+ Antworten
Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Wie überwinde ich die Angst?

  1. #1
    Unregistriert
    Gast

    Unglücklich Wie überwinde ich die Angst?

    Hallo zusammen!

    Ich habe ein Problem...bin meinem 6 monatigen Praktikum (habe jetzt einen Monat hinter mir) und mache ich mir totalen Kopf um das Bedienen. Ich bin allgemein ein recht schüchterner Mensch. seit gut 2 Wochen darf/muss ich mit nach vorne. Anfangs war ich recht positiv gestimmt und es klappte soweit ganz gut, habe dann auch mal nen halben Tag mit dem Chef alleine den Laden geschmissen und alles klappte super. Klar hab ich noch öfter Fragen...aber ich merke selbst dass ich mich immerwieder davor drücke nach vorne zu gehen (und die anderen merken das natürlich auch). Wenn ich einmal vorne bin gehts, aber diese Überwindung jedesmal.
    Das macht mich total fertig...

    Meine Kollegen meinen ich mache das schon gut und mein Chef möchte mich sogar behalten nach den 6 Monaten, aber ich fühle mich so unsicher.
    Ich habe Momente da klappt alles gut und ich denke es wird schon, und dann habe ich Tage da würde ich am Liebsten alles hinschmeißen und weine nur noch.

    Ich weiß einfach nicht wie ich mich stärken kann dass ich diese Angst überwinde und mich das alles nicht mehr so fertig macht...
    schließlich muss ich das jetzt ein Leben lang machen und nicht nur diese 6 Monate...

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    25.04.2012
    Ort
    München
    Beiträge
    207
    PTA seit 2013
    Hi du,

    ich bin mit meiner Ausbildung genauso weit wie du, hab auch im September angefangen. Ich muss sagen: es wird mit jedem Tag besser, an dem man vorne verschiedene Kunden bedient. Die Kasse, die Medikamente, die Menschen, man kriegt einfach mehr Erfahrung und Gefühl dafür. Ich hab auch immer noch Fragen, ich sag das dann halt, dass ich das gerade nicht weiß, aber die Kollegin fragen gehe, das ist dann total in Ordnung für die Kunden. Die meisten sind ja auch nett, paar komische Menschen gibts immer. Und wenn sie wirklich mal unfreundlich sind, dann denk ich mir immer, dem sind heute bestimmt schon 1000 Läuse über die Leber gelaufen, ich wäre dann vermutlihc auch pieselig, wenns dann einfach mal länger dauert. Genervt ist ja jeder mal. Das darf ich mir dann nicht persönlich anziehen. Ich lerne ja auch noch, da geht halt auch shcon mal was schief.

    Bezüglich deiner Angst, kannst du dir ja mal vllt. mal überlegen, wovor du genau Angst hast und ob es wirklich wahrscheinlich ist? Es passiert dir letztendlich ja nix und wenn dich dein Chef sogar übernehmen möchte, dann bist du objektiv wahrscheinlich ganz gut und es fühlt sich nur so furchtbar an. Dein Chef würde ja schon die Tage zählen, wenn du zu blöd für die Arbeit wärst. ;-)

    Lass dich nicht unterkriegen, vielleicht nimmst dir eine realistische Zahl an Anläufen pro Tag vor, so für dich, an denen du freiwillig vor gehst und steigerst das jeden Tag ein wenig.

    Liebe Grüße
    Springuin

  3. #3
    genau, wie springuin, würde ich dich auch fragen,wovor du genau angst hast? den fragen der kunden nicht gerecht zu werden? oder ist es der kunde an sich, der dir angst bereitet?

    übung macht den meister kann ich nur sagen. ich bin vom naturell auch eher schüchtern. Mit der zeit und dem wissen wächst die sicherheit.

    das wissen hast du ja, aus deiner ausbildung, du musst es nur in der praxis umsetzen lernen.

  4. #4
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    26.05.2013
    Beiträge
    28
    Apothekerin seit 2013
    Hallo,
    ich glaube es handelt sich hier nicht um eine rational begründbare Angst, sodass die Person wahrscheinlich gar nicht definieren kann, wovor sie wirklich Angst hat...
    Ich persönlich kann dieses Gefühl sehr gut nachempfinden. Nach meiner PTA Ausbildung hab ich mich auch jedes Mal überwinden müssen nach vorne zu gehen und Kunden zu beraten. Obwohl ich mich nicht inkompetent gefühlt habe bzw nie Scham empfunden habe zu sagen, dass ich etwas nicht weiß und da nochmal genauer nachfragen müsste, war es trotzdem immer wieder schwierig den ersten Schritt zu machen und nach vorn zu gehen... Wie gesagt, man kann das weder gut beschreiben noch Gründe dafür erklären.
    Mein Tipp an dich: Sobald du die Klingel hörst (oder siehst, dass jemand kommt oder wie auch immer) sag sofort: ich geh schon! Nicht drüber nachdenken und vor allem nie zögern! Einfach nach vorn gehen. Mir hilft es, wenn ich vorher "Juhu" oder "Endlich Arbeit" (individuell natürlich variabel ) sage. Das ist so bescheuert, dass ich jedes mal anfangen muss zu lächeln und es hilft einfach jedes mal. Wenn du mit einem Lächeln nach vorne gehst, wirst du in 9 von 10 Fällen sofort zurück angelächelt, das gibt einem schon ein gutes Gefühl. Dadurch wird der erste Schritt auch nicht leichter, aber wenn du einfach nicht zögerst, dann geht der Moment so schnell vorbei, dass du das Gefühl gar nicht registrierst.
    Jeder muss seinen eigenen Weg finden. Ich für mich kann nur sagen, dass das Gefühl nie verschwunden ist. Aber ich habe es trotzdem nicht als Hindernis empfunden, diesen Beruf nicht ausüben zu können. Vielmehr fühle ich mich gut, wenn ich es immer wieder schaffe dieses Hindernis zu überwinden. Und dann lächel ich nicht nur, weil ich mir selbst Mut machen will, sondern weil ich mich einfach gut fühle. Auf jeden Fall bist du nicht der/die einzige mit diesem Problem. Und ich bin mir ganz sicher, dass du auch einen Weg findest damit umzugehen!
    LG Rie

  5. #5
    Unregistriert
    Gast
    Danke! :-)

    Ihr habt mir echt Mut gemacht..Rie hat das sehr gut erklärt :-) Ich kann nicht genau sagen wovor ich Angst habe und das sage ich mir jetzt auch immer selbst (Wovor habe ich eigentlich Angst? Es kann ja nichts passieren...) Aber es ist einfach diese Überwindung. Wie eine unsichtbare schwelle die mich zurückhält. Ich habe die letzten Tage versucht einfach mal die Angst zu vergessen und mich dran zu gewöhnen. Es klappte schon besser...aber mal sehen was die Zukunft bringt. Auf jeden Fall bin ich froh dass ich nicht alleine bin damit. Für mich scheint es immer so als würden das alle total locker machen...

  6. #6
    Studi Avatar von Nachi
    Registriert seit
    13.09.2010
    Ort
    Münster
    Beiträge
    820
    Pharmaziestudentin seit 2010
    Keine Panik! Ohne ein bisschen Angst ist bestimmt keiner die ersten Male nach vorne gegangen. Als mein Chef zu mir meinte "du gehst jetzt mal nach vorne" habe ich ihn ganz groß angeguckt und gemeint "so spontan einfach?". Ich weiß nicht mehr worum es ging und ich musste die ersten Male auch immer etwas getrietzt werden. Ich persönlich hatte immer Angst davor, irgendwas komplett falsch zu machen. Dabei hat mich mein Chef ja immer kontrolliert und stand für Fragen auch immer direkt hinter mir und hat eingegriffen, wenn ein Kunde mir krumm kam oder irgendetwas schief ging. Dadurch habe ich schnell die Unsicherheit verloren und irgendwann klappte es dann ganz gut. Und zum Glück hatte ich auch einige Kunden, die auch gerne beraten wurden. Also bleib am Ball!

  7. #7
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    11.10.2013
    Beiträge
    29
    PTA seit 2013
    Diese Angst kenne ich nur zu gut! Ich bin jetzt erst seid 8 Monaten PTA und weiß noch ganz genau wie fertig ich in diesem Praktikum war. Nach der 1. Woche musste ich auch schon nach vorne. Einer meiner 1. Kunden war ein Kind mit einem Antibiotikum als Trockensaft. Mein Chef war natürlich dabei, trotzdem hat mich das irgendwie fertig gemacht, da es noch ein Kind war. Ich habe mehrere Tage zu Hause geheult weil ich einfach Angst hatte. Ich war sogar drauf und dran alles hinzuschmeißen. Gott sei dank tat ich es nicht. Jetzt bin ich einfach nur glücklich meinen absoluten Lieblingsberuf machen zu dürfen! Kopf hoch! Es ist eine harte Zeit, dass weiß ich. Aber glaub mir, Du wirst dich hinterher genauso gut fühlen! Die Zeit geht auch vorbei.Alles Gute!

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. angst pta- Ausbildung nicht zu schaffen
    Von Unregistriert im Forum PTA-Ausbildung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.03.2013, 21:26
  2. Angst davor, keine Arbeitsstelle zu finden
    Von Caro- Lotte im Forum PTA-Ausbildung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 23.10.2011, 10:49
  3. PTA Prüfung Angst
    Von mkbgx im Forum PTA-Ausbildung
    Antworten: 59
    Letzter Beitrag: 30.08.2011, 21:09

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •