+ Antworten
Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Als Apotheker auch in der Umwelt/Lebensmittelindustrie/Parfumerie usw. tätig?

  1. #1

    Als Apotheker auch in der Umwelt/Lebensmittelindustrie/Parfumerie usw. tätig?

    Guten Tach


    Ich mache gerade eine PTA Ausbildung und möchte dannach Pharmazie studieren. Eigentlich hauptsächlich aus Interesse und als
    Persönlichkeitsweiterentwicklung. Ich kenne die Inhalte des Studiums sehr genau und ich weis ziemlich gut was in dem Studium auf mich zukommt! Naturwissenschaften sind eine Leidenschaft von mir könnt man sagen...

    Auch wenn das Jobangebot an sich sehr gut ist, sind es gerade die typischen Einsatzgebiete in Apotheke/KH-Apotheke/Pharma-Industrie die mich eher weniger interessieren.

    Nun zu meiner Frage: Findet man als Apotheker (meintwegen auch mit irgendwelchen Fachfortbildungen) auch guten Zugang zu eher nicht pharmazeutischen Einrichtungen wie den Psychiatrien/Lebensmittelindustrien/Parfumerien/anderen Chemie-Industrien. Oder werden da bevorzugt Chemiker/Biochemiker/Lebensmittelchemiker usw. genommen?

    Auch Richtung Umweltschutz bin ich sehr interessiert. Nur weis ich da nicht wirklich wie man da tätig sein kann...

    Wo liegen die Grenzen der Möglichkeiten?

    Ich freu mich auf jegliche Ideen/Antworten!

  2. #2
    Unregistriert
    Gast
    Psychiatrie: Ich wüsste nicht was ein Apotheker da soll. Sicherlich absolute Raritäten.
    Parfümerien: Ich nehme mal stark an, dass es da besser ausgebildete Leute für gibt. Ich kann mich nicht errinern etwas in diesem Bereich gelernt zu haben im Studium.
    Lebensmittelindustrie: Ich denke mal, dass dort eher Lebensmittelchemiker (allein schon aus juristischen Gründen) das Feld beherrschen.
    Chemie-Industrie: Kommt jetzt drauf an, was du mit Chemieindustrie meinst. Wenn du Polymerchemie oder Elektrochemie meinst, dann bist du als Pharmazeut ja nicht qualifiziert. Und in den meisten anderen mir bekannten Chemiesparten würde ich das ähnlich sehen.

    Es mag sicher solche Lebensläufe geben von Pharmazeuten die irgendwo ganz anders gelandet sind, aber das sind meines Wissens nach eher seltene Ausnahmen (z.B: https://www.deutsche-apotheker-zeitu...er-die-medizin).
    Die Grenzen der Möglichkeiten steckt man letztlich natürlich selbst, aber irgendwo limitiert einen die Ausbildung natürlich schon. Aus einem Arzt wird zu 99,999999% kein Weltklasse-Physiker werden. Und aus einem Apotheker wird in der Regel auch kein Naturwissenschaftler auf Augenhöhe zu Physiker, Chemiker oder Biologen.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Vitamin A auch wasserlöslich???
    Von Unregistriert im Forum Pharmazeutische Technologie
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.03.2013, 14:47
  2. Ging es euch auch so??
    Von Unregistriert im Forum PTA-Ausbildung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17.09.2012, 10:10
  3. Was sagt ihr dazu (Pharmaziestudium und Umwelt)?
    Von Unregistriert im Forum Pharmaziestudium
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 05.02.2012, 16:48
  4. Bücher - auch alt?
    Von MajaTadeo im Forum Pharmaziestudium
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 21.08.2011, 18:16

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •