+ Antworten
Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Schmerzen nach Analverkehr?

  1. #1

    Schmerzen nach Analverkehr?

    Hallo,

    mein Freund und ich hatten gestern Nacht Analverkehr. Bei dem Sex an sich hatte ich keinerlei Schmerzen, nur als ich danach Duschen
    war hatte ich ein leichtes Ziehen in der Gegend. Dabei dachte ich mir noch nichts.. heute früh, nach dem Aufstehen, ging ich zur Toilette
    und es tat schon etwas mehr weh und juckte zudem auch noch.
    Ich sah mir das ganze im Spiegel an und habe eine kleine Traube an meinem After!!
    Habe ich jetzt Hämorrhoiden und das so schnell? Habe übermorgen einen Termin beim Arzt aber wüsste einfach gerne was das sein soll...

    LG

  2. #2
    Unregistriert
    Gast
    Klingt nach einer Analvenenthrombose

  3. #3
    Industriebiologe
    Gast
    Wird peinlich das deinem Arzt zu erklären

  4. #4
    Studi Avatar von Nachi
    Registriert seit
    13.09.2010
    Ort
    Münster
    Beiträge
    876
    Pharmaziestudentin seit 2010
    Warum sollte das denn bitteschön peinlich beim Arzt sein? Wie albern! Es kann eben leider passieren, ist aber denke ich trotzdem gut behandelbar und recht schnell behoben. Ein Tipp à la "beim nächsten Mal vorsichtiger sein" klingt zwar doof, aber man sollte in dem Bereich schon vorsichtiger sein. Die Muskulatur in dem Bereich ist ja doch eine andere als im Vaginalbereich und entsprechend muss man -um es ganz platt zu formulieren- etwas mehr Vorarbeit leisten. Das einzige, was ich in dem Bereich gehört habe ist "viel Gleitgel", denn die Feuchtigkeit existiert in diesem Bereich (fast) nicht.
    Geändert von Nachi (11.07.2018 um 22:35 Uhr)

  5. #5
    Hey,

    na klar ist das ein unangenehmes Thema. Je nachdem wie gut und lange du deine Ärztin schon kennst - über so etwas spricht man natürlich trotzdem nicht gern. Aber peinlich wäre mir das auch nicht. Auf jeden Fall der Ärztin genau so erzählen wie du es uns hier geschildert hast.

    Hämorrhoiden sind das aber schon mal nicht - das geht tatsächlich nicht so schnell. Wie weiter oben schon vermutet, würde ich auch zu einer Analvenenthrombose tendieren. Diese treten im Vergleich zu Hämorrhoiden nämlich schlagartig auf. Ursache ist meist ein kleines Blutgerinnsel in der Vene -> https://www.xn--hmoriden-behandlung-...-haemorrhoide/

    Normalerweise verschwindet die Analvenenthrombose aber auch genau so schnell wie sie aufgetaucht ist. Die Heilung kannst du durch bestimmte Salben unterstützen. Wird dir aber bestimmt auch dein Arzt nochmal sagen.

    Und wie Nachi schon geraten hat, in Zukunft einfach etwas mehr "Vorarbeit" leisten!

+ Antworten

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •