+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18

Thema: Absage ZVS

  1. #1

    Absage ZVS

    Hallo Leute,

    am WE hat meine Tochter leider eine Absage von der ZVS bekommen.
    Sie liegt mit 1,9 auf Rang 6X und der Grenzrang wird mit 13 angegeben.
    Kann diesen Grenzrang jemand bestätigen? Demnach würden in
    Leipzig nur 22-24 Studienplätze angeboten und ich habe irgenwo
    von ca.50 Plätzen gelesen.

    Frustrierte Grüße
    aber auch Glückwünsche an die,die reingekommen sind.

  2. #2
    hausmeister Avatar von wundi
    Registriert seit
    17.11.2007
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    415
    Hallo,
    zu den Grenzrängen kann ich leider nichts sagen. Aber laut Note könnte der Platz ungefähr stimmen. Die Absage kam für die letzte Auswahlstufe, oder? Ich habe mir mal eben die ZVS-Werte für dieses Wintersemester angeschaut und nach den Auswahlgrenzen im Hochschulverfahren (AdH) wurden in der letzten Stufe für Leipzig nur noch Schnitte bis 1,6 genommen.
    Hat sie denn Wartesemester?

    Hier auch noch mal die Werte der ZVS für dieses Wintersemester: http://www.hochschulstart.de/fileadmin/downloads/NC/WiSe2009/nc-001-pharmazie-ws2009.pdf (ich muss zugeben, dass einige Grafiken schwer zu deuten sind, wenn man sich nicht mit der ZVS auskennt).

    MfG

    @Matrikel 2009 (Ersties): Könnt ihr den Grenzrang bestätigen bzw. welcher ist in euren Unterlagen (wobei dann auch das Auswahlverfahren interessant wäre, weil er ja bei jeden Verfahren anders ist)?

  3. #3
    Sie hat Neu-Abi,also keine Wartesemester.
    Der Grenzrang 13 kommt mir aber etwas wenig vor.
    ( für das 60% Vergabeverfahren)
    Daher möchte ich gern wissen,wieviele Studenten ungefähr
    pro Jahr in Leipzig reinkommen.
    Sie will sich nun für ein Sprachstudium in L einschreiben, weil
    sie nun meint,wegen der o.g. Zahl nie reinzukommen.

    :s

    Der Alte hat nun voll die Panik, weil er Sprachen weder für Fisch noch Fleisch hält
    und obwohl ihr Fremdsprachen liegen, würde sie sich denselben subjektiven
    Benotungen unterwerfen,die ihr schon den Abi-Schnitt verschlechtert haben.
    (Deutsch,Geschichte u. vielleicht sogar noch Religion)

  4. #4
    Studentin Avatar von Caro
    Registriert seit
    18.11.2007
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    133
    Apothekerin seit 2013
    Pro Jahr werden ca. 50 Studenten angenommen, 2007 waren es 47 und 2008 49 glaube ich.
    Das mit dem Grenzrang habe ich auch nie richtig verstanden..

  5. #5
    please accept mystery Avatar von das_Alpacca
    Registriert seit
    20.11.2007
    Ort
    FFM
    Beiträge
    220
    Pharmazeut seit 2011
    Der relativ niedrige Grenzrang macht durchaus Sinn, da das Hochschulverfahren in Le ja nur nach der Abi-Note geht. Man muss bedenken: alle Leute mit der Abi-Note x belegen einen Rang. Und je schlechter die Note, desto mehr Leute haben diese tendenziel. Aber mal ganz unabhängig vom Rang: Die ZVS-Grafik gibt in Le als Grenze fürs HS-Verf. 1,6 an(Ich weiß es nicht die Note von jedem, aber im Groben war das bei uns auch so).
    Mit dem Regularium bin ich nicht mehr ganz firm, aber besteht evtl. noch eine Chance auf nen Nachrückerplatz?! Sofern das zutrifft sollte man sich schonmal für was andres einschreiben um nicht in der Luft zu hängen, sofern es nicht klappt.

    Wenns denn außerdem unbedingt Pharmazie sein soll(auch über Umwege), dann könnte man ja evtl. ne PTA-Ausbildung machen. Dadurch sammelt man u.a genug Wartesemester für Pharmazie.
    Es war ein sehr realistischer Traum und Harald Juhnke hatte Kuchen mitgebracht.

  6. #6
    Man sollte aber auch Bedenken, dass die Wartezeit, die man derzeit für Pharmazie braucht, bei 2 Semestern liegt...
    Ich bin auch kein Profi, was die Listen der Wartezeit angeht, aber so wie ich es verstanden habe brauchte man für Leipzig dieses Jahr
    2 Wartesemester (also 1 Jahr)
    Note 2,0
    1. Ortswunsch
    und Sozialkriterium 4
    Ich würde da einfach mal bei der ZVS anrufen und nachfragen ob die Werte so zu interpretieren sind.

    Bestenfalls könnte sie (falls die Werte so bleiben) einfach ein FSJ machen oder Jobben oder sonst was und hätte dann in einem Jahr einen Studienplatz.

  7. #7
    Hallo

    und danke für eure Antworten.
    Wenn also in L ca.48 Studienplätze vergeben werden, dann
    gehen vielleicht 5 an die Vorabquote.Von den verbleibenden
    43 sollten 60% über das Auswahlverfahren der Uni vergeben
    werden.Das müssten dann aber 25-26 Studienplätze sein
    und nicht nur 13.Die Bedeutung der Ranglisten ist nun noch
    etwas unklar. Möglicherweise belegen mehrere Bewerber
    den gleichen Rang.Damit wären die Ranglisten aber ziemlich
    wertlos.Es könnten dann z.Bsp.einer,7 oder gar 111 Bewerber
    auf Rang 21 sein.Auf den ZVS Seiten steht dazu folgendes:
    "Wenn die Universität - allein oder mit technischer Unterstützung der ZVS - ihr Auswahlverfahren durchgeführt hat, vergibt sie für die Kandidaten Rangplätze, das heißt, sie bringt die Teilnehmer ihres Auswahlverfahrens in eine eindeutige Reihenfolge."
    Die ganze Sache riecht mir stark faulig.
    Ein Grenzrang 26 hätte uns zwar auch nicht weitergeholfen, aber
    13 Plätze für 60% entspräche dann nur 4 Plätzen für die Warteliste.
    Genau diese Zahl hat meine Tochter so verschreckt,so dass sie nun
    auf Anglistik abdrehen will und somit von der Warteliste fliegt.

    der Gast

  8. #8
    Benutzer
    Registriert seit
    23.10.2008
    Beiträge
    79
    Pharmaziestudent
    Hallo,

    also so, wie ich das letztes Jahr verstanden habe, werden maximal 10 Plätze nach Abiturbestenquote vergeben, das sind 20% der 50 möglichen Studienplätze. Dann werden maximal 10 Plätze nach Wartezeit vergeben, sind auch 20%. Die restlichen maximal 30 möglichen Studienplätze werden im Hochschulverfahren vergeben, wobei da in erstes und zweites Hochschulverfahren unterschieden wird. Im ersten werden 13 zugelassen und im zweiten dann auch, sodass dann noch Plätze für Nachrücker vorhanden sind und wir zum Schluss auf die Maximalsumme 30 kommen.
    Den Rang hatte ich als Reihenfolge angesehen, in der die möglichen Bewerber aufgelistet sind, eben nach den vorrangigen und nachrangingen Kriterien.
    Wenn deine Tochter also den 6X Rang im 2. Hochschulverfahren belegt, dann sind noch 6X-13 Bewerber vor ihr.

    Aber Kopf hoch, es gibt ja noch die Nachrückverfahren.
    Sie kann sich ja erst einmal für Anglistik einschreiben und dann ggf. noch umschwenken.

    Ich hoffe, ich konnte helfen.

    Liebe Grüße

  9. #9
    Das Problem ist natürlich, dass sie keine Wartesemester sammelt, während sie Anglistik studiert.
    Und da der Durchschnitt wohl aller Vorraussicht nach eher nicht so stark absinken wird, ist die Chance, dass sie nächstes Jahr einen Platz bekommen wird eher gering.

    Das mit dem Nachrücken könnte natürlich noch klappen, denn immerhin gibt es ja noch einige Männer, die den Zivildienst antreten bzw Leute, die aus anderen Gründen ihren Studienplatz doch nicht mehr wollen.

    edit: Es ist natürlich eine Frage von dem was sie will:
    Sollte Pharmazie ihr großer Wunsch sein, dann lohnt es sich sicher zu warten und die Wartezeit gegebenenfalls mit ner Ausbildung oder einem Dienst zu überbrücken.
    In spätestens 2 Jahren dürfte sie einen Studienplatz bekommen (ohne Garantie natürlich )

    Wenn Anglistik aber mind. genauso ihr Wunsch ist, dann ist es sicher sinnvoller sich für Anglistik einzuschreiben und im Falle, dass sie nachrücken sollter, neu abzuwägen.
    Geändert von PunktPunktPunkt (05.10.2009 um 11:56 Uhr)

  10. #10
    Benutzer
    Registriert seit
    23.10.2008
    Beiträge
    79
    Pharmaziestudent
    Richtig.
    Ich denke mal, dass von den 6X-13 Bewerbern sicher noch einige abspringen werden, da sie an einem anderen Studienort einen Studienplatz bekommen haben, oder eben aus anderen Gründen darauf verzichten.

    Sie soll sich nicht entmutigen lassen ;-)

    Wenn sie den Studienplatz wirklich möchte, dann packt sie das auch mit dem Nachrückverfahren.
    Vielleicht kann dir ja jemand aus unserem Semester weiter helfen, wie das mit dem Nachrückverfahren läuft, da hab ich keine Ahnung. Ich weis aber, wenn sie Hilfe braucht, dann kann ihr auch der FSR helfen, egal ob es um den Lernstoff oder um die Studienorganisation geht.

    Liebe Grüße

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •