+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 19

Thema: Pharmazeutische Biologie

  1. #1

    Pharmazeutische Biologie

    Guten Morgen !
    Mit Interesse habe ich den Beitrag zum Bachelor Studium Pharmazie verfolgt allerdings habe ich da noch einen weiteren Studiengang gefunden der etwas der Aufklärung bedarf :blush:

    Bevor ich meine persönliche Situation erkläre und um Ratschläge bitte, wollte ich mal generell fragen wie Ihr diesen Studiengang bewertet:

    Pharmazeutische Biologie
    http://www.studieren-berufsbegleitend.de/studienprofile/provadis-hochschule-biopharmaceutical-science/

    Grüße!!!
    Ata

  2. #2
    Das nenn ich Rettung. Ich danke dir. Falls ich kein Stipendium bekomme und somit Pharmazie nicht starten kann, wäre das meine Alternative, wenn auch sehr teuer.
    Das muss ich mir jetzt noch mal in aller Ruhe anschauen. Dennoch, erstmal Tag gerettet. ;-) moin-moin

    *nochmalkurzhierreinsaust*
    Mädel, i könnt dir knutschen. Diese Hochschule hat ihren Sitz in der Nähe meines neuen Arbeitgebers, man kann es nebenberuflich durchziehen und mein mgl.Stipendium wird da mit aufgeführt. Ansonsten bieten die auch gute Finanzierungsmöglichkeiten....hach, du hast heute einen Menschen ganz dolle glücklich gemacht...so, muss los.
    Geändert von Mena Troirrat (28.09.2010 um 09:11 Uhr)
    Vor Gebrauch, bitte schütteln!

    Nach Schütteln nicht mehr zu gebrauchen!

  3. #3
    Alex
    Gast
    Das wird sich im Grunde genauso verhalten wie mit pharmazeutische Chemie. Als Studienfach irgendwie nix Halbes und nix Ganzes, da es eben nur ein Teilgebiet der Pharmazie ist...

  4. #4
    Ja küss mich der Frosch!!!!! Die sind staatlich anerkannt!!!!
    Heute ist mein Glückstag!!!! :heart:
    Vor Gebrauch, bitte schütteln!

    Nach Schütteln nicht mehr zu gebrauchen!

  5. #5
    Hihi na dass ist doch mal was, hört man gern

    Dass es nix halbes und nix ganzes ist, ist mir klar aber ich habe kein Abitur und muß "leider" Arbeiten so dass ich mir ein Vollzeit Pharmazie Studium nicht leisten kann.
    Da werden Alternativen knapp und ich dachte mir das könnte eine sein.

    Wie ist denn dieses Studium vom Inhalt her zu Bewerten?
    Kennt jemand die "Uni" und kann mir etwas zur Qualität sagen ?

    Grüße!!!

    P.S. Mena wenn Du da wirklich anfängst werde ich Dich mit PM´s bombadieren da ich dass ja auch gern möchte aber noch etwas sparen muß

  6. #6
    Frecheit! Wer urteilt denn darüber, ob nix halbes-nix ganzes! Was für den einen nichts ist, mag dem anderen sein Alles sein. Ich habe mir geradedie Inhalte angesehen und für mich ist alles bei, was ich brauche. Also halt bitte den Ball flach.
    Es ist ne echte Hochschule mit echtem abschluss
    Vor Gebrauch, bitte schütteln!

    Nach Schütteln nicht mehr zu gebrauchen!

  7. #7
    Ich habe dem "nichts halbes und nichts ganzes" mal ganz schnell zugestimmt aber wollte den Studiengang damit auch nicht abwerten !

    Ich stimme meiner Vorschreiberin da zu, dass es ein vollwertiges Studium ist !

    Allerdings (und ich denke so hat der Kollege es gemeint) ist es eben kein vollwertiges Pharmaziestudium und er hat natürlich Recht wenn er bemerkt, dass es sich bei diesem Studiengang nicht um ein vollwertiges Pharmaziestudium handelt sondern nur um ein abgekoppeltes Teilgebiet.

    Aber wir wissen dass und entscheiden uns dennoch bewußt dafür (oder eben dagegen). Denn jeder von uns will ja mit dem Studium was erreichen und das kann sehr individuell sein, so ist für einige dieser Studiengang eben genau das richtige.

    Grüße!!!

  8. #8
    Alex
    Gast
    Ok, meine Antwort war etwas pauschal und für einige Leute ist diese Richtung auch was. Ich hab es mit Pharmazie verglichen und da stimmt meine Aussage auch. Für sich genommen mag der Studiengang natürlich auch interessant sein. Ich kenne 2 Leute, welche ebenfalls ähnliche Richtungen eingeschlagen haben (also spezielle naturwissenschaftliche Fächer an FHs welche nach einem Teilgebiet eines "größeren" Studienganges klingen).
    Die eine hatte Glück und die "sponsorende Firma" für den Studiengang hat sie als "gut ausgebildeten Laborantin" übernommen.
    Der andere hat 1 Jahr lang keine Arbeit gefunden (und wie ich es mitbekommen habe auch viele der Kommilitonen nicht) und sich nun entschlossen nochmal ein anderes Studium in Angriff zu nehmen.
    Beide haben eine sehr gute Abschlussnote.

    Ich will nicht sagen, dass die Studiengänge schlecht wären, aber man möchte ja auch irgendwann mal einen guten Job haben und genau da liegen meine Bedenken...

    Pharmazeutische Biologie gibt es laut der Website seit einem Jahr. Wäre für mich persönlich noch ein Risikofaktor, da es keine wirklichen Erfahrungsberichte gibt, wie es danach weiter gehen kann und wie man sich mit dem Abschluss gegen Mitbewerber behaupten kann.

  9. #9
    Hallo,
    ja genau das habe ich gemeint.

    Ich denke man sollte nicht den Fehler machen diesem Studiengang zuviel Bedeutung beizumessen er ist sicherlich nicht vergleichbar mit Pharmazie dafür ist er zu speziell.
    Dass es diesen Kurs erst seit kurzem gibt finde ich auch noch etwas kritisch aber da ich erst sparen muß wird sich bis dahin hoffentlich was tun.
    Die Hochschule selbst hat, soweit ich in Erfahrung bringen konnte einen ganz guten Ruf...

    Mein Anliegen ist folgendes:
    Ich arbeite in der Pharma (als Chemielaborantin) möchte aber gerne in die klinische Forschung oder in die Zulassung wechseln.
    Als Assistentin hatte ich bislang kein Glück mit meinen Bewerbungen (eine steht aber noch aus *Daumendrück) und suche daher eine Möglichkeit mich zu qualifizieren.
    Mein Ziel ist ein Masterabschluss auf dem Gebiet Zulassung oder klin.Prüfung dafür ist aber ein Bachelor Voraussetzung.
    Daher habe ich mir diesen Studiengang ausgesucht, weil ich den neben dem Beruf machen kann und ich ausserdem glaube dass er mir auch was bringt. Sind doch Biologen in der klin. Prüfung die Superstars.
    Ich bin eben durch meine berufliche Tätigkeit zeitlich eingeschränkt und da ich nur die Fachhochschulreife habe bleibt mit ein ordentliches Studium eh verwehrt.

    Wie schätzt Ihr diesen Plan ein?
    Hirngespinnst oder kann da ein Schuh draus werden?

    Die Wege der Mitarbeiter in die klin.Prüfung auch Zulassung sind sehr sehr verschieden nur leider sind die Zeiten zu denen man "da so reinrutschte" definitiv vorbei und man verlangt nach Qualifikation....auf meine Nachfragen hin jedoch welche dass sein sollen wußte keiner zu Antworten...:-/


    Grüße!!!

  10. #10
    Neuer Benutzer Avatar von Lisa91
    Registriert seit
    08.09.2010
    Beiträge
    5
    Pharmaziestudentin seit 2010
    ich fange jetzt erst mein studium für pharmazie an finde deinen plan aber nich schlecht!denke schon das das was werden kann aber worüber ich mir gedanken machen würde ob das zeitlich alles klappt und nich zu viel is wenn du arbeiten gehst und dann noch dein studium schaffen willst

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Pharmazeutische Biologie Grundstudium
    Von Emma im Forum Pharmazeutische Biologie
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.03.2015, 01:07
  2. pharmazeutische biologie
    Von Unregistriert im Forum Pharmaziestudium
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.06.2014, 14:20
  3. Biete Leistner-Breckle: Pharmazeutische Biologie kompakt
    Von misswunderblume im Forum Tauschbörse und Marktplatz
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.06.2014, 14:14
  4. Suche Reinhard Pharmazeutische Biologie, neuste Auflage, gebraucht
    Von Unregistriert im Forum Tauschbörse und Marktplatz
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.05.2012, 17:12
  5. Biete Buch: Pharmazeutische Biologie
    Von Piranja im Forum Tauschbörse und Marktplatz
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.11.2011, 14:26

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •