriegst sonst später Probleme.
    Und für Arzneimittelkunde: Karteikarten Rauf und runter lernen. 1-2mal am Tag die Karten in Ruhe durchgehen und was mir viel geholfen hat: Direkt vor dem Schlafen gehen nochmal alles durchsehen.

    Wichtig ist bei der Lernmenge: Kriegst du Probleme, such dir schnell Hilfe. Wenn du es am Anfang nicht verstehst, wird dir später auch nicht unbedingt plötzlich ein Licht aufgehen.

    Viel Erfolg

  6. #6
    blümchen
    Gast
    Also Hallo erst mal,

    meine PTA - Schulzeit ist erst gerade mal knapp 2 Jahre rum
    und ich kann mich noch sehr gut an die Vorprüfungszeit errinnen.

    Am besten und einfachsten ist es jeden Tag, das zu wiederholen, was man am Tag so bei gebracht bekommen hat, zusätzlich natürlich zu den normalen Hausaufgaben.
    Eventuell schreibt man sich von jedem Fach, was man so am Tag hatte eine kleine knappe Zusammenfassung .

    Vor der Prüfung hatte ich z.b. (PTA-Schule Bonn) 5 Wochen "Ferien"
    diese habe ich mir wie Folgt zusammen gefasst:
    1. Woche erstes schriftliches Prüfungsfach
    2.Woche zweites schriftliches Prüfungsfach
    3.Woche drittes schriftliches Prüfungsfach
    4.Woche viertes schriftliches Prüfungsfach
    5. Woche erstes schriftliches Fach wiederholen

    (Wie das lernen ausschaut muss jeder selbst wissen ich hab alles 1-2mal neu aus den Heften abgeschrieben, da ich mir das dann besser merken kann. Andere können sich alles besser durch lesen merken und machen sich Karteikarten, da muss man einfach mal vorher ausprobieren was für einen besser ist .)

    Nach jeder Schriftliches hieß es dann aber wieder ran setzen und für das Nächste Fach wiederholen
    ( Sind harte 5 Wochen die sich aber lohnen, wenn alles super läuft, und nach ausreichendem lehren, WIRD es auch gut laufen - sag ich jetzt mal aus eigener Erfahrung )

    Danach folgten bei mir die 3 Praktischen Prüfungen, für die man ja nicht wirklich viel lernen muss .
    Dafür hat man dann aber ja schon wieder Zeit, für die Mündlichen Prüfungsfächer zu lernen .

    Ich muss sagen die Zeit vor den Prüfungen muss man sich einfach einteilen und den inneren Schweinehund den man ja meistens hat, der gerne ja dann doch mal lieber faul sein will, über winden und dann brauch man vor den Prüfungen keine Angst haben .

    Hilfreich sind auch vorher, um den ganzen Stoff zusammen zufassen in nette kleine Portionen immer Lerngruppen-man schaft viel und es macht Spaß - das Hauptlernen bleibt nicht aus aber es erspart viel Vorbereitungszeit- oder oft gibt es auch ehemalige aus den verschiedenen Schulen die gerne ihr Wissen über die Prüfungen und wie so Prüfungen ablaufen weitergeben.

    Ich hoffe das hilft ein bisschen weiter

    Gruß :exclamation:

  7. #7
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    19.01.2011
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    3
    PTA-Azubi
    Hey.

    Vorher 5 wochen frei? Das wäre für mich ein Traum gewesen
    Hatten wir leider nicht und bis zu 4 Tage vorher noch normale Klausuren dazu.

    Aber trotzdem habe ich es geschafft

    ich habe gelesen, dass das gehirn nach einer halben stunde hoher konzentration "abschaltet".

    ich habe mir immer meine handy eingeschaltet und nach den 30 min kleinere dinge erledigt. Fenster aufmachen für 2 min und dort stehen und tief luft holen; toilettengang, einen tee gekocht; brot geschmiert etc. immer so kleine dinge, die so 2-3 minuten dauerten und dann habe ich mich für die nächsten 30 min hingesetzt.

    ich weiß nicht, ob es vllt. auch ein bissle psychologie war, aber ich habe meinen abschluss mit 1,9 bestanden und hätte es sonst so nie gedacht.

    wichtig ist auch, dass du eine abwechslung zum körperlichen hast. Wenn du nicht der sporttyp bist, ein kleiner spaziergang von 15-20 min am abend kann manchmal gut tun

    lg und viel erfolg
    :heart::heart:

  8. #8
    sommer11
    Gast
    Mich würde interessieren wie ihr euch das lernen in eurer freizeit einteilt ..wie ist das zu schaffen wenn man erst um 3 uhr daheim ist dann zu lernen für: bevorstehende klassenarbeiten, abschlussprüfung und dann noch alles zu wiederholen für die anderen fächern?


  9. #9
    sommer11
    Gast
    ich brauche bitte eure hilfe verzweifel mit soviel Stoff zum auswendig lernen...

  10. #10
    Abiturientin seit 03/2011 Avatar von christina
    Registriert seit
    21.10.2010
    Beiträge
    33
    Pharmaziestudentin
    Zeit einteilen!
    Karteikarten helfen.

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kein Zimmer zum lernen
    Von Unregistriert im Forum Pharmaziestudium
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 14.03.2015, 20:06
  2. Lernen für das 2. Stex
    Von Unregistriert im Forum 2. Staatsexamen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 16.09.2014, 19:50
  3. FAM lernen
    Von slam im Forum PTA-Ausbildung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 07.11.2013, 22:52
  4. Wie richtig lernen mit Büchern?
    Von svenia.kose im Forum Off-Topic und Plauderecke
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 28.03.2011, 15:50
  5. Gefahrstoffrecht lernen
    Von Märzfee im Forum PTA-Ausbildung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 28.01.2011, 22:30

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •