+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Apothekenpraxis prüfung hilfeeee bitte

  1. #1

    Apothekenpraxis prüfung hilfeeee bitte

    Hallo libe pharmaborad freunde,

    Habe bald meine letzte prüfung als pta ihr wisst doch was ich mein die mündliche.kann einer der schon in der apopraxis prüfung war bitttttttte darüber berichten dafür wäre ich sehr dank bar. Ich weis einfach nicht was ich mir ausser mein tagebuch anschauen solll bevor es zu spät ist und ob ich mir ein buch besorgen sol nicht das alles zu viel wird danke für eure antwort im voraus

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    25.04.2012
    Ort
    München
    Beiträge
    207
    PTA seit 2013
    Würde mich auch interessiern, da ich nächste Woche auch Prüfung habe. Acker gerade mein Tagebuch nochmal genau durch (ist schon etwas her, dass ich das geschrieben habe) und werde mir dann die Apopraxismappe angucken zum Thema Rezeptabrechnung und klassische Beratungsthemen, die wir gemacht hatten. Mehr Ideen hab ich auch nicht. Hoffe, das reicht dann insgesamt.

  3. #3
    Studi Avatar von Nachi
    Registriert seit
    13.09.2010
    Ort
    Münster
    Beiträge
    820
    Pharmaziestudentin seit 2010
    Neben der Apothekenpraxis und ein wenig Basiswissen der Gesetzeskunde wurde im äußersten Notfall was zum Tagebuch gefragt. Aber das variiert meist von Schule zu Schule bzw. hängt vom Prüfer ab (sollte der ApoPrax-Lehrer sein). Ich wurde z.B. Dinge gefragt wie "ich habe gelesen, dass Sie Chemikalie XY für die Rezeptur benutzt haben. Wie wurde die denn bei Ihnen in der Apotheke gelagert?" und dann sollte man auch schon wissen, wie es gelagert werden muss, Kennzeichnung der Rezeptur usw.. Also eigentlich wird alles Basiswissen abgefragt und ich wurde noch nach einem für mich besonderen Fall in der Apotheke gefragt. Das ganze Gespräch hat dann vielleicht 20 Minuten gedauert. An mehr Inhalt erinnere ich mich leider nicht mehr. ist schon fast 3 Jahre her ^^.

  4. #4
    Ich habe ein Rezept mit Allopurinol bekommen, musste den Wirkstoff erläutern und eine Art Kundenberatung durchführen.

    Ein zweites Thema war ein Nasenspray mit Cortison und auch da ebenfalls Abgabehinweise etc.

    Dritter Punkt: das Tagebuch

  5. #5
    keine große hilfe aber danke

  6. #6
    was wollst denn genau hören? bzw. lesen?

  7. #7
    Ich wollte von denen die in der prüfung schon waren in wue fern die mappe abgefragt wird ob sie überhaupt abgefragt und was dran kommen kann ich könnte heulen keiner kann mir helfen

  8. #8
    Studi Avatar von Nachi
    Registriert seit
    13.09.2010
    Ort
    Münster
    Beiträge
    820
    Pharmaziestudentin seit 2010
    Ich habe dir zumindest was zur Mappe geschrieben. Groß unterscheidet sich die Prüfung zum Schluss nicht (selbst in den unterschiedlichen Bundesländern), denn die Tagebücher sind sich ja auch vom Aufbau sehr ähnlich. Und die Prüfung heißt ja nicht umsonst "Apothekenpraxis Prüfung". Also wird der Hauptteil Apoprax in Kombi mit Gesetzeskunde sein. Über dein Tagebuch solltest du dann insofern bescheid wissen, dass du jede Frage, die dort bezüglich der Apoprax oder Gesetzeskunde drankommen kann, beantworten kannst.

  9. #9
    Meine Prüfung liegt auch schon gut drei Jahre zurück und ich musste Fragen zum Arzneimittelsortiment (Sichtwahl, Freiwahl, apothekenpflichtig, verschreibungspflichtig....), Lagerhaltung (was gehört in den Kühlschrank, was bedeutet kühl, Giftschrank, Separanda...), Hustenmittel (natürliche, verschreibungspflichtige) beantworten und dann sollte ich was zu dem beliebten Decoct mit codeinphosphat sagen. Meine Themen wurden bei mir nicht abgefragt, allerdings haben die Prüfer jemanden zu meinem Thema etwas gefragt.

  10. #10
    Studi Avatar von Nachi
    Registriert seit
    13.09.2010
    Ort
    Münster
    Beiträge
    820
    Pharmaziestudentin seit 2010
    Zu den Themen an sich wurde ich auch nichts gefragt. Bei uns hieß es sowieso, dass erst dann Fragen zu den Themen kämen, wenn man wirklich gar nichts mehr sagen kann. Ich hatte 'ne Rezeptur vor 3% H2O2. Da sollte ich was zur Lagerung des 30%igen sagen. Der Rest war wie schon gesagt allgemeine Apoprax und bisschen Gesetzeskunde.

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 24.08.2012, 17:09
  2. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.08.2012, 13:43
  3. Diabetes-Uhr als App: Bitte testen!
    Von Dr. Ursula Kramer im Forum Allgemeines zur Pharmazie
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.02.2012, 10:26
  4. Vorsorge-Uhr als App: Bitte testen
    Von Dr. Ursula Kramer im Forum Allgemeines zur Pharmazie
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.06.2011, 18:39

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •