+ Antworten
Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Bachblütenherstellung und Konservierung

  1. #1
    Unregistriert
    Gast

    Bachblütenherstellung und Konservierung

    Hallo liebe Leute,

    weiß hier jemand zufällig, ob es sinnvoll ist Bachblütenmischungen für Kinder auf der Basis von Sirup simplex herzustellen? (damit sie doch wenigstens irgendwie "konserviert" sind?)
    Es ist klar, dass ich kein weiteres Wasser untermischen darf, ich also den reinen Zuckersirup von z.B. Caelo nehme und die Tropfen reingebe.
    Meine Frage ist nur, ob jemand damit Erfahrung hat bzw. ob das Sinn macht.
    Ich persönlich bin ja eher für die alte Methode: nicht konservieren, Ettiket drauf (kühl aufbewahren) und zum alsbaldigen Verbrauch.....


    Wie seht ihr das?
    Lieben Gruß,
    bin schon auf dem Weg zur Arbeit...

    Gabi





  2. #2
    Studi Avatar von Nachi
    Registriert seit
    13.09.2010
    Ort
    Münster
    Beiträge
    820
    Pharmaziestudentin seit 2010
    Wir haben auch häufig Bachblütenmischungen gemacht und nur mit Wasser gemischt. Ich habe keine Ahnung, ob das so im Sinne des Denkers ist, aber wir haben Volvic Mini-Flaschen dafür benutzt. Die sind ziemlich schnell leer gewesen, weil viele Bestellungen für Bachblütenmischungen bei uns rein gingen. Konserviert haben wir also nicht und ich glaube, dass wir ein Haltbarkeitsdatum von 2 Wochen oder so bei kühler Lagerung draufgeschrieben haben. Ist aber schon 4 Jahre her, dass ich das gemacht habe ^^°.

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •