+ Antworten
Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Anfängerfrage zu HPLC

  1. #1

    Anfängerfrage zu HPLC

    Hallo

    Ich bin neu auf dem Gebiet und hätte an euch mal eine Frage zu HPLC:

    Sowie ich die HPLC grundsätzlich verstehe bekomme ich ja ein volles Spektrum über die gefundenen Substanzen d.h. jeder vorhandene Stoff erzeugt einen Peek (vereinfacht ausgedrückt).

    Bedeutet das in der Praxis, dass die HPLC als eine Art Allroundmethode zu verstehen ist, bei der ich z.B. bei Blutuntersuchungen gar nicht mehr wissen muss nach was ich suchen will?

    Oder habe ich das ganze falsch verstanden?

    Danke für eure Hilfe

  2. #2
    Unregistriert
    Gast
    Ich glaube da hast du was falsch verstanden. Erst einmal muss die jeweilige HPLC natürlich in der Lage sein, dein Analytengemisch sinnvoll zu trennen; Soll heißen, das Substanzen ja auch durchaus auf der Säule bleiben können (bei extremer Lipophilie / Hydrophilie) - Allein deswegen sollte man schon grob wissen wonach man sucht, um die Methode zu optimieren.

    Ferner ist die Wahl des Detektors (die HPLC selbst detektiert ja nicht) wohl auch sehr wichtig. Ein UV-Detektor kann logischweise nur Verbindungen detektieren, welche auch UV-aktiv sind. Ein Massenspektrometer wäre dann beispielsweise sehr viel breiter aufgestellt, kann aber sicherlich auch (je nach Bauweise) nicht alles detektieren.

    ... Ganz so einfach ist es in der Analytik leider nicht, an sich ist es aber ein sehr gutes Verfahren, welches viele Fragestellungen befriedigend bearbeiten kann.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Avatar von mia
    Registriert seit
    10.09.2010
    Beiträge
    229
    Apothekerin
    Um herauszufinden, welche Substanz sich hinter welchem Peak befindet, ist es hilfreich eine ungefähre Vorstellung zu haben von dem was man sucht. Das geht nämlich meistens über Referenzspektren. Man testet also bekannte Substanzen und guckt dann ob eine davon bei der gleichen Retentionszeit einen Peak zeigt wie die gesuchte. Leider sind die Retentionszeiten sehr empfindlich in bezug auf das verwendete Gerät und die verwendete Methode.

    Etwas verfeinern lässt sich die Peak-identifizierung mit einem Photodiodenarray-detektor, da kannst du von jedem Peak auch gleich ein UV/Vis-Spektrum angucken. Auch hier benötigt man aber wieder Referenzen, aus dem UV/VIS spektrum alleine lässt sich keine Substanz identifizieren.

    Eine ganze Ecke besser ist dann wiederum die HPLC-MS. Hier ist hinter der HPLC ein Massenspektrometer angeschlossen, aus dem man wesentlich mehr Informationen über die Struktur bekommen kann. Die HPLC dient dann nur noch zur Auftrennung von dem Gemisch. Aber auch die MS sagt dir nicht alles.

    Ein Gerät, in das man seine Probe reintut und es spuckt dir automatisch die verschiedenen Bestandteile aus, gibt es nicht :-(. Auch wenn so maches Fernseh-Kriminallabor so tut als ob.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Hplc
    Von sselpe im Forum Pharmazeutische Chemie
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.01.2014, 11:51
  2. Auswertung von Opium-HPLC
    Von freekly112 im Forum Pharmazeutische Biologie
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.04.2013, 20:43
  3. HPLC auswerten nach Arzneibuch
    Von freaky_babyshi im Forum Pharmazeutische Chemie
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.11.2010, 16:27
  4. HPLC
    Von Katha im Forum Pharmazeutische Chemie
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 06.07.2009, 10:34

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •