+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

Thema: Auf der Suche nach Arzneimittelverpackungen...

  1. #1
    Beatrice
    Gast

    Auf der Suche nach Arzneimittelverpackungen...

    Hallo Liebe Leute!
    Hier ist mein Problem: Uns wurde gesagt, dass wir eine Mappe mit 20 Arzneimittelverpackungen anlegen sollen, Thema: Medikamente bei Magen-Darm-Erkrankungen, sprich Verstopfung, Durchfall, Blähungen, Übelkeit, Sodbrennen,....

    Erst dachte ich: Ach wie lustig, das ist bestimmt interessant und fing fleißig an zu sammeln. Ich habe also im Bekanntenkreis rumgefragt wer eventuell Verpackungen hat (stellte sich raus, mein Bekanntenkreis ist eher so 20-30 Jahre alt und die haben kaum Magen-Darm-Beschwerden), habe auch meinen Opa verdonnert seine Fußballkumpels zu nerven (jetzt habe ich Verpackungen von Diabetes-Medis), habe in Apotheken gefragt (traf auf eine Mauer des Schweigens und Nein-Sagens, teilweise sogar sehr unfreundlich) und habe auch Krankenschwestern und Altenpfleger gefragt (da warte ich heute noch, dass jemand mal was für mich hat, die meisten sagten nur "Ich habe es mir aufgeschrieben."),... ihr seht also ich habe mir wirklich Mühe gegeben. Ergebnis: 8 Verpackungen. 8 von 20!!! Und langsam geht mir die Zeit aus. Ich habe natürlich auch in meiner Klasse rumgefragt und die sind auch alle fleißig am sammeln aber was abgeben konnte mir keiner, die suchen auch wie blöde. Habe sogar meine AMK Klassenlehrerin gefragt und sie meinte bisher hatte noch kein Schüler Probleme wenigstens 15 Verpackungen aufzutreiben. Haben die alle Medikamentenlaster auf dem Weg zur Apotheke überfallen oder wie haben die das angeblich so problemlos geschafft??

    Ich habe sogar E-Mails an den Kundenservice von Laxoberal oder auch Dulcolax geschickt (die haben nämlich alle tolle Internetseiten) und um Leerverpackungen gebeten und da wurde mir ernsthaft gesagt sie hätten momentan keine Leerverpackungen zu vergeben. Neee, ist klar. Ein Unternehmen, welche Arzneimittel herstellt, hat zur Zeit keine Leerverpackungen, alles klar.
    Schlußendlich habe ich bei Plattformen wie www.meinestadt.de und wie sie denn alle so heißen Gesuche eingestellt und 2 Leutchen haben sich gemeldet, die haben aber eher Schmerzmittelverpackungen, weniger so daß was ich brauche.

    Ich weiß nicht mehr so richtig weiter, inzwischen habe ich schon garkeine richtige Lust mehr. Und ich kann nicht mal sagen, dass ich mich nicht richtig angetrengt habe, denn das habe ich! Stichtag wäre jetzt Weihnachten, denn ich muß ja auch noch zu jedem Medikament was schreiben: Wirkstoff, Wirkmechanismus, Nebenwirkungen und so.
    Bin schon so verzweifelt dass ich am Überlegen bin mir für 20-30 Euro Arzneimittel bei Doc Morris-Internethandel oder so zu kaufen, aber das kann ja auch keine Lösung sein.

    Hat jemand noch einen Tipp wo ich noch fragen könnte, oder wie ich an weitere Arzneimittelverpackungen kommen könnte?
    Hat jemand schonmal so eine Mappe anfertigen müssen und eventuell noch Verpackungen übrig? Ich würde mich über jede Antwort freuen!!

    Danke schonmal für's Lesen!
    Liebe Grüße an alle!

  2. #2
    hausmeister Avatar von wundi
    Registriert seit
    17.11.2007
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    415
    Spontan kann ich dir eine Leerverpackung Tannacomp (Wirkstoffe: Tannainalbuminat/Ethacridinlactat) anbieten. Reicht es (feinsäuberlich aufgefalten) eingescannt oder per Brief?

    Wenn dir Scans reichen, finden sich hier bestimmt einige Mithelfer.

    Dürfen es auch Arzneitees sein? Wenn du dir nämlich unbedingt was kaufen möchtest, hättest du davon immerhin noch einen nutzen...

  3. #3
    Hallo wundi!!
    Danke für die Hilfe! Das klingt ja schon mal super! Ich bräuchte die Verpackung aber "in echt", also nicht nur einen Scan. Scans wären nämlich ziemlich einfach, die meisten Pharmaunternehmen haben Scans der Verpackungen auf ihren Webseiten, ich benötige aber "das Original" sozusagen. Porto würde ich selbstverständlich übernehmen!

    Die Idee mit den Arzneitees ist auch spitze! Ja, wir dürfen Teeverpackungen mitverwenden und das stimmt: die kann ich wenigstens hinterher noch benutzen, so einen Tee gegen Sodbrennen oder Blähungen (oder mal sehen was es da gibt) kann man ja immer mal brauchen, gerade nach dem üppigen Weihnachtsessen. Danke schön!!

    Hier ist meine Mail-Adresse (Blacktears25@gmx.de), da würde ich dann auch meine Adresse rausgeben!
    Grüße!!
    Geändert von beatrice1983 (07.12.2010 um 01:40 Uhr)

  4. #4
    Studi Avatar von Nachi
    Registriert seit
    13.09.2010
    Ort
    Münster
    Beiträge
    820
    Pharmaziestudentin seit 2010
    Bis wann brauchst du das ganze denn? Schon irgendwie seltsam, dass man in der PTA-Schule Packungen sammelt...wir haben nur ein Herbarium anlegen müssen. Mail mir doch mal zu, welche Medis du schon hast. Wenn du noch bis nach Weihnachten Zeit hast, kann ich dir bestimmt auch noch was schicken.

  5. #5
    Hallo Nachi!
    Abgabetermin ist der 04.01.2011, also bräuchte ich die Verpackungen bis allerallerspätestens 31.12.10/1.1.11 (Schnapszahl!! :P)
    Ich schreib gleich mal meine Liste hier rein:
    Ich habe
    + Pantozol und Pantoprazol (von mehreren Firmen)
    + Lopedium akut
    + Simagel
    + Moronal Suspension
    + MCP (mehrere Firmen)
    + Perenterol forte
    + Zofran
    + Espumian Kautabletten
    + und dann noch Gastrimit Magentabletten und Doppelherz Abführ-Kapseln aus dem Supermarkt, die ich in meine Mappe mit reinschmuggel und hoffe die merkt das nicht
    Das wars....

    Ein Herbarium werden wir nächsten Sommer anlegen, aber sowas musste ich für's Abi auch schon machen, da weiß ich dass ich genug Auswahl in der Natur habe.

  6. #6
    Studi Avatar von Nachi
    Registriert seit
    13.09.2010
    Ort
    Münster
    Beiträge
    820
    Pharmaziestudentin seit 2010
    Wenn die Anzahl der Pflanzen stimmt würde ich sogar einfach dein altes Herbarium nehmen. Man kann nicht unbedingt erkennen, wann die Pflanze getrocknet wurde (es sei denn, es sieht nicht so gut aus). Wenn du allerdings Pflanzen unterschiedlichen Alters zusammen in ein Herbarium legst, wird's auffällig (sprich Abstand von 4 oder mehr Monaten zwischen den Pflanzen). Habe ich zumidnest bei unserem Lehrer bemerkt.
    Zu den Medis...ist ja aber schon ein wenig zusammengekommen. Keiner in deiner Umgebung, der Rennie kaut?? Gibt's ja net xD! Da haue ich einfach mal meine Freundin an...die hat vielleicht noch 'ne Packung. Und meine Mutter nimmt auch irgendwelche Protonenpumpemhemmer. Da kann ich dir bestimmt auch eine Packung zukommen lassen. Da meine Oma auch ordentlich Medis schluckt schaue ich mal, was ich bei ihr so abgreifen kann. Ich versuche dann mich so schnell wie möglich dann bei dir zu melden.

  7. #7
    Das ist ja übelst nett von Dir! Da bin ich ja glücklich, dass ich dieses Forum hier gefunden habe.

    Nein, keiner meiner Freunde hat komischerweise Magen-Darm-Medis, typisch Studenten halt. Die haben noch nicht mal was gegen Durchfall im Arzneischränkchen gehabt (und ich hab höchstpersönlich nachgeschaut!!). Einer wollte mir Baldriankapseln bei Reizmagen oder so andrehen, die sahen aber schon merkwürdig aus. Da hab ich ihn schnell bei Facebook blockiert und seine Nummer aus meinem Handy gelöscht - Quatsch, bloß ein Scherz zu später Stunde. Habe sofort wieder gute Laune, nachdem ich hier im Forum soviel tollen Zuspruch bekommen habe! Danke sehr!!

    Ich gehe aber dann doch mal schlafen, Latein Klausur morgen! :dodgy:
    Gute Nacht an alle!
    Man liest sich.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Avatar von Robert
    Registriert seit
    27.09.2008
    Beiträge
    144
    PTA-Azubi seit 1970
    Erstaunlich wieso die Apotheken dir nicht helfen wollen. Durch deren Altmedikamente sollte es doch ein Klacks sein an alte Arzneimittelverpackungen ranzukommen. Würde ich noch in der Apotheke arbeiten, würde ich dir mal ein Päkchen schnüren

  9. #9
    Studi Avatar von Nachi
    Registriert seit
    13.09.2010
    Ort
    Münster
    Beiträge
    820
    Pharmaziestudentin seit 2010
    Nachvollziehen kann ich das auch nicht. Bei uns sind auch ganz viele Medikamente von den Altenheimen immer mal wieder zurückgekommen. Das muss dann ja auch alles weggeschmissen werden. Also zur aller größten Not kann ich da auch nochmal fragen. Dann hättest du deine 20 Packungen auf jeden Fall voll ^^.

  10. #10
    Danke für die nette Hilfe!
    Ich habe heute von einer Freundin Maaloxan und Omeprazol bekommen, und eine andere hat mir Laxoberal versprochen. Bin dann bei 11-12 Verpackungen, trotzdem irgendwie deprimierend. Und heute wurde uns gesagt die nächste Mappe ist im Frühling fällig (so April denke ich) zum Thema "AM für's Nervensystem". Habe noch nicht mal eine Ahnung was für Medis das sind, weil wir das Thema erst heute angefangen haben. Wird ja lustig.

    Ich werde definitiv noch mehrere Apotheken abklappern und hartnäckiger nachfragen. Ich war in 5 und kriegte nur Absagen, wahrscheinlich ist das denen zu lästig für mich "zu sammeln". Habe den Tipp bekommen nach dem Apotheker zu fragen und nicht bei der PTA. Angeblich sind Apotheker da aufgeschlossener. Na gut, genug Apotheken gibt es ja, also werde ich nächste Woche mal losziehen und Klinken putzen. Ich komme mir dabei aber immer komisch vorbei, als würde man fast "betteln" dass einem einer mal hilft.

    "Altmedikamente" - damit meinst Du die Medikamente, die Kunden wieder abgeben, weil sie sie nicht mehr benötigen oder weil sie abgelaufen sind, oder? Dachte auch Apotheken würden die ja immer annehmen, mir wurde aber gesagt "sowas haben wir garnicht". Da sollte ich "meinen Hausarzt" fragen. Als ob der nicht was besseres zu tun hätte. Apotheken sind doch eben zur ordnungsgemäßen Versorgung der Bevölkerung mit AM da (hab ich ganz brav auswendig gelernt! ) und sollten doch nun wirklich genug Medikamente zurückbekommen. Ich weiß noch nachdem meine Oma 2007 nach relativ kurzer Krebserkrankung gestorben ist, da haben wir beutelweise die Medis wieder in die Apotheke zurückgebracht, das waren ja teilweise sehr aggressive und invasive Medis, die ein gesunder Mensch nie braucht. Vielleicht bin ich einfach nur an ein paar sehr unfreundliche PTA's geraten. Obwohl eine wusste nicht mal was der GIT ist. Der musste ich das erst erklären. :huh:

    Kam heute auf die Idee eine hübsche kleine Tüte zu nehmen und meinen Namen draufzuschreiben und nochmal "Danke!" mit draufzuschreiben. Wenn ich denen gleich so eine Tüte auf's Auge drücke können sie hoffentlich nicht nein sagen. Ist aber schon traurig, dass man als PTA-Neuling zu solchen Tricks greifen muß um Hilfe zu bekommen.

    Möchte mich also nochmal ganz herzlich bei allen bedanken, die mich hier so unterstützen und mir Verpackungen schicken wollen. Bin sehr dankbar darüber. Gerade zu dieser ersten Mappe fehlt mir jetzt die Zeit langwierig noch im Bekanntenkreis weiterzufragen, weshalb jede Verpackung schon eine Hilfe ist. Meine E-Mail ist: Blacktears25@gmx.de
    und ich beantworte 100% jede Mail. Porto geht auf mich, ist ja klar.

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Suche Suche HV-Trainer Lernkarten
    Von Unregistriert im Forum Tauschbörse und Marktplatz
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.05.2014, 19:14
  2. Tausch Suche Tauschmöglichkeit von Tübingen nach Würzburg
    Von Sebbster im Forum Tauschbörse und Marktplatz
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.10.2013, 21:39
  3. Qualitätskontrolle - Auf der Suche nach verlässlichem Schwarzlicht
    Von Susanne_Verdante im Forum Sonstige Fachthemen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.12.2012, 13:15
  4. suche Pharmazeut(in) im Praktikum
    Von Kreuzapo im Forum Öffentliche Apotheke
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.04.2012, 13:11

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •