+ Antworten
Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: 2. Prüfungsabschnitt

  1. #1
    Unregistriert
    Gast

    2. Prüfungsabschnitt

    Hallo ihr Lieben,

    ich stehe kurz vor dem 2. Prüfungsabschnitt und würd gern wissen, was so in der letzten mündlichen Prüfung gefragt wird und wie ich mich vorbereiten kann?


    Ich freue mich über eine Rückmeldung!!!!!

    Conny

  2. #2
    Unregistriert
    Gast
    Das würde mich auch interessieren...unser prüfung ist am 5. und 6. februar

  3. #3
    Studi Avatar von Nachi
    Registriert seit
    13.09.2010
    Ort
    Münster
    Beiträge
    820
    Pharmaziestudentin seit 2010
    Ich finde es immer wieder ein bisschen schade festzustellen, dass nicht alle PTA-Schulen den Schülern da die Angst wegnehmen. Die Prüfung hat unser AMK-Lehrer geleitet und in einer letzten Stunde konnten wir erfragen, was denn mögliche Fragen wären. Zunächst erstellt man ja ein Tagebuch. Man sollte sich dieses schon noch einmal zu gemüte führen und sich ein paar Gedanken dazu machen. Ich hatte beispielsweise Borsäure als Defektur mit in mein Tagebuch genommen. Dann kamen Fragen dazu wie wir es gelagert haben und was man dabei beachten muss etc. Das kann auch bei den Rezepturen vorkommen oder es wird noch etwas zu den ausgearbeiteten Themen gefragt oder den Versuchen, die gemacht wurden (ich musste z.B. 2 Vollanalysen machen; da kann man immer mal eine Nebenfrage stellen). Dann wird häufig allgemein etwas zum Apothekenalltag gefragt. Darum ging es in meiner Prüfung hauptsächlich. Unser Lehrer meinte, dass er erst dann anfängt mehr über das Tagebuch zu erfragen, wenn er wirklich keine ordentlichen Antworten bei den anderen Themen/Fragen erhält. Zum Schluss gab es dann noch die Frage, ob es in der Apotheke mal eine besondere Situation gab. Da fällt einem bestimmt etwas ein. Sei es, dass man einem Kunden besonders geholfen oder aufgeklärt hat (hatte z.B. eine Patientin mit Obstipation welche glaubte, sie müsse damit den Rest ihres Lebens zubringen und immer Medis nehmen) oder etwas spektakuläres. Dann sollte man aber immer noch einigermaßen sachlich bleiben. Also dann nicht von der Geburtstagsfeier in der Apotheke reden, die man für den Chef organisiert hat o.ä.. Also wenn man sich den Stoff zu Apothekenpraxis, ganz evtl. Gesetzeskunde und Gifte- und Gefahrstoffkunde anschaut und alles aus dem Tagebuch gut drauf hat, dann ist man auf jeden Fall gut vorbereitet. Ihr könnt euch auch sonst nochmal mit eurem Chef die letzten Tage zusammensetzen. Der müsste sowieso das Tagebuch noch abzeichnen und kann euch vielleicht auch noch Tipps geben.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. PTA 2.prüfungsabschnitt
    Von Unregistriert im Forum PTA-Ausbildung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.03.2013, 19:42
  2. 2. Prüfungsabschnitt
    Von puan im Forum PTA-Ausbildung
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 16.02.2012, 19:52

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •