+ Antworten
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Pharmazeutische Chemie

  1. #1

    Pharmazeutische Chemie

    Hi Pharmaboard User,

    ich interessiere mich für den im Titel genannten Studiengang und möchte doch noch ein paar Fragen von euch beantwortet haben, wenn ihr so nett wärt :P

    Wie ist das allgemein mit Studienbeiträgen? Werden die am Anfang des Semesters bezahlt oder am Ende ?

    Ich habe auch seit einigen Jahren kein Chemie/Bio mehr gehabt, habe aber hier in den oft verlinkten Threads gelesen, dass es möglich ist selbst ohne Vorwissen das Studium zu schaffen. Wie sieht es aus mit Jobben während des Studiums?
    Kann man damit sein Studium finanzieren? Also ist es möglich, den Stoff für das Vorwissen zu erlangen, Aufgaben fürs Studium zu erledigen und dann noch was Jobben zu gehen, um die Kosten decken zu können?

    mfg,

  2. #2
    Benutzer Avatar von der ostler
    Registriert seit
    07.10.2009
    Beiträge
    38
    Pharmaziestudent seit 2009
    Hallo Kevin,

    Ich werde mal versuchen deine Fragen zu beantworten.
    Zu allererst: Die pharmazeutische Chemie ist ein Teilgebiet der Pharmazie, einen Studiengang der nur die pharmazeutische Chemie beinhaltet gibt es meines Wissens nach nicht.

    So, zu den Fragen:

    1. Die Studienbeiträge werden gemeinhin am Anfang des Semesters gezahlt bzw. am Ende des vorhergehenden. Je nachdem wann die Rückmeldefristen sind, näheres findet man immer auf den Internetseiten der Unis.

    2. Ich denke schon, dass man das Studium ohne Vorwissen bewältigen kann, allerdings sollte man dann den Zeitaufwand nicht unterschätzen.
    Es hängt sicherlich viel davon ab wieviel Stoff du schon in den Vorlesungen verstehst, da du den Rest ja zu Hause nacharbeiten musst, mit einem Job nebenher wird es da so ganz ohne Vorwissen sicherlich ein wenig eng werden. Allerdings könntest du 2 Monate in den Semesterferien arbeiten, da man da meist Freizeit hat.
    "Wieviel kostet das Gratiswochenende ?"

  3. #3
    1,3,7-Trimethyl-2,6(1H,3H)-purindion Avatar von Willi
    Registriert seit
    15.11.2009
    Beiträge
    234
    Pharmazeut
    Hallo,

    Pharmazeutische Chemie gibt es als eigenständiges Studium an mehreren Fachhochschulen mit Abschluss Bachelor of Science (BSc). Ich glaube das hier kaum jemand etwas zu dem Studium sagen kann, da sich hier doch eher Pharmazeuten tummeln. Wie bereits gesagt, ist die pharmazeutsche Chemie eigentlich eins der vielen Tielgebiete des Pharmaziestudiums. Wie bist du denn gerade auf diese Richtung gekommen?

    Ein Problem welches ich sehe: Das Fach wird eigentlich nur an FHs angeboten (hab zumindest keine Uni gefunden) und ein Master wird nicht angeboten. Was heißen soll: Nach dem Bachlor könnte es schwer werden an einer Uni einen Masterplatz zu bekommen und mit dem Fach Pharmazeutische Chemie und "nur" einem Bachlor hast du dann sehr viel Konkurenz auf dem Arbeitsmarkt von Chemiker, Biochemikern oder Pharmazeuten.

    Da würde ich eher Pharmaceutical Science studieren (wenn du kein Apotheker werden willst), da ist pharmazeutische Chemie auch mit dabei und du hast bessere Chancen auf einen Masterplatz bzw. auf dem Arbeitsmarkt... ist aber nur meine Meinung...

  4. #4
    Ich studiere an einer FH "pharmazeutische Chemie" (allerdings noch auf Diplom).
    Der grundliegende Unterschied ist und bleibt erstmal FH vs. Uni.
    Wir werden durch Dutzende Praktika darauf getrimmt, im Labor zu arbeiten und mit dem theoretischen Wissen Problemstellungen zu lösen.

    Das heißt, man ist später mal ein hochqualifizierter Laborant, trägt aber niemals Personalverantwortung noch hat man die Chance die Apporbation zu erlangen.

    Mit mir studieren (mehr oder wenig) erfolgreich einige Menschen, die noch nie Chemie hatten oder in der Schule eine 5 (mangelhaft) hatten.

    Aber genau jene Personen brauchen manchmal mehere Anläufe für Klausuren, im Gegensatz zu ausgebildeten Technischen Assistenten.

    Ja es ist möglich, aber es wird nicht leichter.
    Nebenher arbeiten kannst du in den ersten zwei Semestern, dannach kannst du es knicken, weil deine Freizeit durch die große Anzahl an Laborversuchen eingeschränkt wird. Du kannst darüber ja nicht frei entscheiden.

    Folglich empfielt es sich, Chemie oder Pharmazie zu studieren. Ich würde es nicht nocheinmal machen.
    Aber wenn man noch zwei Semester bis zur Diplomarbeit hat, bricht man logischerweise auch nicht mehr ab

  5. #5
    Unregistriert
    Gast
    Hallo an alle,
    ich bin eine ausgelernte PKA und werde im September an einer FH Pharmazeutische Chemie anfangen zu studieren.
    Wollte fragen ob das jemand schon gemacht hat oder macht und wie schwer Pharmazeutischen Chemie ist???
    Anuescha

  6. #6
    hausmeister Avatar von wundi
    Registriert seit
    17.11.2007
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    415
    Hallo Anuescha,
    ich habe dein Thema mal in diese Diskussion eingefügt. Die Antworten müssten z.T. (wegen Chronologie) über deiner Frage stehen.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. pharmazeutische biologie
    Von Unregistriert im Forum Pharmaziestudium
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.06.2014, 15:20
  2. Biete Medizinische Chemie (Steinhilber) und Pharmazeutische Technologie (Voigt)
    Von csg im Forum Tauschbörse und Marktplatz
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.04.2013, 00:25
  3. Biete Pharmazeutische Technologie Voigt
    Von Unregistriert im Forum Tauschbörse und Marktplatz
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.10.2012, 10:34
  4. Biete Pharmazeutische Terminologie
    Von maxi im Forum Tauschbörse und Marktplatz
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.11.2010, 11:13
  5. Pharmazeutische Biologie
    Von Atasalata im Forum Pharmaziestudium
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 29.09.2010, 09:17

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •