+ Antworten
Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Analytik oder Techno

  1. #1
    Unregistriert
    Gast

    Analytik oder Techno

    Hey,
    ich hab jetzt das zweite Staatsexamen in der Tasche und auch ein Industriepraktikum bereitsabsolviert. Ich frgae mich nun, in welchem Bereich ich eher promovieren soll: Techno oder Analytik?
    Die meisten (auch Leute in der Industrie) raten zu Techno, weil damit die Aussichten in der Industrie besser sind, weil es zum einen wohl mehr Jobs gibt und zum anderen das die Kernkompetenz des Apothekers sei.
    Gibt es Leute aus der Industrie, die mir das bestättigen können bzw. mir Ihre Erfahrung sagen können?

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Avatar von Lisel
    Registriert seit
    17.05.2011
    Beiträge
    137
    Apothekerin
    Also ich bin im Moment auch im PJ in der Industrie und es ist ebenfalls so, dass die meisten, die im Bereich Forschung & Entwicklung sind tatsächlich auch in Techno promoviert haben. Es gibt aber auch den ein oder anderen aus der Analytik-Richtung, auch das ist da gefragt, gerade Bioanalytik ist gut. Und andere Richtungen gibt es auf jeden Fall auch immer. Neuroscience kam schon vor oder eine hat in Richtung Biochemie promoviert und war die einzige Pharmazeutin. Heißt, wenn du dir sicher sein willst etwas bekommen zu wollen, gerade als Laborleiter, dann mach eins von beiden. Ich glaube das nimmt sich fast nix. Meiner Meinung nach ist es aber am wichtigsten, dass man sich mit seinem Thema identifizieren kann, denn es sind immerhin 3-5 Jahre, die du aufwenden musst und dann ist es natürlich einfacher wenn man dieses Thema mag

  3. #3
    Unregistriert
    Gast
    So dachte ich mir schon. Wenn ich fragen darf: was machen den die Analytiker? Sind die wirklich mit Analytik beschäftigt, oder gibts da auch den einen oder anderen in der Formulierungsentwicklung?
    Weil was ich nicht ganz verstehe, warum man für Standard-Produktionen den unbedingt in Techno promoviert haben muss. Den eines haben Doktoranden aus der Naturstoffanalytik und der Technologie gemeinsam: zumeist haben Ihre Promotionsthemen weder mit Retardformulierungen oder Kapselherstellung zu tun. Und ob man wenn man jetzt über die Arzneistoffabsorption promoviert hat unbedingt der bessere Technologe ist, als jemand der mittels MS und NMR irgend eine Struktur aufklärt, find ich auch mehr als fraglich ...

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Avatar von Lisel
    Registriert seit
    17.05.2011
    Beiträge
    137
    Apothekerin
    Also soweit ich weiß sind die meisten Technologen tatsächlich in der Formulierung, bei der Analytik kann ich es dir nicht sagen aber selbst wenn man als Technologe in der Formulierung arbeitet, heißt das ja nicht, dass man mit genau dem zu tun hat was man in der Promotion bearbeitet hat. Ich glaube oft sind die Themen nicht wirklich ausschlaggebend und es mag sein, dass am Anfang zählt was man studiert hat, wechselt man aber nach ein paar Jahren wird es wohl keinen jucken was das Thema war. Die Analytiker sind wie die Technologen im Endeffekt Laborleiter und müssen etwas mit Ergebnissen anfangen können. Hier ist einfach die Schnittstelle für alle Daten, die über einen Stoff gesammelt werden und darauf basieren dann weitere Entscheidungen. Auch hier kommt es wohl nicht so darauf an ob man in der Analytik promoviert hat sondern wie man wissenschaftliche Fragestellungen angeht. Im Endeffekt werden in der Analytik Möglichkeiten entwickelt neue Stoffe nachzuweisen etc. Spielt also schon auch mit der Formulierung zusammen, da man z.B. den Gehalt nur bestimmen kann wenn man geeignete Verfahren dafür hat. Das spielt also enger zusammen als es auf den ersten Blick erscheint.

  5. #5
    Unregistriert
    Gast
    Letztlich sollte man schon nach Interesse promovieren. Man kann nur richtig gut in etwas sein, wenn einem dieses auch Spaß macht.

    Arbeitslos wirst du mit beidem nicht. Ich persönlich würde aber dennoch eher in der Techno promovieren, weil man da einfach noch bessere Chancen hat. Mal davon ab, habe ich den Eindruck, dass Arbeitskreise der Technologie eher besser organisiert sind als die chemischen Arbeitskreise (zumindest ist das in Düsseldorf ganz eindeutig der Fall).

  6. #6
    Unregistriert
    Gast
    Habe ich das richtig verstanden? Du hast dein PJ aus Pflicht in einer Offizin absolviert und freiwllig in der Industrie und möchtest dann studieren? Ich dachte immer man muss die zweite Hälfte des PJs an der Uni machen,wo man auch promovieren möchte.
    Ich kenn mich da noch nicht aus, weil ich vielleicht bald Pharmazie studieren möchte.

  7. #7
    Studi Avatar von Nachi
    Registriert seit
    13.09.2010
    Ort
    Münster
    Beiträge
    820
    Pharmaziestudentin seit 2010
    Zitat Zitat von Unregistriert Beitrag anzeigen
    Ich dachte immer man muss die zweite Hälfte des PJs an der Uni machen,wo man auch promovieren möchte.
    Quark! Du kannst dein PJ machen wo du willst und bewirbst dich danach auf eine Promotionsstelle. Manche fangen nur im PJ quasi schon mit den "Vorbereitungen" an. Ein Kommilitone hat einmal in der Schweiz und dann eben in der öffentlichen sein PJ gemacht und promoviert jetzt in Erlangen im Bereich Techno.

  8. #8
    Unregistriert
    Gast
    Das PJ ist eine gute Möglichkeit sich vor Ort zu verkaufen (und was noch wichtiger ist: sich den Laden selber mal ganz unverbindlich anzuschauen). Eine Bedingung ist das aber definitiv nicht! Die meisten Leute in einem Arbeitskreis hatten mit diesem bis zu ihrem Arbeitsbeginn nichts zu tun.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Instrumentelle Analytik Aufgabe
    Von Antineutron im Forum Pharmazeutische Chemie
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.03.2015, 15:12
  2. Quantitative Analytik
    Von mascha90 im Forum Pharmazeutische Chemie
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.01.2014, 13:48
  3. Staatsexamen Analytik
    Von wastl im Forum 1. Staatsexamen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 13.02.2013, 12:36
  4. Instrumentelle Analytik
    Von Snaky_Millie im Forum Pharmazeutische Chemie
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 11.12.2012, 17:05
  5. analytik
    Von Unregistriert im Forum Pharmaziestudium
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.11.2012, 13:42

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •