+ Antworten
Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Modularisierung Pharmazie Leipzig

  1. #1
    1,3,7-Trimethyl-2,6(1H,3H)-purindion Avatar von Willi
    Registriert seit
    15.11.2009
    Beiträge
    234
    Pharmazeut

    Modularisierung Pharmazie Leipzig

    Hallo,
    mittlerweile wurde ja beschlossen, dass das Pharmaziestudium an der Uni Leipzig modularisiert wird (so wie ich es mitbekommen habe). Nun wollte ich gerne wissen: Was ändert sich jetzt genau?

    • Wird die Studienordnung geändert (Ich denke mal ja...) und ab wann/für wen ist sie dann gültig?
    • Bleiben die typischen Stoffgebiete erhalten (A bis D im Grundstudium usw.)?
    • Wird es auf lange Sicht Bachelor- oder Masterabschlüsse Pharmazie in Leipzig geben?


    Das ein paar Veranstaltungen in andere Semester rutschen ist klar, aber welche Vorteile und Nachteile hat das ganze (ist ne subjektive Frage - ich weiß)?

    MfG Willi

    P.S.: Mein 50. Beitrag. :P
    Geändert von Willi (20.04.2010 um 18:06 Uhr)

  2. #2
    Foren-Guru Avatar von Christin
    Registriert seit
    18.11.2007
    Ort
    Wolfserwartungsgebiet
    Beiträge
    542
    Apothekerin seit 2013
    Hallo Willi,

    manchmal bist du uns zu schnell^^ Wir haben absichtlich noch nichts gepostet, da die Modularisierung noch nicht durch alle Gremien abgesegnet wurde. Die Studienkommission (die ja alles erarbeitet hat) und der Fakultätsrat haben dafür gestimmt. Nun sind noch Feinheiten zu regeln und es muss noch ein Gremium durchlaufen werden. Da erst dann alles sozusagen in Sack und Tüten ist, wollten wir beteiligten Studenten mit der Information noch warten.

    Es wird dann eine Informationsveranstaltung für alle Studenten geben, in der genau erläutert wird, was sich ändert und was jeder beachten muss. Dann stehen genügend Personen zur Verfügung, die Fragen beantworten können.

    Um aber schonmal auf deine Fragen z. T. zu antworten:

    Ja, es gibt eine neue Studienordnung. Jedoch ist für jeden immer die Studienordnung gültig, mit der man immatrikuliert wurde. Das ist besonders in Prüfungsfragen sehr wichtig. So gibt es zwar dann für alle Modulabschlussprüfungen, die Anzahl und Regularien der Prüfungsversuche ergibt sich aber aus der für das jewilige Matrikel gültigen Studienordnung.

    Die typischen Stoffgebiete und generell alle Veranstaltungen bleiben exakt die selben, da diese durch die Approbationsordnung festgelegt sind. Es ist nur so, dass evt verschiedene Veranstaltungen zu Modulen zusammengefasst werden, um die nötigen Stunden für ein Modul (rein rechtliche/regulatorische Sache) zusammen zu bekommen, da an der Uni Leipzig ein Modul immer 5, 10 oder 15 ECTS-Punkte hat (1 Punkt= 30 Arbeitsstunden). Außerdem bleibt das Staatsexamen ja erhalten, sodass die Stoffgebiete A-D eben im Grundstudium gelehrt werden müssen.

    Ob es ein Bachelor-Master-System geben wird, kann ich nicht sagen. Da spielen noch viele politische Entscheidungen und die Etablierung des ganzes Systems eine Rolle. Ich sage mal: Vielleicht, aber unwahrscheinlich. Sonst wäre die Approbationsordnung hinfällig.

    Subjektiv ist die Modularisierung für mich gut, dafür gibt es mehrere Gründe, die ich an späterere Stelle (evt bei der Veranstaltung) äußern möchte. Es wird sicherlich einige Probleme oder Problemchen bei der Umstellung geben, aber das ist es m. E. wert. Da auch Studenten an dem Prozess beteiligt waren und noch sind und auch aktiv Einfluss genommen haben, ist ein akzetables Podukt herausgekommen, das zukunftsfähig ist.

    Wenn du ich mehr Fragen hast, beantworte ich die gerne.

    LG
    Christin
    You shoot me down, but I don't fall - I'm Titanium!

  3. #3
    1,3,7-Trimethyl-2,6(1H,3H)-purindion Avatar von Willi
    Registriert seit
    15.11.2009
    Beiträge
    234
    Pharmazeut
    Hallo Christin,
    danke für die ausführliche Antwort. So richtig erschließt sich für mich aber nicht so sehr der Sinn der Modularisierung... Theoretisch ändert sich was, aber rein praktisch bleibt alles beim Alten? :huh:

    MfG Willi

  4. #4
    Foren-Guru Avatar von Christin
    Registriert seit
    18.11.2007
    Ort
    Wolfserwartungsgebiet
    Beiträge
    542
    Apothekerin seit 2013
    Über den Sinn der Modularisierung schreibe ich später noch mal was. Ich möchte an dieser Stelle noch einmal die Diskussion um die Noten starten:

    Es sollen für die Modulabschlussprüfungen Noten vergeben werden. Dies hat prinzipiell keinen Einfluss, da wir ja keine bestimmte Note erreichen müssen, sondern nur bestehen. das heißt, es gibt weiterhin Scheine, wenn man mindestens eine 4,0 hat. Der einzige Unterschied ist, dass die Punktzahl, die man in der Prüfung erreicht, nicht nur als solche dasteht, sondern in eine Note umgerechnet wird.

    Dies hat den Vorteil, dass man seine Leistung eben besser einordnen kann (ich weiß nicht, ob sich dann auch ein Gradsystem, also man gehört zum A, B, C, etc Grad, ergibt) und man kann sich diese Veranstaltung bei einem eventuellen Studiengangwechsel anrechnen lassen. Dies betrifft zum Beispiel Physik, Anorganik, Organik, Instrumentelle Analytik, Klinsische Chemie, Biochemie und Medizinische Chemie.

    Was sagt ihr dazu?
    You shoot me down, but I don't fall - I'm Titanium!

  5. #5
    Benutzer Avatar von freaky_babyshi
    Registriert seit
    21.09.2008
    Beiträge
    93
    Pharmaziestudentin seit 2008
    Und erscheinen diese Noten auch auf den ausgestellten Scheinen oder steht da wie bisher "mit Erfolg bestanden" da?

  6. #6
    Labor-Zwerg Avatar von midget89
    Registriert seit
    18.11.2007
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    166
    Pharmaziestudent seit 2007
    ich würde jetz mal ohne es zu wissen drauf tippen, dass die noten auf den scheinen stehen, da man ja die scheine vorweisen muss, wenn man sich die in nem andern studium anrechnen lassen will und dann sollten da auch noten drauf stehen...

    find ich übrigens ne gute idee, so hat man bessere möglichkeiten bei nem wechsel und wer sich sowieso mit seinem pharmaziestudium sicher ist, dem kann dann ne 4,0 prinzipiell auch am a...llerwertesten vorbeigehn... bewerben muss man sich ja sowieso irgendwann mal mit seinem abschlusszeugnis und nicht mit den einzelscheinen...

    und mal ehrlich wer sich von noten unter druck setzen lässt der lässt sich auch von ner schlechten punktzahl unter druck setzen... (höhergradig belastbar sollte man bei unserm studium ja sowieso sein^^)
    Geändert von midget89 (30.04.2010 um 15:51 Uhr)

  7. #7
    Administrator Avatar von ooonja
    Registriert seit
    17.11.2007
    Ort
    Tübingen
    Beiträge
    629
    Apothekerin seit 2013
    Ehrlich gesagt glaube ich auch nicht, dass die Einführung von Noten den Leistungsdruck erhöht. Allein die Punkte sagen einem doch wo man steht. Und für die aller meisten ist ja doch nur das Stex von Bedeutung und sie werden nicht von den Scheinen mit Note Gebrauch machen.
    Allerdings weiß ich natürlich nicht, in wie weit es sich lohnt (also wie viele es nach einem Wechsel auch wirklich nutzen - für Medizin bringt es ja gar nichts...). Daher finde ich es schwierig Nutzen/Aufwand für die Lehrenden abzuschätzen. Aber prinzipiell ist es zu Begrüßen seine wahren Leistungen mitgeteilt zu bekommen (ob nun mit oder ohne Note) und nicht nur da steht ob man bestanden hat oder nicht.

    Also ich bin auch dafür.

  8. #8
    please accept mystery Avatar von das_Alpacca
    Registriert seit
    20.11.2007
    Ort
    FFM
    Beiträge
    220
    Pharmazeut seit 2011
    Also, dass die Noten dann niemals nicht jemanden interessieren glaube ich ehrlich gesagt nicht. Spätestens dann, wenn zwei (ansonsten in allen Belangen gleichwertige) Bewerber um eine Stelle konkurieren, wird es doch jemanden interessieren. Im Hinblick auf sowas war ich doch sehr froh, dass an einigen Stellen nur b./n.b. da stand, weil mich die Fächer doch ehrheblich genervt haben. Umgedreht kann man es dann natürlich als ein Stück weit gerecht ansehn, wenn der Bessere den Job bekommt.
    Weiterhin gilt es zu bedenken, dass einzelne Scheine eines Studiums einem zwar Arbeit ersparen, weil man sie nicht wiederholen muss, an der Gesamtstudienzeit wird sich aber nur in seltenen Glücksfällen etwas ändern, weil dann meist andere Scheine fehlen. Für Leute, die auf BAföG angewiesen sind und die durch den Wechsel Probleme bekommen würden, ist die gewonnene Freizeit aber natürlich auch Zeit, um Geld zu verdienen.
    Geändert von das_Alpacca (01.05.2010 um 14:32 Uhr)
    Es war ein sehr realistischer Traum und Harald Juhnke hatte Kuchen mitgebracht.

  9. #9
    Administrator Avatar von ooonja
    Registriert seit
    17.11.2007
    Ort
    Tübingen
    Beiträge
    629
    Apothekerin seit 2013
    Aber du bewirbst dich doch eigentlich nicht mit deinen Scheinen, oder sehe ich das gerade falsch?

  10. #10
    please accept mystery Avatar von das_Alpacca
    Registriert seit
    20.11.2007
    Ort
    FFM
    Beiträge
    220
    Pharmazeut seit 2011
    Das stimmt natürlich, aber ich persönlich halte es nicht gerade für ausgeschlossen, dass ein Bewerber dann auch mal nach seinen genauen Leistungen gefragt wird, beispielsweise ein angehender Technologe nach seinen Leistungen in dem Fach(sicherlich nicht primär, aber im Zweifelsfalle vielleicht), wenn ich will, dass die genauen Leistungen erfasst werden(aus welchen Gründen auch immer), dann muss ich wohl auch damit leben, dass sich jemand für diese Details interessiert. Und man kann eben schon ein bisschen daraus ablesen, wenn jemand mal ganz krass ausgedrückt, in sämtlichen Scheinen nur ne 4 hat und dann im Stex ne 1, ob der fleißig ist oder nur dann mal aus den Puschen kommt, wenn es drauf ankommt. Vielleicht seh ich das zu krass, aber so würde ich dann rangehn, wenn ich mal Leute einstelle. Sicher wird sich auch keiner großartig für Scheine aus dem Grundstudium interessieren, aber ich kann diese Meinung, dass das völlig egal ist nicht teilen. Und wenn es nicht egal ist, dann führts zu mehr Leistungsdruck. Aber vielleicht bin ich auch einfach nur paranoid. :P
    Es war ein sehr realistischer Traum und Harald Juhnke hatte Kuchen mitgebracht.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Pharmazie WS 14/15 Leipzig- wer ist dabei?
    Von Unregistriert im Forum Pharmaziestudium Leipzig
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 31.08.2014, 03:15
  2. Pharmazie WS 14/15 Leipzig- wer ist dabei?
    Von Unregistriert im Forum Pharmaziestudium
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 31.08.2014, 03:15

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •