+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: Herstellungen von "Rezepturen" ausserhalb der Apotheke

  1. #1

    Herstellungen von "Rezepturen" ausserhalb der Apotheke

    Hallo liebe Pharmaziegemeinde!

    Ich soll in Kindergärten und Schulen Salben, Tees, Lösungen etc. mit Kindern mischen.

    Ist das überhaupt erlaubt? Schließlich verwende ich dazu Ausgangsstoffe...oder müsste man dann Substanzen nutzen, die als FAM deklariert sind?


    Darüberhinaus: Weiß jemand, ob der Apotheker dafür einen Antrag beim Gewerbeamt stellen muss? Die Aktionen sind ja extern und haben nichts mit den Apo-Geschäftsräumen zutun.

    Ich wäre echt erfreut, wenn jemand nen kleinen Tipp hat.

    Danke und LG

  2. #2
    Unregistriert
    Gast
    Warum sollte das nicht gehen?

    es gibt doch auch "Tage der offenen Türen" o.ä. an Unis,wo mit Schülern Cremes u.ä. hergestellt werden (natürlich nur unbedenkliche Sachen!).

  3. #3
    Hallo,

    ja natürlich...aber dann doch IN der Apo, nicht außerhalb in der KITA oder der Schule. Ich bin mir echt unsicher...

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Avatar von Pancha
    Registriert seit
    24.08.2011
    Beiträge
    201
    Pharmazeut
    Also wir haben in der Schule mal Cremes gemacht mit Duftstoffen und die auch auf dem Basar verkauft...
    Solange kein Wirkstoff drin ist, sollte das doch eingentlich kein Probelm sein, oder? Ist ja kein Arzneimittel.

  5. #5
    Benutzer Avatar von GenieundChaos
    Registriert seit
    07.08.2013
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    55
    Pharmaziestudentin
    Aber Kosmetik und die unterliegt der Kosmetikverordnung und ist ähnlich streng geregelt wie Arzneimittel.
    Ohne abgenommene Rezepturen, Herstellbereiche etc darfste die netmal verschenken, streng genommen.
    Menschen sind Engel mit nur einem Flügel, um fliegen zu können, müssen sie sich umarmen!

  6. #6
    Oh jeh, das klingt ja alles sehr kompliziert *g*...

  7. #7
    Habe mich mal mit der Kosmetikverordnung beschäftigt. Stimmt. Der Chef sieht das wohl etwas zu locker, wenn er meint, uns "einfach so" in KITAs oder Schulen was rühren zu lassen. Oh jeh.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Avatar von mia
    Registriert seit
    10.09.2010
    Beiträge
    229
    Apothekerin
    Vielleicht kann man bei sowas mal bei der Kammer um Rat fragen?

  9. #9
    Unregistriert
    Gast
    Ich glaube das sind Fragen die auch nur in Pharmazeutenforen auftreten können

    Ist doch egal - was soll denn schlimmstenfalls passieren? Wer hätte ein Interesse juristisch was zu unternehmen? Welche Staatsanwaltschaft würde sowas ernsthaft verfolgen?

    Manchmal muss man sich auch ein bisschen was trauen ...

  10. #10
    Unregistriert
    Gast
    Ihr könnt doch auch Sachen herstellen, ohne diese dann abzugeben - so kenne ich es von den Tagen der offenen Tür, da wollte man sich auch dementsprechend absichern.

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 23.04.2016, 15:23
  2. "Eigenbedarf" in der Apotheke & Ausnutzen der Freiheit
    Von momsen im Forum Öffentliche Apotheke
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 13.04.2016, 09:19
  3. Unterstützung bei Onlineumfrage "Fremdscham im Dienstleistungssektor"
    Von KathaKO im Forum Off-Topic und Plauderecke
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 11.02.2014, 09:24
  4. Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 26.07.2013, 15:18
  5. Einspruch gegen Prüfungsbewertung ("nicht bestanden")
    Von Unregistriert im Forum 3. Staatsexamen und Approbation
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26.12.2012, 11:54

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •