+ Antworten
Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Sponsoring von Pharmaziestudenten / -fachbereichen

  1. #1
    Valerie
    Gast

    Sponsoring von Pharmaziestudenten / -fachbereichen

    Hallo,
    ich bin jetzt im zweiten Semester im Pharmaziestudium (wo ist erst einmal egal) und was mir aufgefallen ist, dass unser Fachbereich doch sehr unterstützt wird von externen Sponsoren. Da gibt es Stada-Kittel hier, Hexal-Sachen da, bezahlte Poster dort u.s.w.
    Ich meine, wofür bezahlen wir eigentlich Studiengebühren? Dass irgendwelche "Spaßveranstaltungen", welche nichts direkt mit dem Studium zu haben (Partys) gesponsert werden, ist ja okay (für sowas macht die Uni kein Geld locker), aber dass die Hälfte der Kommilitonen mit Kitteln herumlaufen, auf denen das Logo eines Pharmakonzerns prangt, finde ich eigentlich nicht so "korrekt".
    Ich habe mich mal mit jemanden einer anderen Uni ausgetauscht (auch Pharmaziestudium) und der meinte, dass auch für Rezensionen für Bücher etwas Geld fließt. Ich dachte eigentlich, dass die Rezensionen meist "echt" sind, aber wenn die gekauft sind, kann man sich ja auch nicht vollständig darauf verlassen (könnte ja was schöngeredet sein)...

    Ich habs zwar schon mal gefragt, aber jetzt nochmal: Wofür bezahlen wir eigentlich Studiengebühren?
    Ist es nötig, dass Fachschaften bzw. Pharmaziebereiche gesponsert werden? Ich finde das irgendwie nicht so toll, wenn wirtschaftliche Interesse in die Lehre eindringen... :-/

    Wie seht ihr das bzw. merkt ihr dies bei euch auch?

  2. #2
    Sponsering an sich, ist nichts ungewöhnliches und es ist sicher richtig, das man als Sponsor letztlich bestimmte Ziele verfolgt. Diese müssen aber nicht von vornherein negativ sein.
    Bei Firmen wie Stada oder Hexal können mehrere Ansatzpunkte dahinter verborgen sein.
    Zum einen die Firma als evtl. zukünftigen Arbeitsplatz für den Berufsnachwuchs ins Gespräch zu bringen, andererseits im sehr schwierigen Generika-Markt schon einen gewissen Stand bei zukünftigen Absolventen zu erzielen. Irgendwie nachvollziehbar.
    Dies alles hält uns Pharmazeuten aber nicht davon ab, dennoch davon unabhängig spätere eigene Entscheidungen zu treffen, zumal gesetzliche Vorgaben eine sehrviel größere Rolle spielen (Rabattverträge). Da kann leider ein noch so großes Sponsering manche Entscheidungen des künftigen Apothekers nicht erzwingen.
    Ich denke also, man sollte Sponsering nicht zu sehr verteufeln. Freut euch lieber über ein paar Mittel die sonst kosten würden. Mit den Studiengebühren hat das nun wirklich nichts zu tun, denn sollten diese gesponsert werden, würde das wirklich zu einer Abhängigkeit der Lehre und Forschung führen.

  3. #3
    Foren-Guru Avatar von Christin
    Registriert seit
    18.11.2007
    Ort
    Wolfserwartungsgebiet
    Beiträge
    542
    Apothekerin seit 2013
    Ich bin von der Fachschaft Leipzig und kann erstmal nur für uns sprechen:
    Wir sind sehr dankbar für die Unterstützung der Firmen, die uns gemütliches Zusammensein der Studis, Fahrtkosten, Seminare und die überaus günstige Versorgung der Studenten mit Kitteln ermöglichen. Wir haben hier keine Studiengebühren und was ist so schlimm daran, sich sponsern zu lassen? Sicher bleiben die Firmen dann länger im Gedächtnis und wenn dann jemand dort seinen Traumjob findet und nicht bei einer nicht-sponsernden Firme - warum nicht?!
    Für Rezensionen bekommen wir kein Geld, allerdings dürfen die Rezensenten die Bücher behalten oder schenken sie der Bibliothek.
    Mit Einfluss in die Lehre hat es doch nichts zu tun, dass ihr einen Stada-Kittel tragt, oder?! Wenn der Prof sich ein Pfizer-Logo auf die Stirn tätowiert, ist das was anderes, aber es ist doch in anderen Branchen nicht anders.
    Studiengebühren dürfen meines Wissens nach nicht für Verbrauchstmaterialien genutzt werden , also bekommt ihr da auch keinen Kittel davon. Wenn du dir lieber eine n neutralen Kittel kaufen möchtest, kannst du das ja gerne tun. Mich beeinflusst der Kittel nicht unbedingt, ich weiß, dass Stada ein bekannter Arbeitgeber ist und mehr assoziiere ich nicht. Da muss jeder selbst seinen Verstand und sein Urteilsvermögen einsetzen.
    You shoot me down, but I don't fall - I'm Titanium!

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. SLAK-Projekt für Pharmaziestudenten in/aus Sachsen
    Von ooonja im Forum Allgemeines zur Pharmazie
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 22.02.2011, 10:41
  2. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 13.10.2010, 17:22
  3. Frage an Pharmaziestudenten, bitte antworten =)
    Von theresa91 im Forum Pharmaziestudium
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 03.09.2010, 22:32

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •