+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: Welche Hardware für das Studium?

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Avatar von ZedsDead
    Registriert seit
    05.09.2012
    Beiträge
    101
    Pharmaziestudent

    Welche Hardware für das Studium?

    Stehe gerade vor der Wahl, ob ich mir ein Notebook/Ultrabook allein oder einen Desktop-PC + Tablet für das Pharmaziestudium anschaffe. Daher die Frage:

    Wie sehr braucht man seinen PC bzw. Tablet für das Studium? Nehmt ihr eure Sachen mit in die Vorlesungen oder in die Bibliothek? Und wenn ja , wie oft nehmt ihr sie mit? Welche Anwendungen werden zwingend benötigt?

    Ich benutze meinen PC jetzt schon als Organizer und trage so gut wie alle Termine oder Notizen ein. Tippen kann ich auch schneller als schreiben, hätte mit der Geschwindigkeit also kein Problem.

    Für letztere Konfiguration käme ein iMac mit Tablet für den mobilen Gebrauch zum Einsatz, fürs Erstere vermutlich ein Ultrabook mit äquivalenter Leistung.

  2. #2
    Studi Avatar von Nachi
    Registriert seit
    13.09.2010
    Ort
    Münster
    Beiträge
    820
    Pharmaziestudentin seit 2010
    Gab es schon einmal eine Diskussion drum. Naja. Kurz und knapp. An und für sich BRAUCHT man es in den Vorlesungen nicht, da man entweder ein Skript mitbekommt oder eben mitschreiben muss. Oft sind die Skripten nicht online, also bringt da ein elektronisches Gerät schonmal gar nichts. Es ist evtl. ganz praktisch ein kleineres Touchpad zu haben, wenn ein Skript doch mal online ist. Hat sich bei uns in Physiologie gelohnt, da das aktuelle Thema immer zu unpassenden Zeiten hochgeladen wurde und man immer -wenn man es sich ausgedruckt hatte- eine veraltete Version vor sich liegen hatte. Wenn du das noch für was anderes brauchst, also viel unterwegs bist, dann lohnt sich die Anschaffung. Ich selber habe mir 'nen Laptop besorgt, allerdings eher, weil ich sonst nicht viel in's Internet kann, wenn ich mal Zuhause bin oder meinen Freund besuche. Für die Vorlesungen finde ich sowas allerdings eher unpraktisch und sehe auch niemanden, der sein Netbook/Laptop auspackt. Dann eben eher Touchpad und das auch eher selten. Dafür alleine lohnt es einfach nicht. Ach und mit Abschreiben meinte ich keine Texte, sondern Strukturformeln etc.
    Geändert von Nachi (03.02.2013 um 19:16 Uhr)

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Avatar von mia
    Registriert seit
    10.09.2010
    Beiträge
    229
    Apothekerin
    Wir haben derzeit ein Seminar, in dem erwartet wird dass man pro 6er Gruppe mindestens ein Notebook mithat, besser ist aber wenn jeder 2te eins hat. Achja, das seminar findet in einem raum ohne steckdosen statt und dauert 3h.
    2-3 Kommilitonen von mir haben immer ein Notebook dabei, je nach vorlesung sind es auch schonmal wesentlich mehr.

    Zu Beginn des studiums hatte ich einen urmelalten laptop, tierisch schwer, langsam, praktisch ohne Akkulaufzeit
    letztes Jahr wurde es dann zeit für einen neuen, damals gab es noch keine ultrabooks, aber die hätte ich mir ohnehin nicht leisten können.Trotzdem ist er relativ leicht (<2kg), 7h akku(bei nur PDF benutzen auch schonmal 9h), nur 13 Zoll. Betriebssystem habe ich Wondows 7.
    Seit dem ich den neuen lappi habe lerne ich plötzlich sehr gerne in der bobliothek. Dort muss ich mich dann auch nicht mit anderen um die begehrten steckdosen prügeln. Auch zu manchen vorlesungen nehme ich den kleinen sehr gerne mit, ich tippe auch schneller als von hand zu schreiben, ich habe keinen Drucker und schreibe deshalb lieber direkt am pc was auf die folien als mir später müselig dass von hand geschriebene den folien zuzuordnen. Manchmal wünsche ich mir schon ein touchpad, dann würde es sich auch lohnen den laptop in vorlesungen mitzunehmen wo es vor allem strukturformeln zu malen giebt. Aber dafür das 3fache ausgeben würde ich nicht.
    Seitdem ich weiß ich den schreibschutz von manchen vorlesungsunterlagen herunterbekomme nehme ich den laptop sogar noch öfters mit

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Avatar von mia
    Registriert seit
    10.09.2010
    Beiträge
    229
    Apothekerin
    Achja, leistung hat mein laptop nicht allzuviel, das musste ich hinnehmen da mir andere dinge wie gewicht und akku wichtiger waren. Für meine bedürfnisse reichts. Wenn du zuhause auch viel am pc machst, eventuell sogar spiele spielst, dann wäre ein ultrabook warscheinlich die richtige wahl. Von apple halte ich nicht allzuviel, aber da spalten sich ja bekanntlich die geister

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Avatar von ZedsDead
    Registriert seit
    05.09.2012
    Beiträge
    101
    Pharmaziestudent
    Spielen tu ich damit überhaupt nicht, aber ich rendere schon mal an Bildern oder lasse 2-3 Filter laufen, das zehrt dann schon an der Leistung.
    Habe auch bis vor 2 Jahren Apple verabscheut, wurde dann aber überzeugt sind zwar teuer in der Anschaffung, aber nicht ungerechtfertigt.

    Dann wirds vermutlich auf ein Ultrabook bzw. Macbook Air hinauslaufen. danke

  6. #6
    Benutzer Avatar von SanHolo
    Registriert seit
    26.10.2012
    Ort
    Gießen
    Beiträge
    48
    Pharmaziestudentin
    ich hab mir für mein vergangenes studium ( und weil ich bis dato keinen laptop hatte ) ein 15" macbook angeschafft.. ich bereue nichts!

  7. #7
    Benutzer Avatar von Steph
    Registriert seit
    18.04.2012
    Beiträge
    56
    Pharmaziestudent seit 2012
    @ZedsDead: Freut mich, dass du es dieses Semester gepackt hast! Wäre cool gewesen, wenn du es auch letztes Semester geschafft hättest, aber Hauptsache du hast den Platz jetzt!

    Also ich hab ebenfalls ein 13'' Macbook Pro und es ist einfach super. Zumindest bei uns in Marburg werden viele Skripte on gestellt und da kann man, wenn man mal vergessen hat, das Skript auszudrucken bzw. keine Tinte mehr hat (bei der großen Menge an Skripten), einfach seinen Mac auspacken und es auf'm Bildschirm mitlesen. Bei mir ist es halt auch so, dass ich schnelle tippe als schreibe, sodass Notizen viel leichter hinzugefügt sind
    Zusammenfassungen sind mit Pages auch schöner erstellt als mit Word (subjektive Meinung) und da ist denk ich ein Laptop viel besser als ein Tablet, zumal Multitasking auf'm Mac einfacher und schneller ist.

    Ich würde mich nochmal für den Mac entscheiden

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Avatar von ZedsDead
    Registriert seit
    05.09.2012
    Beiträge
    101
    Pharmaziestudent
    Ja letztes Jahr gabs ein riesiges Missverständnis mit der Uni, war blöd gelaufen

    Danke für die Bestätigung, ich nehme jetzt auch ganz sicher einen Mac, weiß nur noch nicht ob Pro oder Air, aber ich hab noch Zeit.
    Vielleicht sieht man sich ja irgendwann

  9. #9
    Benutzer Avatar von SanHolo
    Registriert seit
    26.10.2012
    Ort
    Gießen
    Beiträge
    48
    Pharmaziestudentin
    @zedsdead: auch Marburg? yeah, geil, dann sehen wir uns im april=)

  10. #10
    Benutzer Avatar von Steph
    Registriert seit
    18.04.2012
    Beiträge
    56
    Pharmaziestudent seit 2012
    Ne, ZedsDead ist in Mainz, wenn ich das richtig in Erinnerung hab

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Nach dem Studium ist vor dem Studium.
    Von johanna97 im Forum Pharmaziestudium
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 19.08.2015, 20:28
  2. Welche Bewerbungsunterlagen bei PJ in Industrie
    Von Snaky_Millie im Forum Praktisches Jahr
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.01.2015, 23:53
  3. Welche Universität empfehlt ihr?
    Von Ronny im Forum Pharmaziestudium
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 08.07.2013, 17:38
  4. Welche Bücher zur Vorbereitung aufs Studium ?
    Von Miss_Pharma im Forum Pharmaziestudium
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 20.06.2012, 17:26

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •