+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 22

Thema: Nasensalbe

  1. #11
    Hm, sowohl Paraffin als auch Wollwachs sind Mehrstoffgemische aus vielen verschiedenen unterschiedlichen chemischen Substanzen. Auch das ätherische Öl des Lavendels enthält sehr viele verschiedene Inhaltsstoffe. Eine Analyse im Gaschromatographen würde hunderte Inhaltsstoffe offenbaren und eine Zuordnung zu Paraffin, Wollwachs und Lavendel m.e. unmöglich machen. Deswegen die Frage, was ihr da für ein fancy Gerät habt ;-)

    Sorry für das Off-topic, ich denke deine ursprüngliche Frage hat sich erledigt oder?

  2. #12
    Unregistriert
    Gast

    -

    Zu meiner Frage ich werde in den nächsten Tagen mal versuchen reines Eukalypus bzw. Citrus Öl aufzutreiben. Damit werde ich versuchen ob der Geruch erträglich ist. Sollte ich kein Öl bekommen mache ich es einfach ohne.

    Was für eine Art gerät das war kann nicht sagen, wie gesagt die Chemie ist nicht mein Fachgebiet(Sehr oberflächliches Nebenfach). Das mag sich jetzt etwas doof anhören aber für mich sieht dieser Chomatograph nur aus wie ein Wandschrank großer Kasten. Ich habe einen Mitarbeiter dort gefragt ob ich ihn einmal Benutzen könne. Er hat mir gezeigt wie ich die Probe eingeben muss. Bedient hat er ihn (hatte wohl angst dass ich ihn als nicht Chemie-Student kaputt mache) er sagte das würde paar Minuten dauern. Der weil bin ich in die Mensa zum Essen, als ich wieder kam gab er mir ein Zettel mit den Bestandteilen. Ob diese gleich vom Chomatographen ermittelt wurden oder ob er diese Aus den Verbindungen schloss weiss ich nicht genau.

    Jedenfalls stand da drauf dass Verhältnis dieser Drei Substanzen.

    Weiter wurden noch geringe Spuren von einem Metall (angeblich nicht genauer bestimmbar das die Temperatur des Gerätes nicht ausreicht um die meisten Metalle zu verdampfen) (ich denke aber dass es Aluminium von der Tube ist). Zusätzlich steht darauf hoher GC Gehalt(organische Rückstände)
    aber diese ist ja für meine Rezeptur absolut unerheblich.
    .

  3. #13
    Nur so aus Interesse: Warum genau hast Du das da analysieren lassen? Wenn Dus bisher von ner Apotheke bezogen hast, dann steht doch drauf, was drin ist.
    Geändert von Melilotus (19.02.2016 um 10:55 Uhr)

  4. #14
    Unregistriert
    Gast
    Ja das stimmt schon aber erstens kostet es mich ja nichts. Aber der wichtige Grund ist, ich kenne mich mit der Kennzeichnungspflicht bei sowas nicht aus, deshalb kann ja auch was enthalten sein das nicht draufsteht. --> und ich es deshalb aus Unwissenheit in meiner salbe vergesse.

  5. #15
    Na ja für die Dauer ist diese Art Salbe zur Anwendung auf der Nasenschleimhaut sowieso nicht geeignet. Verstehe also nicht wieso du da soviel Zeit für verwendest ;-) Wenn es wenigstens ein innovatives Produkt wäre ... Deine besorgten Ausgangssubstanzen hast du vermutlich nicht in pharmazeutischer Qualität erhalten. Gerade (billiges) Lanolin (Wollwachs) ist ein Naturprodukt: Die Wolle wird mit Pestiziden behandelt um sie vor Befall zu schützen. Diese müssen aufwendig aus dem Wollwachs entfernt werden. Paraffin wird aus Erdöl hergestellt und ist bzgl. Verunreinigungen auch nicht kritisch. Mit meiner Nase würde ich dein Produkt niemals in Kontakt kommen lassen. Die eigentliche Herstellung ist aber tatsächlich nicht besonders schwer in diesem Fall. Viel Glück!

  6. #16
    Unregistriert
    Gast

    -

    Ach weißt du wenn ich mir erstmals was in den Kopf gesetzt habe dann lass ich nicht locker bis ich es habe.
    Das Lanolin ist speziell Geprüftes das für die Verarbeitung zu Salben geeignet ist. Ok von dem Paraffin aus dem Chemiegroßhandel bin ich mir da nicht so sicher aber ich Versuches einfach mal .

    Ich habe mir auch so tolles Capsaicin Nasenspray hergestellt das brennt sehr gut :P

  7. #17
    Unregistriert
    Gast

    -

    Eine frage habe ich noch ,
    soll ich das Lanolin komplett verflüssigen oder nur etwas erwärmen beim Vermischen mit dem Parafin. ?

  8. #18
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    25.04.2012
    Ort
    München
    Beiträge
    207
    PTA seit 2013
    Ich muss sagen, ich bin etwas verärgert über soviel Dreistigkeit.In einem Forum für pharmazeutische Fachkräfte nach der Herstellung einer Salbe zu fragen mit der Begründung, dass die in der apotheke zu teuer ist. Wir haben hier alle sehr lange gelernt/studiert, um fachlach das leisten zu können, was wir leisten bzw. eine Salbe herstellen zu können und sie ruhigen Gewissens abzugeben. Es wurde bereits mehrfach dargestellt, dass eine Apotheke an einer Creme nichts verdient. Für die Herstellung bekommen wir 5 Euro: Hierfür müssen wir alle Ausgangstoffe prüfen, die Geräte dafür vorhalten, alle Geräte und GEgenstände zur Herstellung vorhalten und auch sowas wie Desinfektionsmittel, Zewa und was benötigt wird, sind in diesen kleinen 5Euro mit inbegriffen. Und dann sollen wir noch in unserer Freizeit erklären, wie man Salben herstellt, weil 5Euro + Bestandteile + Verpackung zu teuer sind?

    Soviel mal zum Nachdenken.

  9. #19
    Ich studiere Physik mit dem Nebenfach Chemie deshalb traue ich mir natürlich zu 3 Substanzen zu vermischen.
    Ich dachte Sie trauen sich das zu? ;-) Nee, die Herstellung einer Salbe zur Anwendung auf der Nasenschleimhaut in nicht ausreichender Qualität kann ich auch nicht unterstützen, aber das sollte man aus vorherigen Beiträgen rausgelesen haben. Deswegen auch keine Tipps zum eigentlichen Herstellungsprozess.

  10. #20
    Unregistriert
    Gast

    -

    Danke Melilotus und die anderen die mir geholfen haben.
    Sie ist fertig und unterschiedet sich nur etwas im Geruch vom Original (da kein Duftstoff vorhanden)

    Mit freundlichen Grüssen

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Bremer Nasensalbe
    Von Carina im Forum Pharmazeutische Technologie
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 31.03.2014, 20:24

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •