+ Antworten
Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Kolloqs/Protokolle

  1. #1
    laborratte
    Gast

    Kolloqs/Protokolle

    Hallo an alle Pharmaziestudenten,

    ich habe mal eine Frage an euch, wieviel Raum nehmen eigentlich Kolloqs und Protokolle im Semester so ein? Also folgendes, ich habe vor nächstes Jahr noch mal ein Pharmaziestudium dranzuhängen, und ich möchte so viel wie es geht nebenbei arbeiten, und nur in den Semesterferien wird wohl nicht reichen... dachte daher vor allem an die Wochenenden. .. nur lese ich immer, dass man da für Kolloqs lernen muss, Protokolle schreiben muss, für Klausuren lernen etc. Also, was Klausuren angeht muss ich sagen, hat es bei mir immer gereicht, so 1-2 Wochen vorher dafür zu lernen, und ich seh dass doch richtig, dass bei euch auch die Noten der Klausueren nicht wichtig sind, nur in den StEx, oder?? Oder schauen die Profs auch auf die Noten der Klausuren, zB dann im 2. Staatexamen wo man dann mündliche Prüfungen bei denen hat? Würd mich echt mal interessieren, denn ich denke wenns nur ums Bestehen geht, würd ich nicht sooo viel Zeit zum lernen brauchen.. (und die Klausuren sind doch auch immer am Ende des Semesters,oder?) aber wie ist das mit Kolloqs und Protokollen? Wie viele Kolloqs hat man so im Semester? Wir hatten zu einem Praktikum meistens so 3 Kolloqs, ist das bei euch ähnlich? Und wie aufwendig sind die Protokolle?
    Ich danke euch schon mal im Voraus... alle von euch sagen zwar, es ist eigentl. unmögl. im Semester zu arbeiten, ich hoffe aber dennoch, dass das vllt geht
    Viele Grüße!

  2. #2
    Kommt drauf an wohin du gehst. Es gibt Unis da werden die Klausuren alle am Ende geschrieben, aber es gibt auch welche, wo die Klausuren querbeet übers Semester verteilt sind. Dann gibt es auch nicht überall Noten in den Klausuren, sondern man muss einfach "nur" bestehen. Bei den Kolloqs usw. wirds wohl auch Unterschiede geben.

  3. #3
    laborratte
    Gast
    Danke für deine Antwort.
    Also ich würde gerne nach Marburg oder Mainz gehen..

  4. #4
    Administrator Avatar von ooonja
    Registriert seit
    17.11.2007
    Ort
    Tübingen
    Beiträge
    629
    Apothekerin seit 2013
    Hallo,

    deine Fragen sind schwer allgemein zu beantworten. Vielleicht erst einmal zu den Klausuren - ja normalerweise finden diese am Ende des Semesters statt (Ausnahmen bestätigen die Regel). Und du hast Recht, die Noten (sofern überhaupt welche vergeben werden und nicht nur die Punkte bekannt gegeben werden), spielen fürs Stex keine Rolle. Allerdings lernen die wenigsten nur so viel, damit es zum Bestehen reicht. Die Klausuren sind recht anspruchsvoll und wenn man nur so viel lernt, dass es zum Bestehen reichen sollte, kann man sich leicht verschätzen. Und zum Stex sollte man es wissen oder zumindest nicht allzu große Wissenslücken haben - damit müsstest du dann mehr fürs Stex tun. Aber eigentlich hat man auch so genug mit der Vorbereitung zu tun. Welchen Eindruck es auf den Professor macht, wenn man Klausuren tendenziell gerade so besteht und man dann im Stex ziemlich gut ist - vielleicht Verwunderung, Skepsis, Freunde?!
    Wie umfangreich die Protokolle werden, hängt vom Fach und den Dozenten ab. Manchmal reicht eine handgeschriebene Seite und manchmal sind es über 10 Seiten (mit Computer)... In Leipzig ist es z.B. so, dass Protokolle oft als Gruppe anzufertigen sind und man sich die Arbeit einteilen kann. Außerdem variiert die Anzahl und der Umfang der Protokolle zwischen den Semestern. Wenn man will, kann man sicher schon einiges in der Woche erledigen. Wenn du aber erst abends von der Uni nach Hause kommst, einen langen Tag hattest und dann noch Protokoll schreiben willst, ist das ziemlich anstregend.
    Ich gehe mal von meiner Uni aus: Ab und zu hat man vor dem Praktikum ein mündliches Testat, auf das man sich mehr oder weniger vorbereiten muss.

    Du kannst natürlich probieren nebenbei zu arbeiten und schauen ob es klappt. Allerdings wären flexible Arbeitszeiten sehr von Vorteil, gerade in der Prüfungszeit.

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •