+ Antworten
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Wechsel der Apotheke

  1. #1
    Klairin
    Gast

    Wechsel der Apotheke

    Hallo zusammen,

    ich habe gehört man kann seine Ausbildungsapotheke wechseln, wenn man total unzufrieden ist oder nichts lernt. Weiß jemand etwas dazu? Wie man vorgeht?

    Das würde mich mal interessieren.
    Danke für die Antworten.
    Klairin

  2. #2
    Apothekerin Avatar von 1981engelchen
    Registriert seit
    14.09.2010
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    392
    Apothekerin seit 2010
    Hallo,
    grundsätzlich ist das möglich, man kann sich "einfach" woanders bewerben und in der ursprünglichen Apotheke kündigen. Man sollte aber bedenken, dass man dann nochmal komplett von vorne anfangen muss mit dem PJ, die schon abgeleisteten Monate werden, soweit ich mich erinnere, nämlich nicht angerechnet!
    Engelchen

  3. #3
    Unregistriert
    Gast
    Ich bin mir ziemlich sicher, dass die Praktikumszeit anerkannt wird, solange mindestens drei Monate in derselben Apotheke gearbeitet wurde.

  4. #4
    Klairin
    Gast
    Danke für die Antworten. Mittlerweile habe ich auch mit einer Bekannten gesprochen die sich gut auskennt. Sie sagt ich kann wechseln und das müsste auch anerkannt werden. Aber wenn das Prüfungsamt will, kann es eben auch mal stress machen.

    Grüße.

  5. #5
    Apothekerin Avatar von 1981engelchen
    Registriert seit
    14.09.2010
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    392
    Apothekerin seit 2010
    Also, ich weiss nur von einem Mädel aus meinem Semester, die auch nach 3 Monaten gewechselt hat & sozusagen komplett "von vorne" anfangen musste. Vielleicht ist das aber auch von Uni zu Uni / Prüfungsamt zu Prüfungsamt verschieden???

  6. #6
    Unregistriert
    Gast
    Ich hatte nach einem Monat einen extremen Frust in meiner Ausbildungsapotheke, dass ich mir etwas anderes gesucht hatte und diesen Monat dann aber auch voll anerkannt bekommen habe. Es liegt -wie so oft- in Ermessen des LPA, denn die Formulierung in der Approbationsordnung ist sehr schwammig, zum einen kann es so ausgelegt werden, dass die mindestens 6 Monate in einer Apotheke (einer als echter Zahlwert) abgeleistet werden muss, dann wird es nicht anerkannt oder es kann so ausgelegt werden, dass "einer" einfach nur 6 Monate generell öffentliche Apotheke gemeint ist und ein Wechsel ohne Zeitverlust möglich ist. Kurz gesagt: immer mal das LPA fragen, wie es gehandhabt wird.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Uni wechsel
    Von Luan im Forum Pharmaziestudium Mainz
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.10.2013, 19:15
  2. Uni Wechsel ins Ausland?
    Von Isabelle85 im Forum Pharmaziestudium
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.09.2012, 20:25
  3. UNI-Wechsel
    Von Demet Eroglu im Forum Pharmaziestudium
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.07.2012, 19:21
  4. Wechsel-Klausurmöglichkeiten?
    Von Student³ im Forum Pharmaziestudium
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 02.02.2012, 11:56
  5. Wechsel von Chemie zu Pharmazie
    Von Chemiestudent im Forum Pharmaziestudium
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 24.07.2011, 10:52

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •