+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: Studienplatzklage Pharmazie

  1. #1
    Studienwilliger
    Gast

    Studienplatzklage Pharmazie

    Hallo,

    ist es eigentlich sinnvoll für ein Pharmaziestudium eine Studienplatzklage durch einen Anwalt durchführen zu lassen? Wie ich das gelesene haben soll es für Medizinstudenten tatächlich klappen einen Platz einzuklagen. Bei Medizin ist aber auch der NC viel niedriger und die Wartesemester sind ewig lange (mehrere Jahre). Was haltet ihr davon? Ich habe leider dieses Wintersemeter keinen Platz bekommnen und überlege tatsächlich sowas zu machen.

    Bei der Studienplatzklage wird ja nach "versteckten" Studienplätzen gesucht, d.h. wenn die möglichen Kapazitäten an Laboren/Professoren etc. nicht zu 100% ausgelastet sind.

    Hat jemand schon einmal einen Studienplatz für Pharmazie eingeklagt (Antwort auch gerne anonym)? Ist das ein langer Prozess?
    Wie ich gelesen habe, muss die Klage an jeder einzelnen Uni durchgeführt werden. An alle, welche bereits Pharmazie studieren: Könnt ihr etwas zu den genutzten Kapazitäten eurer Unis sagen? Evtl. lohnt es sich eine Klage an einer Uni eher als an anderen...

    Vielen Dank!

  2. #2
    Unregistriert
    Gast

    Düsseldorf

    Also gemessen an den Kapazitäten im Labor ist Düsseldorf schon jetzt überfüllt. Da könnten die mit mangelnder Sicherheit argumentieren. Ich kenne jetzt deinen NC nicht aber der NC im Sommersemester ist wesentlich niedriger so dass es wahrscheinlicher ist einen Platz zu bekommen. Klagen oder ein halbes Jahr warten. Diese Zeit geht schnell rum...und klagen dauert bestimmt auch!

  3. #3
    Unregistriert
    Gast

    Kiel

    Also in Kiel gibts auch nicht soo viele Laborplätze. Es wird teilweise ganz schön eng und die Profs fluchen auch schon immer rum, dass zu viele Plätze vergeben werden und man nicht genug Kapazitäten hat.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.11.2009
    Ort
    Jork
    Beiträge
    403
    Apothekerin
    Dabei wird ja nach "versteckten" Studienplätzen gesucht, d.h. wenn die möglichen Kapazitäten an Laboren/Professoren etc. nicht zu 100% ausgelastet sind.
    Bei uns haben sich einige Leute eingeklagt. Die haben auch einen Studienplatz bekommen, aber keinen Laborplatz.
    Es hat ihnen also im Endeffekt nichts gebracht, außer Anwaltskosten.

  5. #5
    Auch wenn es die Anwaltskanzleien suggerieren, aber jeden sollte bewusst sein, dass die Plätze welche da eingeklagt werden in der Realität gar nicht existieren! Theoretisch ja, aber die Praxis sieht bei überfüllten Laboren nun einmal anders aus!

    Auf der Suche nach der Dauer so eines Prozesses habe ich gelesen, dass es 1-2 Semester in Anspruch nehmen kann. Dann kann man sich das Geld sparen und "kostenlos" 2 Wartesemester ansammeln (für das nächste Wintersemester) oder den erreichbareren (Offtopic: komisches Wort...) NC im Sommersemester versuchen zu nutzen.

    So eine Studienplatzklage bringt wohl eher was bei Medizin(?! - nur meine schnelle Bauchmeinung) wegen der i.d.R. hohen Wartesemester.

  6. #6
    Unregistriert
    Gast

    Studienplatzklage

    Was die Kosten des Anwaltes angeht: Man so etwas auch privat versuchen. Das Stichwort lautet Antrag auf Zulassung zum Studium außerhalb der Kapazität. Den kann man einfach bei der Uni einreichen. Damit das Gericht auch weiß, dass du so einen Antrag gestellt hast, musst du dort zeitgleich einen Antrag auf Erlass einer einstweiligen Anordnung stellen.

    Die Kosten so etwas sind weit unter dem was ein Anwalt verlangt. Viel Glück!

    Problem: Ohne Anwalt kommst du vermutlich nicht sinnvoll weit(er), wenn du Uni den Antrag ablehnt...

  7. #7

    Lohnt nicht

    Also grade in Pharmazie finde ich das nicht sinnvoll, besonders wenn du keine spezifische Wunschuni hast. Meist klagt man sich ein, wenn es wirklich eine bestimmte Uni sein soll oder man einen völlig überlaufenen Studiengang wie Medizin anstrebt.
    Im SS12 wurden an meiner Uni (Braunschweig) noch Studenten mit einem Schnitt von 3,0 genommen. Selbst wenn man da nicht reinkam wartet man ein Semester und dann sollte man einen Platz sicher haben.
    Setz einfach kleinere Unis an die Spitze deiner Wunschliste bzw. schau dir die an, die dieses und die letzten Semester die passenden NC's hatten oder sogar alle Bewerber aufnehmen konnten (ich glaub da steht dann ein F).
    Mach dir keinen Stress mit einer Klage, das kostet Zeit und Nerven und du kannst dann immernoch leer ausgehen.

    Trotzdem viel Glück, wofür du dich auch entscheidest!

  8. #8
    Unregistriert
    Gast

    Ausrufezeichen Leipzig

    Also in Leipzig lohnt sich das zum Wintersemester definitiv!
    Am pharmazeutischen Institut in Leipzig werden nach Rektoratsbeschluss nur noch 36 Leute zum kommenden Semester immatrikuliert. Kapazitäten gibt es aber nach wie vor wie 45 bis 50 Studierende! Dort lohnt sich die Klage sicherlich.

  9. #9
    Unregistriert
    Gast

  10. #10
    Unregistriert
    Gast

    Ablehnung für pharmazie in leipzig? – wir helfen!

    Hallo liebe angehende Pharmaziestudenten,

    wie ihr vielleicht wisst, werden in Leipzig dieses Jahr nur 36 Studenten in der Pharmazie immatrikuliert. Wenn ihr nicht zu den Glücklichen 36 gehört, dann braucht ihr nicht gleich den Mut verlieren.
    Wir, der Fachschaftsrat für Biowissenschaften und Pharmazie, wollen euch helfen!
    Ein Fachschaftsrat kümmert sich um Studienangelegenheiten und wird als Studentenvertretung gewählt.
    Wir wollen euch ein paar Tipps geben wie ihr euren Studienplatz an der Uni Leipzig bekommen könnt.
    Obwohl sich an den Verhältnissen an unserem Institut nicht geändert hat, dürfen dieses Jahr nur 36 Studenten ein Pharmazie-Studium beginnen. Deshalb habt ihr die Möglichkeit über eine Klage einen der 14 verbleibenden Plätze zu bekommen.

    Einklagen kann man sich erst, wenn man endgültig abgelehnt wurde. Das klingt alles sehr juristisch, ist es aber nicht. Ihr müsst nur zwei kurze Briefe versenden. Einen an die Uni und einen an das Verwaltungsgericht Leipzig. Die Uni müsste dann juristisch nachweisen, dass die Kapazitäten nicht vorhanden sind. Das kann die Uni allerdings nicht und somit muss euch zulassen. Die Schreiben und die Vorgehensweise die ihr dafür benötigt hat der Fachschaftsrat vorliegen, sodass ihr sie nur noch mit eurem Namen versehen und absenden müsst.
    Weiterhin verfügen wir über sehr gute Kontakte zu einer Kanzlei, die die Klage für euch organisieren würde. Damit hättet ihr eine juristische Absicherung, falls die Uni sich weigert euch zuzulassen bzw. sich querstellt. Diese Option kostet allerdings um die 1000,-€. Wenn man sicher gehen will, ist diese Summe allerdings gut investiert. Es gibt einen Sponsor, der einen Teil der Rechtskosten übernehmen würde.
    Solltet ihr schon einen Platz für Pharmazie an einer anderen Uni angenommen haben, dann ändert sich die Situation etwas. Es muss dann individuell geprüft werden, welcher Weg für ein Klageverfahren der Optimale ist. Die Kanzlei berät euch dabei gern kostenfrei.

    Eine Alternative wäre, einen Studienplatz an einer anderen Uni anzunehmen, das erste Semester dort auch abzuschließen und euch für das 2. Semester in Leipzig zu bewerben. Diese Möglichkeit könnten wir euch dann auch im Detail erklären.

    Wer bei uns ein Studium beginnt, hat auch ein Recht darauf, dieses an unserer Uni zu Ende zu bringen. Die Lehre ist weiterhin im vollen Umfang gesichert! Durch den Einspruch des Sozialministeriums gegen die Entscheidung des Wissenschaftsministeriums, wird die Lehre auch in den kommenden Jahren auf dem qualitativ hohen Niveau aufrecht erhalten, da die Uni durch die Approbationsordnung für Apotheker an Vorschriften gebunden ist. Niemand braucht also Angst haben hier nur die Hälfte zu lernen. In Leipzig bekommt man eine Ausbildung wie jeder andere Pharmaziestudent in Deutschland.

    Wenn ihr noch Fragen habt oder für weitere Informationen könnt ihr euch gern an den FSR BioPharm unter fsrbio@googlemail.com wenden.
    Betreff: Einklageverfahren/Studienortwechsel

    Beste Grüße

    Euer FSR BioPharm

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Studienplatzklage Pharmazie
    Von DonkeyKong im Forum Pharmaziestudium
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 11.02.2014, 14:10

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •