+ Antworten
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Pharmazie: Neues Hochschulranking

  1. #1
    Neuer Benutzer Avatar von _Julia_
    Registriert seit
    29.09.2010
    Beiträge
    4
    Apothekerin seit 2003

    Pharmazie: Neues Hochschulranking

    Als ich mit meinem Studium angefangen habe (ich schon paar Jährchen her) kam die neue CHE-Ranking-Liste. Da war meine Univesität auch in oberen Reihen und ich war stolz, dass ich für dieses Uni (oder sie für mich ) entschieden habe. Jetzt stelle ich mit Erschrecken vor, dass Uni Münster jetzt ganz schlecht abgeschnitten hat. Das ist sehr schade, es wird immer auf dem falschen Ende gespart.:s

    Es haben in einem Ranking des Centrums für Hochschulentwicklung (CHE) in vier von fünf Kategorien 4 Pharmaziestudienorte die Spitze erreicht.
    Dazu gehören: Freiburg, Jena, Kiel und Marburg.

    Näheres dazu: http://ranking.zeit.de/che2010/de/rankingkompakt?esb=19&hstyp=1
    Ein Student ist ein Zustand mit ungewisser Erfüllung.©

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Avatar von Thomas
    Registriert seit
    20.03.2010
    Beiträge
    225
    Pharmaziestudent seit 2010
    Ich halte nicht viel von solchen Rankings, da sie meist mit der Studiumsrealität wenig gemein haben. Freue mich aber, irgendwie das Kiel gut abgeschnitten hat, denn das Studium ist hier super!

  3. #3
    Neuer Benutzer Avatar von _Julia_
    Registriert seit
    29.09.2010
    Beiträge
    4
    Apothekerin seit 2003
    Man soll die Bewertung genauer durchlesen. In Münster ist bespielsweise Laborausstattung schlechter ausgefallen, das stimmt ja auch... die Laboratorien und manche Geräte sind schon alt. Sonst war ich sehr zufrieden mit meiner Uni.
    Mein Semester hatte eigene Internetseite gehabt, wo alle Skipte, Referate, Klausurenprotokolle etc. zu finden war. Sowas ist für alle Neuanfänger zu empfehlen.
    Ein Student ist ein Zustand mit ungewisser Erfüllung.©

  4. #4
    Gast0210
    Gast
    Interessiert einen Studenten denn wirklich die Forschungsreputation und die Zitationen pro Publikation?
    Das ist doch höchstens wichtig, wenn man nach dem Abschluss weiter forschen möchte, und da muss man ja nicht an der gleichen Uni bleiben wie als Pharmaziestudent.

    Also selbst wenn ich mich nach solchen Rankings richten würde, hätte ich höchstens auf die ersten drei Kriterien geachtet - Studiensituation insgesamt, Betreuung durch Lehrende und Laborausstattung. Wobei da auch noch die Frage ist, nach welchen Kriterien und wie objektiv vergleichbar das bewertet wird.

  5. #5
    Pharmaziestudent Avatar von mul
    Registriert seit
    08.09.2010
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    59
    Pharmaziestudent seit 2011
    Ich hab mir das Ranking grad mal angeschaut und musste Feststellen, dass meine Uni Würzburg gaaaanz unten ist. Allerdings zweifel ich stark an den Methoden für das Ranking! Meine Uni hat ein nigelnagelneues Pharmaziegebäude mit der modernsten Laborausstattung die es im Moment auf dem Markt gibt! Die komplette Fachschaft Chemie wird renoviert! Und dann in dem Ranking zu sehen, dass die Laborausstattung mangelhaft ist lässt mich doch stark an der Einschätzung zweifeln

  6. #6
    Gast0210
    Gast
    das ist allerdings verwunderlich. kenne das neue pharmagebäude in Würzburg auch (auch wenn ich woanders studiere), das steht ja jetzt doch schon ein paar Jahre, oder??! Mich wunderts, wen und vor allem WANN man da befragt hat.
    für mich ein weiterer hinweis darauf, dass man schon noch selber denken und sich informieren sollte, bevor man vorschnell nur nach den Rankings eine Entscheidung trifft.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Neues Kongressstipendium!!
    Von Lisbeth Svensson im Forum Pharmaziestudium
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.02.2009, 16:25

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •