+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Chancen zur Zulassung? Zukunft? Hilfe!

  1. #1

    Unglücklich Chancen zur Zulassung? Zukunft? Hilfe!

    Hallöchen, liebe Forum-Community!

    Seit geraumer Zeit quäle ich mich durch einen Berg von Informationen was das Pharmaziestudium anbetrifft. Nun habe ich vor ca. zwei Tagen rausgefunden, dass ich dieses Wintersemester an keiner Universität genommen werde, da ich keinerlei Landes-NC/Hochschul-NC erreiche.
    Deswegen werde ich meine Zukunft wohl oder übel in die Hände der Wartezeit legen müssen. Da ich nun aber einigermaßen verwirrt bin möchte ich mir gerne Hilfe einholen, weswegen ich mich auch hier angemeldet habe.

    Erstmal zu meiner Person:

    Ich bin derzeit 19 Jahre alt und habe kürzlich mein Abitur in RLP bestanden. Leider mit einem mieserablen Schnitt von 2.8!
    Biologie war unter anderem mein LK und mein Topfach, welches ich im Zeugnis mit 14 Punkten abgeschlossen habe. Chemie hatte ich im Abitur nicht mehr, jedoch hatte ich bis zur 10. Klasse nie große Schwierigkeiten bzw. könnte sagen, dass Chemie einer meiner Lieblingsfächer und zugleich guten Fächer war.
    Auf der Suche nach Informationen habe ich nun gefunden, dass einige Universitäten nach 2 Wartesemestern einen relativ erreichbaren (in meinem Fall) Schnitt verlangen, so z.B. 3.0 oder gar höher nach zwei Wartesemestern.
    Ist das nun meine einzige Chance zu einem Pharmaziestudium zu kommen?
    Muss ich meine Hoffnung tatsächlich in das Wintersemester kommenden Jahres legen?
    Wie hoch ist die Chance, dass ich dann auch wirklich einen Studienplatz erhalte? Schließlich sind es "nur" zwei Wartesemester.
    Sollte man in der Wartezeit eine Ausbildung beginnen oder lieber arbeiten gehen?

    Mit freundlichen Grüßen

    Kenshin
    Geändert von Kenshin (16.04.2013 um 11:14 Uhr)

  2. #2
    Unregistriert
    Gast
    es kommt drauf an, an welche Uni du dich bewirbst..die Chancen könnten schon gut stehen..
    ich habe gehört, dass in Jena im Wintersemester 2012 noch bis 3,3 zugelassen wurde..
    Wenn du unbedingt Pharmazie studieren willst, musst du also flexibel sein mit der Ortswahl..
    Wenn es nicht gleich im Wintersemester klappt, geht es bestimmt im Sommersemester..da sind die NCs noch niedriger..

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Avatar von mia
    Registriert seit
    10.09.2010
    Beiträge
    229
    Apothekerin
    Einfach mal bewerben!Viele Unis haben ja auch andere Kriterien als nur die DN, z.B. Auswahlgespräche.
    Vielleicht hast du ja auch Glück und bekommst im Nachrückverfahren/ Losverfahren einen Platz.

    Eine Abgeschlossene Ausbildung im pharmazeutischen/medizinischen Bereich wird teilweise als Bonus auf die Note gerechnet, dauert aber eben 2-3 Jahre. Eine Ausbildung ist ja an sich nie schlecht, sollte das Studium nicht klappen hat man etwas, auf das man zurückgreifen kann. Und das Studium ist nun wirklich nicht einfach. Klappt das Studium aber reibungslos, hat man dadurch 1-2 Jahre 'verloren'.
    Arbeiten an sich wäre eine möglichkeit um schonmal ein bisschen Geld fürs Studium an die Seite zu legen, wenn du aber vorhast Bafög zu beantragen darfst du nicht zuviel erspartes haben.

  4. #4
    Unregistriert
    Gast

    Alternative

    Was wohl momentan im Kommen ist, sind Studienplatzklagen.
    In Leipzig zum Beispiel soll es wohl so sein, dass man da mit einer Studienkapazitätsklage ganz gute Chancen hat. Dort werden im Wintersemester nur 36 Studenten immatrikuliert, obwohl es Platz für 50 Leute gibt!
    Das ist eine ganz gute Alternative zur Wartezeit. =)

  5. #5
    Benutzer
    Registriert seit
    15.08.2012
    Ort
    Marburg
    Beiträge
    83
    Pharmaziestudentin seit 2013
    Hey. Mein Abi war 2,7 und ich hatte mich letztes Jahr im Winter auch beworben gehabt, hatte auch grad erst mein Abi 2012. Habe mich einfach drauf los beworben und gleich 6 Städte angegeben (etwas unvorteilhaft gewählt). Aber nu rate mal! Ich habe eine Zulassung für Freiburg bekommen! Zwar sehr, sehr spät, im Nachrückverfahren ABER es hat geklappt.

    Oder warte auch einfach nur 1 Semester und fange im Sommersemester an, wenn's im Wintersemester nicht klappt. Habe jetzt im Sommer - wieder - eine Zulassung erhalten (für Marburg, da ist der NC nicht besonders hoch im SoSe). Einfach probieren! Irgendwo wird es schon klappen.. und wenn.. dann wartest du da höchstens 1 Semester, wenn du mit der Ortswahl flexibel bist.

    Auf jeden Fall würde ich aber für die nächsten 6 Monate eine Alternative suchen.. nur auf Nummer sicher. Arbeiten, Praktikum, Freiwilliges (Halb-)Jahr, etc. Viel Glück!
    Geändert von Ninay (19.04.2013 um 21:15 Uhr)

  6. #6
    Huhu! Ich habe quasi das gleiche Problem wie die TE und ich bin völlig am verzweifeln, weil ich nicht weiß, was ich machen und wie ich die Zwischenzeit, die vermutlich auf mich zukommt, überbrücken soll...
    Folgendes ist mein Problem: Ich möchte Pharmazie studieren und das unbedingt, allerdings dürfte das mit einem Abi-Schnitt von 2.9 und 2 Wartesemestern ziemlich schwer werden, im kommenden Semester auch nur irgendwo angenommen zu werden.
    Selbst bei den Unis, die andere Auswahlverfahren als ausschließlich die Zulassung nach der Durchschnittsnote anwenden, werde ich nicht punkten können, denn ich habe weder eine abgeschlossene Ausbildung, noch hatte ich überragend gute Noten in Chemie oder Biologie.
    Und jetzt, in all der Ungewissheit, stellt sich mir die Frage, was ich zwischendurch mache. Eine Ausbildung anzufangen, wäre wohl ziemlich blöd, weil ich diese nicht so einfach abbrechen kann, wenn ich dann doch an der Uni zugelassen werde (Kündigung erstmalig nach Ende des ersten Ausbildungsjahres möglich, außerdem kostet diese PTA-Ausbildung einen Haufen Geld). Als Überbrückung arbeiten zu gehen, ist an sich eine gute Idee, aber was, wenn ich dann im kommenden Sommersemester auch nicht genommen werde und im Wintersemester auch nicht? Ich will nicht ewig warten und in der Schwebe hängen.
    Zu was würdet ihr mir raten? Ich habe jetzt geplant, arbeiten zu gehen, mir für das Studium relevantes Wissen anzueignen und mir schonmal die Vorlesungen anzuschauen. Aber meine Bedanken sind einfach, dass ich auch nächstes Jahr nicht genommen werde.
    Zumal vor allem die bescheuerten Doppeljahrgänge dazu beitragen werden, dass der NC hochgeht. Dann habe ich noch weniger Chancen.
    Ich bin echt am verzweifeln.
    Weiß auch nicht, was ich jetzt als Antwort erwarte... Einen Masterplan vermutlich. PS: Ich weiß nicht warum, aber meine Absatz-Taste funktioniert in diesem Forum nicht. Sorry!

  7. #7
    Benutzer
    Registriert seit
    15.08.2012
    Ort
    Marburg
    Beiträge
    83
    Pharmaziestudentin seit 2013
    Also wenn du dir die NC-Werte von jeeedem SoSe anschaust und du auch in Kauf nimmmst, eventuell in eine andere Stadt umziehen zu müssen, dann stehen die Chancen wirklich gar nicht so schlecht. Marburg war bis jetzt immer niie höher als 2,9. Auch in Braunschweig sieht's sehr gut aus. Ich rede jetzt vom SoSe nur. Im Winter wird's wirklich schwer, aber da man die NC-Werte von Freiburg nicht einsehen kann (bzw. ich habe es nicht gefunden), und ich habe mit 2,7 noch 'nen Platz bekommen gehabt.. also so chancenlos ist man im WiSe auch nicht ganz.

    Also ich finde, arbeiten hört sich gut an. Wo man manchmal oft noch durchrutscht ist der Freiwillige Dienst wie das FSJ oder FÖJ. Dies kann man auch gut nur 6 Monate machen. Wieso hattest du es in diesem SoSe nicht versucht oder hattest du es?

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Avatar von Pancha
    Registriert seit
    24.08.2011
    Beiträge
    201
    Pharmazeut
    Was hast du denn die 2 Semester gemacht. Warst du im Ausland? Das wäre sonst mein Überbrückungs-Vorschlag. Oder ein FSJ/FÖJ.
    Mit 4 Wartesemestern solltest du im WS 14/15 auf jeden Fall einen Studienplatz bekommen, wenn dir egal ist an welcher Uni du landest. Du must dann bei der Bewerbung nur angeben, dass du auch auf andere als deine angegebenen Unis verteilt werden möchtest.

  9. #9
    Ninay: Sag niemals "Nie" Wer weiß, wie sich das entwickelt, man kann sich ja nicht wirklich darauf verlassen, dass es in den kommenden Jahren auch so ist, wie es die letzten 3 Jahre war. Umziehen möchte ich (aufgrund vom Pferd und der Reiterei) eher weniger gerne, aber wenn es nicht anders geht, dann geht es halt nicht anders. Mir ist das Pharmazie Studium gerade sehr wichtig. Da ich aber in der Nähe von Marburg wohne, habe ich die Hoffnung noch nicht aufgegeben, zu Hause studieren zu können. Bzgl der NC Werte in beispielsweise Freiburg: Da spielen doch dann sicherlich einzelne Noten eine große Rolle und wie gesagt - mit überdurchschnittlich guten Noten kann ich nicht dienen Ich habe es im Sommersemester nicht versucht, weil es erst danach Klick gemacht hat. Ich bereue es sehr, aber ändern kann ich es nun leider nicht mehr ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------ Pancha: Ja, ich war im Ausland. Nochmal ein Jahr weg kann ich mir nicht leisten Vielen dank schon mal, für eure schnellen Antworten!

    Zitat Zitat von Pancha Beitrag anzeigen
    Was hast du denn die 2 Semester gemacht. Warst du im Ausland? Das wäre sonst mein Überbrückungs-Vorschlag. Oder ein FSJ/FÖJ.
    Mit 4 Wartesemestern solltest du im WS 14/15 auf jeden Fall einen Studienplatz bekommen, wenn dir egal ist an welcher Uni du landest. Du must dann bei der Bewerbung nur angeben, dass du auch auf andere als deine angegebenen Unis verteilt werden möchtest.
    Geändert von AllBlack (21.05.2013 um 17:10 Uhr)

  10. #10
    Benutzer
    Registriert seit
    15.08.2012
    Ort
    Marburg
    Beiträge
    83
    Pharmaziestudentin seit 2013
    Ich hatte auch keine üüübertollen Noten in Bio und Chemie hatte ich gar nicht. De & Ma war 3-4 oder so. xD Ach Marburg wird dann sicherlich klappen, seit mind. 4 Jahren hat er sich kaum verändert, glaub ich. Und letztes Jahr und dieses Jahr waren auch Doppeljahrgänge.. von daher. ^^

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Was bietet mehr Zukunft für PTA?
    Von PTA1985 im Forum PTA-Ausbildung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 19.12.2013, 17:35
  2. Chancen Studienplatz Tübingen WS 2013/14
    Von Unregistriert im Forum Pharmaziestudium Tübingen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.07.2013, 12:57
  3. Chancen für Pharmazeuten im Ausland
    Von Brigitte Kraft im Forum Pharmaziestudium
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.10.2012, 20:06
  4. Chancen zum SS 2012 in Saarbrücken?
    Von Unregistriert im Forum Pharmaziestudium Saarbrücken
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 25.06.2012, 18:15
  5. Hilfe bei Antrag auf Zulassung für Halle!!
    Von Roms im Forum Pharmaziestudium Halle
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 11.08.2010, 15:19

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •