+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 20

Thema: Nasensalbe

  1. #1
    Unregistriert
    Gast

    Nasensalbe

    Hallo ich habe eine Frage,

    ich hatte bisher immer eine Nasensalbe aus der Apotheke bezogen. Aufgrund des hohen Preises habe ich mich nun entschlossen diese selbst herzustellen.
    Ich studiere Physik mit dem Nebenfach Chemie deshalb traue ich mir natürlich zu 3 Substanzen zu vermischen.
    Nur habe ich ein Problem. Die Salbe besteht im wesentlichen aus Lanolin, Flüssigem Paraffin und Lavendelöl.
    Jedoch ist das Lavendelöl sehr teuer und schwer zu bekommen. (Bei einer Drogerie habe ich eine Flasche Raumluft gefunden, dieser enthält jedoch noch Zusatzstoffe) und ist daher unbrauchbar für mein Vorhaben.
    Nun zu meiner Frage das Lavendel öl ist ja Pharmakologisch inert und dient nur der Geruchsneutralisation des Lanolin. Ich bin auf der Suche nach einem Ersatz Stoff für das Lavendelöl. Als erstes dachte ich an Eukalyptus Öl das dies in Reinform als Raum Duft sehr günstig bezogen werden kann. Da ich Chemie nur oberflächlich in der Uni belege sind mein toxikologisches Wissen nicht sehr ausgeprägt. Ich hörte dass Eukalyptus Öl stark giftig wirken kann.
    Entspricht dies der Wahrheit? und wenn ja welche alternativen Duftstoffe könnte ich in die Salbe einarbeiten?

  2. #2
    Unregistriert
    Gast
    Neben einem Buch für Rechtschreibung und Zeichensetzung möchte ich dir empfehlen, die Nasensalbe einfach weiterhin in der Apotheke zu kaufen. Du kannst mir glauben, dass die Apotheke an einer Rezeptur praktisch nichts verdient - außer deine Apotheke hält sich nicht an die Arzneimittelpreisverordnung (--> Apothekenwechsel)

  3. #3
    Hallo,
    Citronenöl bekommt man z.B. günstiger.
    Allerdings würde ich keine Raumdüfte verwenden. Substanzen, die eine Apotheke in Rezepturen verwendet erfüllen gewisse Qualitätsansprüche. Welchen Ansprüchen Raumdüfte genügen müssen, weiß ich nicht (ich denke da z.B. an Lösungsmittelrückstände, Verunreinigungen usw.). Solche Zubereitungen auf (Schleim)Häute aufzutragen halte ich für ungünstig (-> Reizungen, Allergiepotenzial, Toxizität).
    Ich nehme an, Du willst das nicht in der Nase, also auf der Schleimhaut auftragen. Ein fertiges Präparat (in größerem Gebinde) wäre da doch wahrscheinlich auch günstiger (und einfacher+hygienischer als selber herstellen.)

    Grüße
    Melilotus

  4. #4
    Unregistriert
    Gast

    -

    Da ich diesen Artikel an meinem Handy geschrieben habe während eine Vorlesung , (wie diesen auch) bin ich mit meiner Rechtschreibung sehr zu frieden.
    und nein ich werde nicht mehr für 20g Salbe ca 10€ bezahlen.

  5. #5
    Unregistriert
    Gast

    -

    an Melilotus

    Danke für deine Antwort, ich werde versuchen ein reines öl zu bekommen sollte dies fehlschlagen werde ich die Rezeptur einfach ohne Duftstoffe ansetzen. Da Lavendel-Öl sowieso Pharmakologisch Inert ist macht das keinen unterschied. Ich benutze diese Nasensalbe sehr gerne da ich immer unter einer etwas Trockenen Nase leide. Paraffin ist geruchsneutral und den Geruch des Lanolin werde ich schon ertragen.

  6. #6
    Es gibt aber schon fertige Sachen, die günstiger sind als 10€ für 20g. Und die sind hygienisch in einer Tube. Du musst in Deiner Rechnung ja auch ein Gefäß berücksichtigen, nicht nur die Ausgangsstoffe. Und so Kruken sind da schon eher - hm - ein hygienisches Waterloo, vor allem, wenn Du das auch unterwegs benutzen möchtest.
    Gibt es denn einen Grund für Deine trockene Nase, den man vielleicht beseitigen könnte? Bzw. was heißt das genau, also ist die Schleimhaut trocken? So fettige Sachen sollte man da nämlich nicht längerfristig anwenden, das verklebt das Flimmerepithel, das die Einatemluft reinigt. Und das Fett befeuchtet ja auch nicht (von Okklusionseffekten abgesehen).

  7. #7
    Lieber Fragensteller,

    woher möchten Sie denn das Paraffin und das Lanolin beziehen? Die Herstellungspauschale für jegliche Rezeptur (egal wie aufwendig oder einfach) beträgt 5,00 Euro. Darin sind v.a. enthalten die Qualitätsprüfung der Ausgangsstoffe, die investierte Zeit und verwendete Einmalgegenstände. Von einem Verdienst kann man deshalb bei keiner Rezeptur sprechen, mit Glück von Kostenausgleich. Lavendelöl ist per se nicht nur Geruchskorrigenz (je nach Konzentration). Ich nehme an Sie möchten die Salbe auf die Nasenschleimhaut auftragen? Besteht sie im wesentlichen aus den o.g. 3 Substanzen oder besteht sie tatsächlich nur aus den drei Substanzen?

    Für mich gibt es aus ihrer sicht drei akzeptable Lösungsansätze:
    1. Lassen Sie eine größere Menge der Nasensalbe in der Apotheke anfertigen, die Preise steigen nicht proportional (s. Herstellungspauschale)
    2. Kaufen Sie ein Fertigarzneimittel (Bepanthen Augen- und Nasensalbe, Nisita Nasensalbe, etc.)
    3. Besorgen Sie die Ausgangsstoffe in Ihrer Apotheke (auch das Lavendelöl, Raumduft ist definitiv keine alternative, s.o.) und stellen Sie die Salbe unter hygienischen Bedingungen selber her. Füllen Sie die fertige Salbe in eine Tube oder eine Dosierkruke mit Applikator (Haltbarkeiten der Ausgangsstoffe und Mindestmenge beachten). Lohnt es sich wirklich noch?

    Eukalyptusöl kann man theoretisch an der Nase anwenden (s. z.B. Otriven Meerwasser mit Eucalyptus) - der Raumduft ist auch dort nicht geeignet.

    Freundliche Grüße

  8. #8
    Unregistriert
    Gast
    laut Aufschrift der Salbe und laut Ergebnis der Gaschromatographie besteht die Salbe nur aus diesen drei Stoffen.
    Die Ausgangstoffe Lanolin und Paraffin (flüssig) habe ich schon. Da ich keine Tuben besitze werde ich die Salbe in Sterile Einwegspritzen einfüllen.

  9. #9
    laut Ergebnis der Gaschromatographie besteht die Salbe nur aus diesen drei Stoffen
    Bitte um Erklärung dieser Aussage.

  10. #10
    Unregistriert
    Gast

    -

    In der universität haben wir so einen probeanalysator(ich glaube es ist ein ganz normaler gaschomatograph) damit habe ich eine probe davon analysiert.

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Bremer Nasensalbe
    Von Carina im Forum Pharmazeutische Technologie
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 31.03.2014, 20:24

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •