+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Thema: ph-wert mit normalität

  1. #1
    Benutzer
    Registriert seit
    06.11.2009
    Beiträge
    47
    Pharmaziestudent seit 2009

    ph-wert mit normalität

    Ich habe hier eine Aufgabe, bei der komme ich nicht so recht weiter:

    Welchen pH-Wert besitzt eine Lösung, die 0,05 mol Schwefelsäure in 100 ml Wasser enthält?
    Welchen pH-Wert besitzt diese Lösung, wenn man Sie mit 1,4 L 0,1N Natronlauge mischt?

    Der erste Teil ist klar. Dort die Konzentration (c=0,5 mol/l) und dann den PH-Wert=-log 0,5=0,3

    Bei dem zweiten Teil habe ich allerdings Probleme. Also die Natronlauge neutralisiert die Schwefelsäure - wie man das rechnet weiß ich, allerdings habe ich mit der Normalität der Natronlauge Problem! Ich weiß, dass das Verhältnis von OH- zu H+ 1:2 ist.

    Muss ich dann 0,1N /2 rechnen um auf die Konzentration von Natronlauge zu kommen?

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Avatar von Robert
    Registriert seit
    27.09.2008
    Beiträge
    144
    PTA-Azubi seit 1970
    die Normalität der Natronlauge ist die Konzentration der Natronlauge, da es eine einsäurige Base ist. Schwefelsäure hingegen ist eine zweibasige Säure, wodurch diese bei einer Konzentration von 0,5 M eine Normalität von 1 M hat.


  3. #3
    Benutzer
    Registriert seit
    06.11.2009
    Beiträge
    47
    Pharmaziestudent seit 2009
    Also beträgt die Konzentration der Natronlauge c=0,1 mol/l.
    Allerdings habe ich immer noch Probleme mit der Lösung der Aufgabe.:
    In der Lösung sind ja dann 1,5 Liter - also berechne ich zunächst die Stoffmenge der Natronlauge und der Schwefelsäure.

    n(H2SO4)=(0,05/0,1)*1,5=0,75 mol
    n(NaOH)=0,1*1,5=0,15 mol

    die neue Stoffmenge H2SO4 beträgt 0,75mol - 0,15 mol=0,6mol
    0,6mol/1,5=c=0,4
    PH=-logc=0,39

    Allerdings erscheint mir das nicht richtig - ich steh leider total auf dem Schlauch, eig. ist die Aufgabe einfach:-(


  4. #4
    Erfahrener Benutzer Avatar von Thomas
    Registriert seit
    20.03.2010
    Beiträge
    225
    Pharmaziestudent seit 2010
    OK da du nix von pKs-Werten oder pKb-Werten schreibst gehen wir als erstes davon aus, dass die Schwefelsäure und die Natronlauge komplett dissozieren.

    wir haben also 0,5 mol/l Schwefelsäure, wie schon beschrieben kann diese 2 Protonen abspalten, also ist die Konzentration der Protonen([H+] 0,5*0,5

    Der pH-Wert ist der negativ dekadische Loghartimus davon, -log(0.25) = 0.60
    so ein pH-Wert für Schwefelsäure erscheint mir logisch...

    Jetzt neutralisieren wir also mit Hydroxid-Ionen dagegen, was für ein Spaß!
    Also wir haben ja gloreiche 0.1 mol Protonen durch den Spaß mit der H2SO4, dann haben wir jetzt aber 0,14 mol Hydroxid-Ionen dagegen laufen, macht also laut Neutralisationsadam-riese 0,04 mol Hydroxid Ionen auf dem ganzen 1,4 L Gemisch.

    wenn ich jetzt zu der Uhrzeit das noch richtig hinkriege, einfach die 0,04 mol/1,4l = 0,0286 mol/l...dadurch können wir ja den pOH-Wert berechnen, nämlich -log[OH-], ergibt 1,54. 14-pOH=pH
    Ergibt einen pH-Wert von 12.46...klingt doch eigentlich gut für 100 ml Schwefelsäure(0,5N) auf 1,4 Liter Natronlauge(0.1N)

    Findet jemand einen Fehler?

    PS: Eigentlich ist die Rechnung übrigens so nicht korrekt, denn nur ein Teil(auch wenn es ein großer Teil ist) der Schwefelsäure und der Natronlauge zerfallen in Proton+Ion/Hydroxid+Ion. Und eine vollständige Umsetzung ergäbe zumindest mathematische Probleme (Stichwort: teilen durch 0)...

  5. #5
    Benutzer
    Registriert seit
    06.11.2009
    Beiträge
    47
    Pharmaziestudent seit 2009
    Zitat Zitat von Thomas Beitrag anzeigen
    OK da du nix von pKs-Werten oder pKb-Werten schreibst gehen wir als erstes davon aus, dass die Schwefelsäure und die Natronlauge komplett dissozieren.

    wir haben also 0,5 mol/l Schwefelsäure, wie schon beschrieben kann diese 2 Protonen abspalten, also ist die Konzentration der Protonen([H+] 0,5*0,5

    Der pH-Wert ist der negativ dekadische Loghartimus davon, -log(0.25) = 0.60
    so ein pH-Wert für Schwefelsäure erscheint mir logisch...

    Jetzt neutralisieren wir also mit Hydroxid-Ionen dagegen, was für ein Spaß!
    Also wir haben ja gloreiche 0.1 mol Protonen durch den Spaß mit der H2SO4, dann haben wir jetzt aber 0,14 mol Hydroxid-Ionen dagegen laufen, macht also laut Neutralisationsadam-riese 0,04 mol Hydroxid Ionen auf dem ganzen 1,4 L Gemisch.

    wenn ich jetzt zu der Uhrzeit das noch richtig hinkriege, einfach die 0,04 mol/1,4l = 0,0286 mol/l...dadurch können wir ja den pOH-Wert berechnen, nämlich -log[OH-], ergibt 1,54. 14-pOH=pH
    Ergibt einen pH-Wert von 12.46...klingt doch eigentlich gut für 100 ml Schwefelsäure(0,5N) auf 1,4 Liter Natronlauge(0.1N)

    Findet jemand einen Fehler?

    PS: Eigentlich ist die Rechnung übrigens so nicht korrekt, denn nur ein Teil(auch wenn es ein großer Teil ist) der Schwefelsäure und der Natronlauge zerfallen in Proton+Ion/Hydroxid+Ion. Und eine vollständige Umsetzung ergäbe zumindest mathematische Probleme (Stichwort: teilen durch 0)...
    Vielen Danke, jetzt habe ich es verstanden!
    Eine Frage habe ich allerdings noch, muss man zum Schluss nicht die Konzentration der OH-Ionen auf 1,5 Liter beziehen?
    Geändert von csg (20.01.2011 um 08:14 Uhr)

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Avatar von Thomas
    Registriert seit
    20.03.2010
    Beiträge
    225
    Pharmaziestudent seit 2010
    Zitat Zitat von csg Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Thomas Beitrag anzeigen
    OK da du nix von pKs-Werten oder pKb-Werten schreibst gehen wir als erstes davon aus, dass die Schwefelsäure und die Natronlauge komplett dissozieren.

    wir haben also 0,5 mol/l Schwefelsäure, wie schon beschrieben kann diese 2 Protonen abspalten, also ist die Konzentration der Protonen([H+] 0,5*0,5

    Der pH-Wert ist der negativ dekadische Loghartimus davon, -log(0.25) = 0.60
    so ein pH-Wert für Schwefelsäure erscheint mir logisch...

    Jetzt neutralisieren wir also mit Hydroxid-Ionen dagegen, was für ein Spaß!
    Also wir haben ja gloreiche 0.1 mol Protonen durch den Spaß mit der H2SO4, dann haben wir jetzt aber 0,14 mol Hydroxid-Ionen dagegen laufen, macht also laut Neutralisationsadam-riese 0,04 mol Hydroxid Ionen auf dem ganzen 1,4 L Gemisch.

    wenn ich jetzt zu der Uhrzeit das noch richtig hinkriege, einfach die 0,04 mol/1,4l = 0,0286 mol/l...dadurch können wir ja den pOH-Wert berechnen, nämlich -log[OH-], ergibt 1,54. 14-pOH=pH
    Ergibt einen pH-Wert von 12.46...klingt doch eigentlich gut für 100 ml Schwefelsäure(0,5N) auf 1,4 Liter Natronlauge(0.1N)

    Findet jemand einen Fehler?

    PS: Eigentlich ist die Rechnung übrigens so nicht korrekt, denn nur ein Teil(auch wenn es ein großer Teil ist) der Schwefelsäure und der Natronlauge zerfallen in Proton+Ion/Hydroxid+Ion. Und eine vollständige Umsetzung ergäbe zumindest mathematische Probleme (Stichwort: teilen durch 0)...
    Vielen Danke, jetzt habe ich es verstanden!
    Eine Frage habe ich allerdings noch, muss man zum Schluss nicht die Konzentration der OH-Ionen auf 1,5 Liter beziehen?
    Du hast Recht, der Fehler sei der Uhrzeit geschuldet

  7. #7
    Benutzer
    Registriert seit
    06.11.2009
    Beiträge
    47
    Pharmaziestudent seit 2009
    Also lautet die Rechnung folgendermaßen:

    0,1mol Protonen - 0,14 mol Hydroxidionen = 0,04 mol Hydroxidionen

    c(OH-)=0,04/1,5 = 0,0266667 mol/L

    pH= 12,43

    Ich danke dir für deine Hilfe:-)!

    Zitat Zitat von Thomas Beitrag anzeigen

    wir haben also 0,5 mol/l Schwefelsäure, wie schon beschrieben kann diese 2 Protonen abspalten, also ist die Konzentration der Protonen([H+] 0,5*0,5
    Ich habe leider noch ein Frage:
    Warumbrechnest du die Konzentration der Protonen 0,5*0,5?
    Ist Sie nicht einfach 0,5 *2 =1 mol/l?

    Obwohl dann der Ph-Wert NULL wäre...
    Geändert von csg (20.01.2011 um 09:03 Uhr)

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Avatar von Thomas
    Registriert seit
    20.03.2010
    Beiträge
    225
    Pharmaziestudent seit 2010
    Zitat Zitat von csg Beitrag anzeigen
    Also lautet die Rechnung folgendermaßen:

    0,1mol Protonen - 0,14 mol Hydroxidionen = 0,04 mol Hydroxidionen

    c(OH-)=0,04/1,5 = 0,0266667 mol/L

    pH= 12,43

    Ich danke dir für deine Hilfe:-)!

    Zitat Zitat von Thomas Beitrag anzeigen

    wir haben also 0,5 mol/l Schwefelsäure, wie schon beschrieben kann diese 2 Protonen abspalten, also ist die Konzentration der Protonen([H+] 0,5*0,5
    Ich habe leider noch ein Frage:
    Warumbrechnest du die Konzentration der Protonen 0,5*0,5?
    Ist Sie nicht einfach 0,5 *2 =1 mol/l?

    Obwohl dann der Ph-Wert NULL wäre...
    Also ich bin jetzt gerade vom MWG ausgegangen, könnte sein, dass *2 richtig wäre, ein pH-Wert von 0 ist nicht schlimm, er dürfte ja sogar ins negative gehen, muss ich nochmal nachschauen. Ja pH-Wert von null bei 100% dissoziation müsste korrekt sein, also 0,5*2
    Geändert von Thomas (20.01.2011 um 10:05 Uhr)

  9. #9
    Benutzer
    Registriert seit
    06.11.2009
    Beiträge
    47
    Pharmaziestudent seit 2009
    Danke für deine Mühe:-)

  10. #10
    Benutzer
    Registriert seit
    06.11.2009
    Beiträge
    47
    Pharmaziestudent seit 2009
    Ich habe hier noch eine Aufgabe zum Ph-Wert:

    Die Löslichkeit von Kohlendixod beträgt bei Raumtemperatur 0,0037 mol/l.
    Es wird angenommen, dass das gelöste CO2 vollständig als Kohlensäure vorliegt. Welchen PH-Wert besitzt die Lösung?

    Muss ich hier die Konzentration auch wieder *2 nehmen, da Kohlensäure 2 Protonen enthält?

    Also das eine Konzentration von 0,0074 mol/l Protonen vorliegt?

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. AC PH-Wert
    Von Unregistriert im Forum Pharmazeutische Chemie
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.12.2013, 13:47
  2. Rechenaufgabe pH-Wert
    Von Unregistriert im Forum Pharmazeutische Chemie
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 17.02.2012, 19:26
  3. ka-Wert und Dissoziationsgrad Ameisensäure
    Von csg im Forum Pharmazeutische Chemie
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 31.01.2011, 19:07
  4. Ks-Wert von p-Nitrophenol
    Von Carly im Forum Pharmazeutische Chemie
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.01.2011, 18:45

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •