+ Antworten
Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Stoffumfang PTA-Prüfung?

  1. #1

    Frage Stoffumfang PTA-Prüfung?

    Hallo,

    ich bin im 1 Semester habe im August anfangen und wollte unbedingt wissen wie das im 4 Semester ist bekommt man, da auch einige Themenbereiche für die einzelnen Fächern in dem die Prüfung dann statt findet vor?? Oder muss man einfach alles von den 2jahren können. ich mache mich wirklich sorgen und möchte schon alles jetzt anfangen zu lernen ich weis ,aber nicht ob es so richtig ist ???

    Ich bedanke mich im Voraus für die Antwort

  2. #2
    Neuer Benutzer Avatar von Wegawars
    Registriert seit
    26.10.2011
    Ort
    Gross Gerau
    Beiträge
    5
    PTA seit 2009
    Hallo,
    also ich an deiner stelle würde immer den stoff den ihr durch nehmt nach der schule wiederholen ( das habe ich leider versäumt) und dann stehen deine Karten fürs Examen sehr gut! Ich muss alles aus den 2 Jahren können also auch lernen!

  3. #3
    Hallo Wegawars,

    danke erst einmal für den Tipp. Muss man wirklich alle Themen der 10 Prüfungsfächer können oder wird dann im 4 Semester was genaueres dazu gesagt???
    Und noch eine weitere Frage ich weis , dass am Ende der 2 Jahren auch eine praktische Prüfung in Chemie statt findet, aber wir haben einmal ganz normales Theorie Chemie und einmal Theorie Chemie auf das Praktikum bezogen was, muss ich genau lernen ???

    Danke im Voraus.

  4. #4
    Neuer Benutzer Avatar von Wegawars
    Registriert seit
    26.10.2011
    Ort
    Gross Gerau
    Beiträge
    5
    PTA seit 2009
    Hallo Mina
    da es ja kein Rahmenplan für diese Ausbildung gibt ist es von Schule zu Schule leider Unterschiedlich. Also Ich werde Prüfung in Galenik und CPÜ haben In CPÜ= Chemisch-pharmaz. Übungen werde ich 2 Monographien bearbeiten müssen d.h. prüfen auf Reinheit, Identität und Gehalt. Galenik wird sein Augentropfen 2 Salben und entweder Kapseln oder Zäpfchen. Und ich muss alle 10 Themen kennen mir haben meine Lehrer gesagt alles lernen und nichts verraten, leider. Außer eine Lehrerin die voll lieb war hat uns ein paar sachen verraten.

  5. #5
    Studi Avatar von Nachi
    Registriert seit
    13.09.2010
    Ort
    Münster
    Beiträge
    820
    Pharmaziestudentin seit 2010
    Für die Praktika muss man rein theoretisch nichts lernen. wie du arbeiten musst lernt man ja schon im Praktikum während der 2 Jahre. Oder habt ihr wirklich kein Praktikum. Das wäre natürlich extrem hart. Für deine Prüfungsfächer musst du natürlich theoretisch alles aus den 2 Jahren wissen, aber gefragt wird nicht alles. Wir hatten eine Drogen- und auch eine Arzneimittelliste, die wir können mussten und die auch beide zum Teil abgefragt wurden.

  6. #6
    Hallo,

    Kann mir einer sagen wie das in der praktischen Prüfung in Botanik ist . Was muss man da alles machen ,ich habe gehört man muss 40 Pflanzen auswendig lernen wozu ???

    Danke im Voraus für die Antworten

  7. #7
    Studi Avatar von Nachi
    Registriert seit
    13.09.2010
    Ort
    Münster
    Beiträge
    820
    Pharmaziestudentin seit 2010
    Wie viele Pflanzen das waren weiß ich nicht mehr. Können 40 gewesen sein. Nicht alle hatten wir dann noch in kleinen Tütchen abgefasst, da wir in der Botanik-Prüfung eine Teemischung bekommen haben. Dann musst du eben erkennen, was da drin ist und ob es als arzneilich wirksamer Tee eingesetzt werden kann (wenn Leinsamen drin ist, kannst du ja schon sagen, dass es Murks ist). Wir mussten die dt., alt lat. und neu lat. Bezeichnung der Teedrogen, deren Inhaltsstoffe und Anwendungsgebiet kennen. Die lat. Bezeichnung eben dafür, da in der Apotheke immer noch die Drogen in Boxen mit lat. Aufschrift verwahrt werden. Mal alt, mal neu.
    Weiter zur Botanik-Prüfung. Wir mussten eine DC machen und Eine Vollanalyse, worunter dann auch die Gehaltsanalyse fällt mit 2h kochen etc.. Danach kamen wir in ein anderes Labor wo wir dann eben eine Teemischung und ein Pulver bekamen. Bei der Mischung mussten wir wie oben beschrieben vorgehen und das Pulver mussten wir mikroskopisch untersuchen. Dabei musste man sagen, ob der Inhalt der Aufschrift entspricht und wenn nicht, was man sonst gefunden hat und man konnte auch eine Vermutung angeben. Das ganze ging glaube ich über ca. 4 Stunden.

  8. #8
    Unregistriert
    Gast
    Befinde mich derzeit in dem Letzen Halbjahr der Ausbildung zur PTA und wollt mich mal erkundigen wie ihr so für die Prüfungen gelernt habt und wann Ihr angefangen hab. (bin der überlegung evt. mit Kateikarten oder Plakten)

  9. #9
    Studi Avatar von Nachi
    Registriert seit
    13.09.2010
    Ort
    Münster
    Beiträge
    820
    Pharmaziestudentin seit 2010
    Plakate...finde die Idee bei der ersten Überlegung eher unpraktisch, da groß. Karteikarten für Drogen und Arzneimittel finde ich gut. Ich persönlich lerne sonst kaum mit Karteikarten, wobei eine Bekannte zu mir meinte, dass so der Lerneffekt deutlicher wird, da der Stapel kleiner wird ^^. Also du kannst dir auch gut Strukturformeln oder Reaktionsgleichungen (u.a. Redoxreaktionen) auf Karteikarten schreiben. Für Galenik dann evtl. welche Salbengrundlagen wann angewendet werden können, wann es o/w und wann w/o ist. Wir hatten eine gemeine Frage, die abverlangte, ob die beschriebene Rezeptur ein Gel oder eine Suspension ist. Also würde ich Gelbildner und Mittel für Suspensionen nochmal genauer anschauen und beide evtl. gegenüberstellen. Im Bereich Arzneimittelkunde kann man eigentlich ja nur auswendiglernen. Sprich, welche Krankheit wird mit welchem Medikament behandelt, welcher Mechanismus findet statt, Distribution, Elimination etc, OTC-Präparate und was nicht alles.
    Ich habe mich im Januar glaube ich an's Lernen gemacht und ich glaube ab Ende April/Anfang Mai waren dann die Prüfungen. Aber das weiß ich auch nicht mehr so genau. Ich habe mir zu jedem Fach alles Stichpunktartig aufgeschrieben, habe das nochmal durchgelesen und wichtige Dinge unterstrichen, Dinge rausgestrichen oder auch ergänzt. Vor allem bei Gesetzeskunde fällt das Lernen mit den ganzen Paragraphen schwer, obwohl ich in dem Fach dann die beste Note hatte ^^°. Für das Chemie-Praktikum hae ich nichts gemacht. Ich habe mir lediglich angeschaut, wie ich meine Protokolle aufgebaut hatte, damit ich das im Praktikum so übernehmen kann. Für das Galenik-Praktikum habe ich mir schwierigere Rezepturen nochmal angeschaut (war bei uns z.B. Akne-Spiritus oder wie er hieß). An's Botnanik-Praktikum bin ich auch so rangegangen, da man seine Aufzeichnungen mitbringen durfte und ein Buch bekommen hat. Und wie man zu arbeiten hat, hat man während des Unterrichts ja schon gelernt. So...ich glaub ich hab alles ^^.
    Geändert von Nachi (10.01.2012 um 13:46 Uhr)

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. PTA-Prüfung
    Von Unregistriert im Forum PTA-Ausbildung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 10.05.2015, 18:56
  2. OC-Prüfung
    Von sselpe im Forum Pharmazeutische Chemie
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 31.07.2013, 17:40
  3. PTA Prüfung 2013
    Von Josi1987 im Forum PTA-Ausbildung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 21.02.2013, 13:56
  4. PTA-Prüfung
    Von PTA im Forum PTA-Ausbildung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.12.2012, 20:09
  5. PTA-Prüfung AMK
    Von Luise M. im Forum PTA-Ausbildung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 18.03.2012, 15:59

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •